Dornbirn beendet Punkteserie von Bozen

Spitzenduo beendet 2020 mit Niederlagen

Donnerstag, 31. Dezember 2020 | 08:24 Uhr

Sowohl Tabellenführer HCB Südtirol Alperia als auch der Tabellenzweite Hydro Fehérvár AV19 mussten sich am letzten Spieltag des Jahres 2020 geschlagen geben. Während die Südtiroler erstmals nach zehn Spielen nicht punkteten, setzte es für die Ungarn die erste Niederlage nach neun Siegen in Folge. Jens Gustafsson feierte ein erfolgreiches Debüt als Head Coach der Moser Medical Graz99ers. Für Dan Ceman setzte es mit den Steinbach Black Wings 1992 eine Niederlage bei dessen Rückkehr zum EC GRAND Immo VSV. Im Sky Sport Austria-Livespiel feierte der EC Red Bull Salzburg einen klaren Sieg über den HC TIWAG Innsbruck – Die Haie.

Vienna Capitals beenden Siegesserie von Fehérvár

Die spusu Vienna Capitals beendeten die neun Spiele andauernde Siegesserie von Hydro Fehérvár AV19. Die Capitals setzten sich in Ungarn mit 4:1 durch und feierten den zweiten Sieg in Folge. In der Tabelle verpasste Fehérvár den Sprung an die Spitze, da auch Tabellenführer HCB Südtirol Alperia sein Spiel verloren hat. Beide Teams halten somit weiterhin bei 54 Punkten. Wien ist mit 47 Punkten Tabellendritter.

Die Capitals starteten druckvoller in die Partie. In der 13. Spielminute erzielte Ty Loney die 1:0-Führung für die Gäste. Der Amerikaner verbuchte auch einen Assist zum 4:1-Endstand. Für den 28-Jährigen war es das zweite Multiple-Point-Game in Serie. Im dritten Saisonduell beider Teams feierte VIC den zweiten Sieg über AVS. Calvin Pickard bestritt sein letztes Spiel für die Capitals. Der 28-jährige Kanadier verbuchte sechs Einsätze und hatte ein Save Percentage von 91,9%. Die NHL-Leihgabe der Detroit Red Wings kehrt nach einem Monat wieder nach Nordamerika zurück.

Top-Save Calvin Pickard

Calvin Pickard von den EV spusu Vienna Capitals setzte sich in der Top-Save-Wahl hauchdünn gegen Rene Swette durch. Heute bestreitet der "Back-Up" der Wiener gegen Hydro Fehérvár AV19 sein letztes Spiel. Das dürft ihr nicht verpassen‼️ Live auf: http://live.ice.hockey#UnitedByPassion #icesave

Posted by Bet-at-home ICE Hockey League on Wednesday, December 30, 2020

Erfolgreiches Debüt für Graz-Head Coach Jens Gustafsson

Für den Neo-Head Coach der Moser Medical Graz99ers, Jens Gustafsson, setzte es ein erfolgreiches Debüt. Beim EC-KAC feierten die Steirer einen 2:1-Sieg nach Overtime. Für die 99ers war es lediglich der zweite Sieg aus den vergangenen 13 Spielen. Die Rotjacken mussten sich erstmals nach zuvor zwei Siegen am Stück geschlagen geben. Nach torlosen ersten 20 Spielminuten traf Kevin Moderer in der 32. Spielminute zum 1:0 für die Gäste.

Diese Führung hielt bis Mitte des dritten Drittels, ehe Johannes Bischofberger für den KAC ausglich. Mit dem Spielstand von 1:1 endete die reguläre Spielzeit. In der Overtime bekamen die Gäste aus Graz früh ein Powerplay zugesprochen. Routinier Thomas Koch musste bei den Klagenfurtern auf die Strafbank. Die 99ers nutzen das Überzahlspiel prompt. Johan Porsberger erzielte das Game-Winning-Goal. In der Tabelle liegt der KAC auf dem vierten Platz, Graz ist Tabellensiebenter.

Dornbirn beendet Punkteserie von Bozen

Erstmals nach zehn Spielen am Stück konnte Tabellenführer HCB Südtirol Alperia keine Punkte holen. Bei den Dornbirn Bulldogs setzte es für die Südtiroler eine 2:1-Auswärtsniederlage. Für die Vorarlberger war es der fünfte Sieg aus den vergangenen sechs Spielen. Die Gäste aus Bozen erwischten standesgemäß den besseren Start und gingen in der siebenten Spielminute durch ein Tor von Ivan Deluca mit 1:0 in Führung.

Knapp vor Ende des ersten Drittels gelang Dornbirn im Powerplay durch Emil Romig der Ausgleich. Ebenfalls in Überzahl erhöhte Nikita Jevpalovs Mitte des zweiten Drittels auf 2:1. Zwar war Bozen in der Folge klar tonangebend – 16:3 Torschüsse alleine im dritten Drittel – ein Tor war ihnen jedoch nicht vergönnt. Oskar Östlund im Tor der Vorarlberger parierte 33 von 34 Schüsse auf sein Tor (97,1%). Für Dornbirn war es der 21. Sieg im 37. Spiel gegen den HCB.

Villach dreht Zwei-Tore-Rückstand

Der EC GRAND Immo VSV konnte gegen die Steinbach Black Wings 1992 einen 2:0-Rückstand noch zu einem 4:3-Heimsieg drehen. Für Black Wings-Neo Head Coach Dan Ceman war die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte somit nicht erfolgreich. Bis zum 5. Dezember war der Kanadier beim VSV engagiert, ehe er freigestellt- und wenig später bei den Black Wings als Head Coach präsentiert wurde.

Die Gäste aus Linz starteten besser in die Partie und führten nach 15 Minuten bereits mit 2:0. In der Folge waren die Gastgeber die bessere Mannschaft. Glei zu Beginn des Mittelabschnitts belohnten sich die Kärntner und verkürzten auf 2:1. Noch vor dem Ende des zweiten Drittels drehte der Tabellenzehnte das Spiel zu seinen Gunsten. Im Schlussabschnitt trafen beide Teams noch je einmal. Für Linz war es bereits die achten Niederlage aus den letzten neun Spielen.

Goal Andrew Kozek (BWI)

Dan Ceman führt mit seinem neuen Arbeitgeber Steinbach Black Wings 1992 gegen Ex-Klub EC VSV nach dem 1. Drittel mit 2:0. Andrew Kozek sogte für das 1:0. Das zweite Saisontor des Kanadiers 🇨🇦 gibt es im Video 🎥👇.Verfolgt das restliche Spiel L∙I∙V∙E 👉🏻 https://live.ice.hockey/#UnitedByPassion I #ICEHighlights

Posted by Bet-at-home ICE Hockey League on Wednesday, December 30, 2020

Salzburg lässt Innsbruck keine Chance

Der EC Red Bull Salzburg setzte sich im Sky Sport Austria-Livespiel gegen den HC TIWAG Innsbruck – Die Haie klar mit 5:1 durch. Während die Tiroler die vierte Niederlage in Serie kassierten, feierten die Red Bulls den zweiten Sieg en Suite. Bis zum ersten Tor der Partie dauerte es bis zur 16. Spielminute, ehe Florian Baltram zum 1:0 für Salzburg erzielte. Rick Schofield scorte als einziger Spieler doppelt. Es waren die Saisontore zehn und elf für den 33-jährigen Kanadier. In der Tabelle liegen die Mozartstädter mit 39 Punkten aus 22 Spielen auf dem sechsten Platz. Der HCI ist Tabellenachter mit 34 Punkten aus 26 Spielen.

Goal Justin Schütz (RBS)

Nach einem sehenswerten Assist von David McIntyre schloss Justin Schütz zum 2:0 für den EC Red Bull Salzburg gegen den HC Tiroler Wasserkraft Innsbruck ab. Mittlerweile steht es im Sky Sport Austria-Livespiel 3:1 für die Red Bulls.#UnitedByPassion I #ICEHighlights

Posted by Bet-at-home ICE Hockey League on Wednesday, December 30, 2020

BET-AT-HOME ICE HOCKEY LEAGUE:
EC GRAND IMMO VSV – STEINBACH BLACK WINGS 1992 4:3 (0:2, 3:0, 1:1)
REFEREES: TRILAR, VIRTA, MIKLIC, PARDATSCHER.
Goals VSV: 1:2 Kosmachuk S. (21.), 2:2 Collins C. (32./PP1), 3:2 Caron J. (39.), 4:2 Wachter D. (42.)
Goals BWI: 0:1 Kozek A. (9.), 0:2 Lebler B. (15.), 4:3 Kozek A. (58.)

HYDRO FEHÉRVÁR AV19 – SPUSU VIENNA CAPITALS 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)
REFEREES: KINCSES, NAGY, KIS-KIRALY, VACZI.
Goals AVS: 1:2 Erdely C. (28.)
Goals VIC: 0:1 Loney T. (13.), 0:2 Großlercher J. (26.), 1:3 Vause T. (59.), 1:4 Fischer M. (59./EN)

DORNBIRN BULLDOGS – HCB SÜDTIROL ALPERIA 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)
REFEREES: BERNEKER, ZRNIC, HRIBAR, ZGONC.
Goals DEC: 1:1 Romig E. (19./PP1), 2:1 Jevpalovs N. (30./PP1)
Goals HCB: 0:1 Deluca I. (7.)

EC RED BULL SALZBURG – HC TIWAG INNSBRUCK – DIE HAIE 5:1 (1:0, 4:1, 0:0)
REFEREES: NIKOLIC M., SCHAUER, SEEWALD, TSCHREPITSCH.
Goals RBS: 1:0 Baltram F. (16.), 2:0 Schütz J. (26.), 3:1 Schofield R. (34.), 4:1 Schofield R. (38.), 5:1 Raffl T. (38.)
Goals HCI: 2:1 Ciampini D. (28.)

EC-KAC – MOSER MEDICAL GRAZ99ERS 1:2 OT (0:0, 0:1, 1:0, 0:1)
REFEREES: OFNER, STERNAT, BEDYNEK, BÄRNTHALER.
Goals KAC: 1:1 Bischofberger J. (51.)
Goals G99: 0:1 Moderer K. (31.), 1:2 Porsberger J. (62./OT/PP1)

Von: lup

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz