Sechs Südtiroler nominiert

Sportklettern: fünfter Weltcup Lead in Arco

Montag, 05. September 2016 | 14:53 Uhr

Bozen – Rock Master 2016 war ein Festival des Klettersports! Die Kletterwelt blickte nach Arco. Höhepunkt war der Weltcup im Vorstiegsklettern, wo sechs Südtiroler Landeskaderathleten nominiert waren und mit den Weltbesten mitkletterten.

Beim KO Boulderkontest, einem Einladungsbewerb mit je sieben Weltklasseathleten, wurde Michael Piccolruaz (AVS Meran) ausgezeichneter vierter. Andrea Ebner (AVS Brixen) war gleich zweimal im Einsatz. Sie wurde neben dem Leadweltcup, als einzige Nationalathletin zum Duellbewerb eingeladen und wurde zehnte.

Bei Weltcupbewerb siegte der Franzose Romain Desgranges vor dem ewig zweiten Jakob Schubert aus Innsbruck und dritter wurde der Russe Dmitrii Fakiryanov. Top Ten Platzierungen erhielten Francesco Vettorata aus Belluno als siebter und Stefano Ghisolfi aus Turin als neunter.

Bester Südtiroler als 40., war das junge Klettertalent Filip Schenk aus Gröden, vor dem Boulderspezialisten Michael Piccolruaz (AVS Meran) als 45. Weitere Südtiroler Platzierungen waren Janluca Kostner (AVS Gröden) 52., David Oberprantacher  (AVS Passeier) 53. und Lorenzo Sinibaldi (AVS Gröden) 67.

Bei den Frauen holte sich ihren ersten Weltcupsieg verdient die junge Anak Verhoeven (Belgien) vor der Koreanerin Jain Kim und der Weltcup führenden Janja Garnbret aus Slovenien. Andrea Ebner (AVS Brixen) fiel knapp aus den Weltcup Punkterängen und wurde 33.

Michael Piccolruaz (AVS Meran) zeigte beim KO Boulderkontest eine tolle Leistung. Er konnte bis zum dritten von vier Blöcken mit den weltbesten Kletterern mithalten und wurde ausgezeichneter vierter. Beindruckend war die Tour de Force vom Ausnahmetalent  Adam Ondra der bei allen Wettbewerben mitkletterte und beim Boulderkontest und dem Duell, um die Rockmastertrophäe, siegte.

Bereits am 2.-3.-4. September 2016 gings im Kletterstadium von Arco weiter mit dem Rockjunior, ein internationales Kletterevent für die jungen Kletterer der Kategorien U14 in allen Disziplinen. Höhenpunkt der Klettersaison 2016 sind dann Mitte September die Sportkletterweltmeisterschaften in Paris.Weitere Infos und alle Ergebnisse auf www.ifsc-climbing.org.

 

Von: sr

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz