Medaillen für Filip Schenk und Michael Piccolruaz

Südtiroler Sportkletterer überzeugen beim Italiencup in Bruneck

Montag, 19. Juni 2017 | 10:48 Uhr

Bruneck – Die Südtiroler Athleten überzeugten mit einem sehr starken Auftritt beim zweiten Italiencup im Vorstiegsklettern im Kletterzentrum von Bruneck. Die Grödner Filip Schenk (AVS Brixen) und Michael Piccolruaz (AVS Meran) klettern aufs Podium. Filip Schenk holte sich die Silbermedaillie und Michael Piccolruaz holte Bronze. Insgesamt waren fünf Südtiroler Landeskaderathleten im Finale. Der AVS Brixen gewann die Mannschaftswertung vor dem AVS Meran. Bei den Damen siegte Claudia Ghisolfi und bei den Herren Stefano Ghisolfi (beide Polizeisportgruppe).

Der Alpenverein Südtirol zeigte sich für die vorbildliche Organisation des zweiten Italiencups im Vorstiegsklettern verantwortlich. Insgesamt waren an die siebzig Athleten aus dreißig Vereinen am Start. Die Südtiroler Athleten  wussten ihren Heimvorteil voll auszunutzen. Bereits in den Qualifikationsrunden war klar, dass die Form stimmte.

Der junge Filip Schenk (AVS Brixen) lag seit Beginn des Wettbewerbes hinter dem Favorit Stefano Ghisolfi (Polizeisportgruppe) an zweiter Stelle. Dicht gefolgt von Michael Piccolruaz (AVS Meran), der durchgehend seine dritte Position halten konnte. Zu erwähnen die guten Leistungen der weiteren Südtiroler Athleten im Finale: David Oberprantacher (AVS Meran) wurde achter und David Piccolruaz (AVS Meran) zehnter.

Ins Halbfinale kletterten Felix Kiem (AVS Meran) als 14., Moritz Sigmund (AVS Brixen) 15., Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) 17., Juri Unterkofler 22., Janluca Kostner (AVS Gröden) 24.

Bei den Damenkletterte Jana Messner als einzige Südtiroler Athletin ins Finale der besten acht. Sie qualifizierte sich im Halbfinale sogar an dritter Stelle und kam dann im Finale auf den guten fünften Rang. Es siegte Claudia Ghisolfi aus Turin vor ihrer Landsfrau Asja Gollo. Dritte wurde Jenny Lavarda (Carabinieri). Für Andrea Ebner (AVS Brixen) und Siegerin des ersten Italiencups in Mailand, lief das Rennen nicht nach Wunsch; sie wurde 10. Zufrieden mit ihrer Leistung waren Elisabeth Lardschneider (AVS Gröden) als 11., Katrin Mair (AVS Brixen) 13., Amelie Resch 15., Lisa Moser (AVS Meran) wurde 18.; Mara Plaikner (AVS Brixen) 21. und Jana Sanin (AVS Meran) 23.

Die Jugendwertung bei den Damen gewann Giorgia Tesio aus Cuneo vor Jana Messner (AVS Brixen) und Olimpia Ariani aus Florenz. Bei den Herren siegte Filip Schenk (AVS Brixen)  vor David Piccolruaz (AVS Meran) und Davide Marco Colombo aus Mailand.

Südtiroler Meister im Vorstiegsklettern sind Jana Messner und Filip Schenk.

Der nächste Italiencup Lead findet am 25. Juni in Biella statt, bevor Ende Juni in Campitello di Fassa die Europameisterschaften im Vorstiegsklettern und Speedklettern stattfinden.

Von: pf

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz