Sie beendet ihre Karriere

Südtiroler Tennisfest: Danke Karin Knapp

Sonntag, 28. Oktober 2018 | 08:10 Uhr

Bozen – Mit dem traditionellen Tennisfest wurde am Samstagnachmittag im Bozner Hotel Sheraton offiziell die Südtiroler Tennissaison abgeschlossen. Ehrengast war Südtirols beste Tennisspielerin aller Zeiten, Karin Knapp, die im Sommer ihre äußerst erfolgreiche Karriere beendet hat. Prämiert wurden auch alle Einzel- und Mannschaftslandesmeister 2018.

Tennis-Landespräsident Richard Weißensteiner konnte mehr als 200 Gäste begrüßen, darunter CONI-Chef Heinz Gutweniger, VSS-Präsident Günther Andergassen, den Bozner Sport-Assessor Angelo Gennaccaro und Franco Perchinelli vom Hauptsponsor Volksbank. Der große Star des Tennisfestes war aber Karin Knapp, die am 12. Mai bei den Internazionali d´Italia ihren Rücktritt vom aktiven Tennissport verkündet hat. Mit nur 30 Jahren musste sie wegen chronischer Knieprobleme ihrer sehr erfolgreiche Karriere vorzeitig beenden. Im Februar 2008 war sie mit 20 Jahren schon die Nummer 35 der Weltrangliste, wurde dann aber immer wieder von Verletzungen (fünf Knie- und zwei Herzoperationen) zurückgeworfen. Knapp kam aber zurück und stieß Ende August 2015 wieder bis auf Platz 33 im WTA-Computer vor. Die Luttacherin hat in ihrer Karriere 2013 mit der italienischen Nationalmannschaft den FED-Cup sowie zwei WTA-Turniere (Taschkent 2014 und Nürnberg 2015) gewonnen und stand vor vier Jahren im Achtelfinale von Wimbledon.

Seit Sommer ist Karin Knapp die Trainerin der Grödnerin Verena Hofer, derzeit die Nummer 698 der Welt und mit Verena Meliss die beste Südtiroler Tennisspielerin. Ende des Jahres wird Knapp erstmals Mutter eines Mädchens. Knapp ist seit dem 1. April 2017 mit ihrem ehemaligen Trainer und Ex-Profi Francesco Piccari verheiratet und wohnt seit Jahren in Anzio in der Nähe von Rom.

Weißensteiner blickt auf erfolgreiche Saison zurück

Weißensteiner bedankte sich bei der Ahrntalerin für ihre herausragenden Leistungen: „Mit Andreas Seppi hast du unseren jungen Spielerinnen und Spieler gezeigt, dass sie auch international bestehen können“. In der Tat, neben Andreas Seppi (ATP 43) haben es inzwischen neun weitere Südtiroler in die Weltranglisten geschafft: Verena Meliss (WTA 638) und Verena Hofer (WTA 689) bei den Damen sowie Jannik Sinner (ATP 785), Alexander Weis (ATP 854), Georg Winkler (ATP 1105), Joy Vigani (ATP 1198), Manfred Fellin (ATP 1204), Moritz Trocker (ATP 1347) und Horst Rieder (ATP 1999) bei den Herren. „Und alle haben sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert“, freut sich Weißensteiner. Er erinnerte auch an die Erfolge des TC Rungg in der Serie B, wo sowohl den Damen als auch den Herren der Aufsteig in die Serie A2 gelang.

Insgesamt zählt der Südtiroler Tennisverband über 5400 gemeldete Mitglieder in 78 Vereinen. 400 Mannschaften nahmen heuer an den verschiedenen Meisterschaften teil und bestritten dabei über 1200 Begegnungen. Stolz ist Weißensteiner auf die fünf internationalen Turniere, die in Südtirol ausgetragen werden: Das ATP-Challenger in St. Ulrich, die beiden 25.000-Dollar-ITF-Futures in Bozen und Rungg, das neue 15.000-Dollar-Turnier in St. Christina und das Damen-ITF-Turnier in St. Ulrich.

Anschließend wurden alle Landesmeister 2018 geehrt. In der Open-Kategorie bestätigte Stefan Knapp, der Bruder von Karin, seinen Landesmeistertitel vom Vorjahr, während sich bei den Damen die Brixnerin Greta Zwerger durchsetzen konnte. In den Jugend-Mannschaftsmeisterschaften holte der TC Rungg fünf der sieben vergebenen Titel. Die U14-Mädchen des Überetscher Klubs holten dann auch bei der Italienmeisterschaft in Forlì Bronze. Medaille, die hingegen die Over 45-Herren-Mannschaft des TC Gemeinde Bozen (limitiert 4:3) beim nationalen Finale in Sanremo knapp verpasst hat und Vierte wurde.

Tennis-Landesmeisterschaften 2018 – Alle Einzel-Finalisten

Open
Herren: 1. Stefan Knapp (TC Bozen), 2. Lukas Holzner (TC Meran)
Damen: 1. Greta Zwerger (Tennis Brixen), 2. Elisa Crazzolara (Tennis Brixen)

Dritte Kategorie
Männer: 1. Mirko Holzner (TC Schlanders), 2. Aliosha Bona (TC Bozen)
Damen: 1. Luianta Moling (TC Kaltern), 2. Tamara Berger (TC Bruneck)

Vierte Kategorie
Männer: 1. Ugo Laguercia (TC Gemeinde Bozen), 2. Robert Zulian (SV Burgstall)
Damen: 1. Martina Göller (TC Mals), 2. Sofia Gallippi (CT USSA Bozen)

Under 10
Buben: 1. Kevin Vinatzer (TC Ladinia), 2. Jannik Santa (TC Sterzing)
Mädchen: 1. Lotte Mulser (TC Rungg), 2. Iris Tabarelli (TC Rungg)

Under 11
Buben: 1. Daniel Lechner (CT USSA Bozen), 2. Christian Bacher (CT USSA Bozen)
Mädchen: 1. Laura Pecoraro (TC Meran), 2. Gloria Endrizzi (TC Meran)

Under 12
Buben: 1. Jonas Masten (TC Meran), 2. Kilian Dallapiazza (TC Ladinia)
Mädchen: 1. Nicole Gagliardi (TC Meran), 2. Greta Gufler (TC Passeier)

Under 13
Buben: 1. Lukas Palla (TC Kaltern), 2. Leonardo Kolbe (TC Rungg)
Mädchen: 1. Julia Peer (TC Rungg), 2. Lucia Panin (TC Kaltern)

Under 14
Buben: 1. Maximilian Figl (TC Rungg), 2. Gabriel Moroder (TC Gherdeina)
Mädchen: 1. Lena Untertrifaller (TC Rungg), 2. Franziska Daum (SV Lana)

Under 16
Buben: 1. Manuel Plunger (SV Partschins), 2. Tobias Kirchlechner (TC Rungg)
Mädchen: 1. Anna Santa (TC Rungg), 2. Vickie Trocker (TC Rungg)

Over 40
Herren: 1. Christian Larcher (Tennis Bauzanum), 2. Davide Mongelli (TC Druso)
Damen: 1. Agnes Kirchler (TC Innichen), 2. Barbara Hofmann

Over 45
Herren begrenzt: 1. Bruno Mohovich (TC Kaltern), 2. Jürgen Braun (TC Rungg)

Over 50
Herren: 1. Joachim Laimer (SSV Naturns), 2. Pietro Pisante (TC Gemeinde Bozen)
Damen: 1. Waltraud Kirchler (TC Bruneck), 2. Monika Prossliner (CT Grizzly)

Over 55
Herren: 1. Marco Endrizzi (TC Meran), 2. Werner Grasl (TC Kaltern)

Over 60
Herren: 1. Luciano Boscolo (TC Meran), 2. Franco Casale (TC Bozen)

Over 65
Herren: 1. Franco Tommasini (TC Bozen), 2. Armando Zanella (TC Bozen)

Over 70
Herren: 1. Brunello Bonadio (CT Grizzly), 2. Walter Locher (Tennis Bauzanum)

Alle Mannschafts-Landesmeister 2018

Serie D1
Männer: TC Bozen
(Fabio Campidonico, Markus Innerebner, Stefan Knapp, Philipp Köll, Alex Laimer, Mathis Pesarin, Alexander Pichler, Stefan Pircher)
Damen: TC Bruneck
(Tamara Berger, Michaela Heissl, Waltraud Kirchler, Evelyn Ploner, Chiara Sabbadini)

Serie D2
Männer: SV Partschins
(Jakob Gerstgrasser, Werner Gurschler, Manuel Plunger, Andreas Oberhollenzer, German Schweitzer, Roberto Selle)
Damen: TC USSA Bozen
(Anna Costaperaria, Sofia Gellippi, Patrizia Gozzi, Francesca Taverna)

Serie D3
Männer: Tennis Bauzanum
(Marlon Brando, Paride D´Abbiero, Riccardo Del Giglio, David Dima, Christian Larcher, Christian Luciani, Giovanni Melega, Wolfgang Prossliner, Alessio Zanghi)
Damen: TC Rungg
(Sofia Elisa Baratto, Nina Meskova, Julia Peer)

Serie D4
Männer: SV Vahrn
(Juri Hinteregger, Helmuth Oberhauser, Florian Pichler, Reinhard Plaikner, Reinhard Planatscher, Manfred Rieder, Florian Unteregger)
Damen: TC Ladinia
(Giorgia Dalle Grave, Heliane Pezzedi, Tanja Profunser, Nadine Vinatzer)

Under 10
Mixed: TC Rungg
(Filippo De Bellis, Tadelech Pappalardo, Lisa Peer, Iris Tabarelli, Samuel Vanzetta)

Under 12
Buben: TC Meran
(Maximilian Cappello, Leonardo Kofler, Jonas Masten)
Mädchen: TC Passeier
(Greta Gufler, Miriam Kofler, Lena Marth, Katharina Unterthurner)

Under 14
Buben: TC Rungg
(Maximilian Figl, Tommaso Tiego, Jacopo Toffanin)
Mädchen: TC Rungg
(Margherita Maria Sofia Dapunt, Aimee Matuella, Julia Peer, Lara Pfeifer)

Under 16
Buben: TC Rungg
(Nathan Avanzini, Philipp Dalle Nogare, Tobias Kirchlechner, Niccolò Toffanin)
Mädchen: TC Rungg
(Anna Santa, Vickie Trocker, Elisabeth Vendruscolo)

Over 35
Herren: Tennis Brixen
(Stefan Costantini, Markus Fink, Alexander Hornof, Daniele Marrani, Filippo Orrù, Saro Scaggiante, Thomas Schraffl, Christian Widmann)

Over 40
Herren: SV Vahrn
(Simon Keim, Peter Rainer, Harald Salcher, Alex Schraffl, Roland Schwarz)
Damen begrenzt: TC Brixen
(Waltraud Mair, Marlene Mayr, Manuela Tauber)

Over 45
Herren: TC Kaltern
(Arno Amonn, Patrick Andergassen, Florian Greif, Michael Palla, Massimo Sartori)
Herren begrenzt 4.3: TC Gemeinde Bozen
(Patrick Bacher, Gualtiero Festini, Claudio Morelli, Ferdinando Valerio)

Over 50
Herren: SC Schenna
(Alois Dosser, Franziskus Dosser, Peter Göller, Benno Raffl, Klaus Stubler)

Over 55
Herren: TC Kaltern
(Alexander Figl, Werner Grasl, Bruno Mohovich)

Over 60
Herren: TC Bruneck
(Leonardo Bassi, Rudi Christanell, Umberto Marcati, Heribert Mayr)

Over 65
Herren: TC Bozen
(Rolando Bovo, Franco Tommasini, Armano Zanella)

Südtirolcup Indoor Dritte Kategorie
TC Brixen
(Jörg Bauer, Roland Bodner, Stefan Costantini, Christian Fellin, Markus Fink, Alexander Hornof, Christian Widmann, Greta Zwerger)

Südtirolcup Indoor Vierte Kategorie
SV Gargazon
(Patrick Aichhorner, Christian Cont, Andreas Gasser, Rainer Hilpold, Massimiliano Kössler, Daniel Schmidhofer, Martina Göller)

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Südtiroler Tennisfest: Danke Karin Knapp"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Superredner
20 Tage 16 h

Sie hat mitgespielt 

topgun
topgun
Grünschnabel
20 Tage 16 h

@anonymous

Ich will doch schwer hoffen, dass du in deinem Beruf der Beste bist…

anonymous
anonymous
Superredner
20 Tage 14 h

Einer der besten

topgun
topgun
Grünschnabel
20 Tage 13 h

@anonymous

Einbildung ist auch eine Bildung…hab von dir noch nie gehört…
Übrigens, als Nr. 33 der Welt war sie wohl ebenfalls “eine der Besten”

anonymous
anonymous
Superredner
20 Tage 10 h

Ich von dir auch nicht,was auch besser ist

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

Profisport = Italienisierung dentro e fuori

wpDiscuz