Laura Letrari und Marco Insam sind ein Paar

Südtirols beste Schwimmerin findet Eishockeyprofi

Sonntag, 09. Dezember 2018 | 09:12 Uhr

Bozen – Sie ist Südtirols beste Schwimmerin, er ist als Eishockeyprofi für seinen hammerharten Schuss und sein körperbetontes Spiel gefürchtet. Die Rede ist von Laura Letrari und Marco Insam, die seit wenigen Monaten ein Paar sind, berichtet SportNews.bz.

Damit scheinen die beiden 29-Jährigen nicht die einzigen aus Südtirols Sportwelt zu sein, die zueinandergefunden haben. Nach Manuela Mölgg und Werner Heel sowie Greta Pinggera und Patrick Pigneter gibt es nun ein weiteres, prominentes Traumpaar.

Kennengelernt haben sich die Insam und Letrari im April in einem Bozner Restaurant, unmittelbar nachdem der Grödner Eishockeyspieler von seinem Abenteuer in Finnlands höchster Eishockeyliga heimgekehrt war. „Daraufhin hat mir Marco immer mal wieder eine SMS geschickt, richtig gefunkt hat es aber erst später“, erzählt Letrari gegenüber SportNews.bz.

Seit August sind die beiden Ausnahmesportler liiert. „Er ist ein ruhiger, besonnener Typ, ich die Verrückte. Wir ergänzen uns ganz gut“, verrät Letrari mit einem Augenzwinkern. Während Insam nach seiner Rückkehr zum HC Bozen in der Champions Hockey League für Furore sorgte, lief es für sie die vergangenen Monate sportlich gar nicht nach Wunsch.

Zunächst machten ihr langwierige Verletzungen zu schaffen, dann folgte die Ausbootung kurz vor der Kurzbahn-EM. „In dieser schwierigen Zeit stand Marco voll hinter mir. Er hat mich nach Kräften unterstützt“, erzähllt die Brixnerin. Da habe sie verstanden, dass er es wirklich ernst meint.

Mittlerweile hat sich für Letrari das Blatt wieder gewendet und sie sorgte jüngst bei der Italienmeisterschaft für Aufsehen. In der Zwischenzeit genießt sie mit Insam jeden freien Moment zusammen.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Eisacktal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz