Vier Spiele innerhalb von sechs Tagen

Tour de Force für die Foxes in der Eiswelle

Mittwoch, 25. November 2020 | 16:47 Uhr

Bozen – Nach neun eroberten Punkten aus den drei siegreichen Begegnungen in Folge der letzten Woche kommt nun auf den HCB Südtirol Alperia Schwerarbeit zu. Auf Bernard und Co wartet nämlich ein Heimmarathon, der am Donnerstag, 26. November, mit dem Match gegen die Steinbach Black Wings 1992 (20.15 Uhr) in der Eiswelle beginnt. Weiter geht es am Samstag, 28., gegen Hydro Fehervar AV19 (20.15 Uhr), am Sonntag, 29., gegen den EC GRAND Immo VSV (18.00 Uhr) und den Schlusspunkt bildet das Match am Dienstag, 1. Dezember, gegen die Dornbirn Bulldogs (20.15 Uhr).

Das Team von Coach Greg Ireland hat in den letzten Tagen hart trainiert, um bestens vorbereitet in die Serie der Begegnungen der kommenden Tage zu gehen. Erster Gegner werden abermals die Black Wings sein, gegen die sich die Foxes am letzten Freitag in Linz mit einem klaren 3:1 Erfolg durchgesetzt haben. Die Cracks aus der Stahlstadt haben einen eher durchwachsenen Start in die ICE Hockey League hingelegt, aber gerade im gestrigen Match mit dem 3:1 Heimsieg gegen die Vienna einen Aufwärtstrend verzeichnet. Durch diesen Erfolg konnten sie sich vom letzten Tabellenplatz loslösen.

Die Weißroten hingegen haben bisher den besten Punktedurchschnitt der Liga, nachdem sie 19 Punkte aus acht Spielen erzielt haben. Durch diese Performance befindet sich Bozen aktuell auf dem fünften Tabellenplatz, hat allerdings drei Spiele weniger als Vienna und deren fünf als Klagenfurt, Fehervar und Graz ausgetragen. Dies ist der beste Meisterschaftsstart von 2013 bis heute! Besonders in Form in den Reihen der Foxes befinden sich die beiden Topscorer Dan Catenacci und Dustin Gazley: beide haben elf Punkte auf ihrem Konto (8+3 der Erste und 4+7 der Zweite). Bozen führt auch in der Spezialwertung des Powerplay mit 33,33 Prozent, aber die Black Wings haben mit ihrem Penalty Killing im letzten Spiel sämtlich Überzahlsituationen der Weißroten neutralisiert. Auch in der Scoring Efficiency liegen die Foxes mit 12,45 Prozent (31 Tore bei 249 abgefeuerten Schüssen) an erster Stelle der Liga.

Coach Greg Ireland stehen mit Ausnahme des langzeitverletzten Ivan Tauferer alle Effektiven zur Verfügung.

Am Samstag folgt die Revanche für die bisher einzige Niederlage innerhalb der regulären 60 Spielminuten gegen das ungarische Team aus Fehervar. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit zahlreichen Ex- Bozner Spielern, darunter Petan, Hargrove, Campbell und Geiger. Vor dem Match gegen den HCB spielen die Ungarn heute in Bratislava und am Freitag in Salzburg, wobei sie ihren guten Lauf forstsetzen möchten.

Am Sonntag hingegen folgt das erste direkte Duell der heurigen Saion gegen Villach, das im Moment auf dem letzten Tabellenplatz liegt. Allerdings haben die Kärntner am Samstag mit einen überzeugenden 4:1 Erfolg Vienna leichte Morgenluft geschnuppert. Villach ist vor dem Match gegen Bozen heute Abend zu Hause gegen Salzburg und am Freitag in Dornbirn im Einsatz.

Letzter Gegner sind am Sonntag, 1. Dezember, die Bulldogs aus dem Ländle. Die Mannschaft von Coach Kai Suikkanen liegt in der Tabelle zwei Punkte hinter den Foxes, hat allerdings sechs Spiele mehr ausgetragen. Die Vorarlberger, die gestern gegen Innsbruck verloren haben, werden sicher ausgeruhter sein, da sie vor dem Spiel in Bozen nur eine Begegnung am Freitag gegen den VSV austragen.

Donnerstag, 26. November 2020, um 20.15 Uhr (Eiswelle, Bozen) – Live auf Video33
HCB Südtirol Alperia vs Steinbach Black Wings 1992

Samstag, 28. November 2020, um 20.15 Uhr (Eiswelle, Bozen) – Live auf Video33
HCB Südtirol Alperia vs Hydro Fehervar AV19

Sonntag, 29. November 2020, um 18.00 Uhr (Eiswelle, Bozen) – Live auf Video33
HCB Südtirol Alperia vs EC GRAND Immo VSV

Dienstag, 1. Dezember 2020, um 20.15 Uhr (Eiswelle, Bozen) – Live auf Video33
HCB Südtirol Alperia vs Dornbirn Bulldogs

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz