Für Mölgg das erste Rennen nach Corona-Infektion

Weltcup-Salom in Hochabtei mit vier Südtirolern

Montag, 21. Dezember 2020 | 13:00 Uhr

Hochabtei – Die Ski-Weltcuprennen in Südtirol sind nach dem heutigen Rennen für heuer vorbei. Zum Abschluss stellen auf der Gran-Risa-Piste in Hochabtei allerdings gleich vier Südtiroler ihr Können unter Beweis.

Seit 10.00 Uhr am Vormittag wird im Gadertal der Slalom ausgetragen. Neben Alex Vinatzer, Manfred Mölgg und Simon Maurberger startet auch der junge Gadertaler Tobias Kastlunger, der heuer sein Debüt im Weltcup feiert.

Für Mölgg ist es das erste Rennen nach seiner Corona-Infektion, die er überstanden hat.

Die Entscheidung fällt im zweiten Durchgang, der ab 13.00 Uhr beginnt.

Vinatzer liegt nach dem ersten Lauf des Weltcup-Slaloms der alpinen Ski-Herren in Alta Badia voran. Hinter dem 21-jährigen Junioren-Weltmeister von 2019 lauern der Schweizer Daniel Yule und der Tiroler Michael Matt mit 0,27 bzw. 0,36 Sek.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Weltcup-Salom in Hochabtei mit vier Südtirolern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Starke Leistung von unseren Südtirolern

Xanthippe
Xanthippe
Grünschnabel
1 Monat 23 h

Ah schön! Ich dachte, die Skigebiete seien geschlossen? Umso besser, dass sie offen sind. Ich pack meine Ski gleich ein und starte los. Doch noch weiße Weihnachten auf der Piste! Schön! Danke!

wpDiscuz