Pusterer siegen in Bozen mit 4:1

Wölfe gewinnen das Derby in der Sparkasse Arena

Samstag, 06. Januar 2024 | 23:24 Uhr

Bozen – Drittes Saisonderby zwischen dem HCB Südtirol Alperia und dem HC Pustertal in der ausverkauften Bozner Sparkasse Arena. Bozen quo vadis? Nach zwei relativ ausgeglichenen Dritteln brachen bei den Weißroten im Schlussabschnitt alle Dämme, Pustertal erzielte drei Treffer in Folge und fügte Frank & Co. die vierte Niederlage in Folge zu. Die Talferstädter sind nun aus den Top Six herausgefallen und haben zusätzlich ein Spiel mehr als die direkten Gegner ausgetragen.

Das Match.

Auch heute konnte Coach Glena Hanlon aus dem Vollen schöpfen, einziger Abwesender war Tyler Sikura, das Tor hütete Svedberg.

Facebook/HC Pustertal

Vorsichtiger Beginn von beiden Seiten, dann bestimmten die Weißroten meistens das Geschehen auf dem Eis und hatten auch einige gute Szenen vor dem Pustertaler Gehäuse. Nach zwei Warnschüssen von Mantenuto und Atwal war Frigo bei einem 3:1 Konter zu eigensinnig und versuchte den Abschluss selbst, Brunner scheiterte an Bernard und auch ein Blueliner von Di Perna war Beute des Gäste Goalies. Bozen setzte sich beim ersten Powerplay des Matches zwar im gegnerischen Drittel fest, konnte aber nichts Zählbares ernten. Nach Hälfte des Drittels gingen die Weißroten verdient in Führung: McClure sprintete über die rechte Seite, zog aus dem Bullykreis ab, Bernard ließ abprallen und Halmo verwertete den Rebound. Die beste und eigentlich einzige klare Chance hatte Pustertal in der letzten Minute: Sprinter Hannoun ließ Parlett auf der Stelle stehen, Pass zur Mitte auf Petan, dessen Abschluss in der Fanghand von Svedberg endete.

Facebook/HC Pustertal

Pustertal im Powerplay zu Beginn des zweiten Drittels, die Foxes konnten immer wieder befreien, doch am Ende gelang den Gelb-Schwarzen doch noch der Ausgleich, Deluca reagierte bei einem Rebound am schnellsten. Bozen wankte für einige Minuten, dann konnte Frigo einen Querpass vom Mantenuto im Slot nicht ablenken, bei der nächsten Überzahl der Pustertaler ließen sich die Foxes nicht mehr überraschen, setzten sich ihrerseits bei einem Powerplay im gegnerischen Drittel fest, auch diesmal ohne Erfolg. Gegen Mitte des Abschnittes spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab und die Begegnung verlor an Intensität, auch gab es mehrere Unterbrechungen, was natürlich dem Spielfluss nicht zugutekam.

Zwei Minuten waren im Schlussabschnitt gespielt, da setzte sich Mantinger auf der rechten Seite durch, Querpass in den Slot auf Andergassen, der Svedberg mit einem Haken außer Gefecht setzte und Pustertal in Führung brachte. Die Foxes waren nun von der Rolle, ohne Ideen, der erst Pass kam nicht an und auch die meisten Zweikämpfe gingen verloren, eine weitere Überzahl verdiente sich das Prädikat durchwachsen. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff folgte dann der Gnadenstoß für Frank & Co.: Puckverlust in der Angriffszone, Hannoun schickte Petan in die Gasse, schneller Antritt und Backhander in die hohe Ecke. Vonseiten der Hausherren kam außer einem Vandane Schuss und Rebound von Gazley keine Reaktion, in der Schlussminute traf Frycklund noch ins verwaiste Bozner Tor zum 4:1 Endstand für Pustertal.

Facebook/HC Pustertal

Am Dienstag geht es für Frank & Co. nach Ungarn zum Tabellenzweiten Hydro Fehervar AV19. Das Match in Szekesfehervar wird um 19:15 Uhr angepfiffen.

HCB Südtirol Alperia – HC Pustertal Wölfe 1:4 (1:0 – 0:1 – 0:3)

Die Tore: 15:03 Mike Halmo (1:0) – 20:58 PP1 Ivan Deluca (1:1) – 42:39 Raphael Andergassen (1:2) – 49:20 Alex Petan (1:3) – 58:26 EN Mats Frycklund (1:4)

Schiedsrichter: Ofner/Zrnic – Mantovani/Pardatscher

PIM: 6:10

Torschüsse: 32:32

Zuschauer: 6856

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Wölfe gewinnen das Derby in der Sparkasse Arena"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Kinig
1 Monat 14 Tage

Das war eine Nullnummer der Foxes. Schade. Schwache Wölfe nehmen die 3 Punkte mit

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 14 Tage

Belächelte Wölfe schlagen zurück👍🙃

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 14 Tage

Hoffentlich haben die Bozner Fans nicht vergessen das Weisse Transparent einzurollen mit der Aufschrift

„ADDIO BRUNICO“

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 14 Tage

Das war beschämend, dafür kann man sich nur entschuldigen. Und den Wölfen zum Sieg gratulieren. Wäre allerdings schade, wenn beide Foxes u Wölfe, in die Prä-Playoffs müssten. Derzeit sieht es leider danach aus. Da braucht es von beiden eine gewaltige Steigerung

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 14 Tage

👍wölfe super, weiter sooooooo…

AwiaSenfDrau
AwiaSenfDrau
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Derbysieger 🟡⚫️

Pasta Madre
Pasta Madre
Superredner
1 Monat 14 Tage

Bravo, die Wölfe haben die schwachen Talferstädter geschlagen und drei wichtige Punkte mitgenommen

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 14 Tage

6.500 🥲🥲🥲🥹🥹🥹🙊🙊🙊
500🙈🙈🙈

Faktenchecker
1 Monat 14 Tage

Jetzt verstehe ich warum Wölfe zum Abschuss freigegeben werden sollen.

wpDiscuz