Naturbahnrodeln

Zwei Premierensiege beim Juniorenweltcup auf der Seiser Alm

Sonntag, 22. Januar 2023 | 15:35 Uhr

Seiser Alm – Beim FIL Juniorenweltcup Naturbahnrodeln auf der Seiser Alm/Alpe di Siusi (ITA) am Sonntag setzte sich Fabian Brunner (ITA) in einem wahren Hundertstelkrimi gegen seinen Teamkollegen Alex Oberhofer (ITA) durch. Premierensiege gab es hingegen im Doppelsitzer und im Einsitzer der Damen.

Jenny Castiglioni (ITA) zeigte sich bereits vor einer Woche beim Weltcup in Jaufental (ITA) mit Rang fünf in Hochform. Nun hat die 17-Jährige aus Partschins/Parcines (ITA) neuerlich Grund zum Jubeln: Mit Bestzeit in beiden Läufen feierte Castiglioni in 1.05.05 Minuten ihren ersten Sieg im Juniorenweltcup. Tina Stuffer (ITA) folgt mir einem Rückstand von 0,45 Sekunden auf Rang zwei, vor Sarah Schiller (GER/+0,79 Sekunden). Die bislang Führende im Gesamtweltcup, Riccarda Ruetz (AUT), kam nicht ins Ziel und büßte wertvolle Punkte ein. Während sich Castiglioni (255 Punkte) und Stuffer (230) an die Spitze der Gesamtwertung setzten, rutschte die Juniorenweltmeisterin mit 200 Punkten auf Position drei ab.

Eine kleine Vorentscheidung im Kampf um den Gesamtsieg gab es im Einsitzer der Herren. Juniorenweltmeister Fabian Brunner (ITA) und Alex Oberhofer (ITA) lagen nach dem ersten Lauf zeitgleich in Führung, im zweiten Durchgang setzte sich Brunner um 0,06 Sekunden gegen Oberhofer durch und feierte in 1.02,85 Minuten seinen zweiten Saisonsieg im dritten Rennen. Den Dreifachsieg der Hausherren komplettierte Tobias Paur (ITA/+1,14 Sekunden) mit seinem ersten Podestplatz. In der Gesamtwertung konnte Brunner (285 Punkte) gegenüber Oberhofer (255) auf 30 Punkte ausbauen, eine kleine Vorentscheidung vor dem Finale in Umhausen in einer Woche.

Im Doppelsitzer feierten Tobias Paur/Andreas Hofer (ITA) ihren ersten Sieg, vor den Saisondominatoren Anton Gruber Genetti/Hannes Unterholzner (ITA/+0,40 Sekunden) und den Juniorenweltmeistern Matevz Vertelj/Vid Kralj (SLO/+0,95 Sekunden). Gruber Genetti/Unterholzner führen die Gesamtwertung mit 285 Punkten an, gefolgt von Paur/Hofer (255) und Vertelj/Kralj (225).

Beim Finale am 28.-29. Januar in Umhausen (AUT) werden in allen drei Kategorien die Gesamtsieger ermittelt, ehe vom 3.-5. Februar in Mariazell (AUT) die Junioren-Europameister gekürt werden.

 

Juniorenweltcup Seiser Alm/Alpe di Siusi (ITA)

Top-3 Einsitzer Damen

1.     Jenny Castiglioni (ITA) 1.05,05 Minuten

2.     Tina Stuffer (ITA) +0,45 Sekunden

3.     Sarah Schiller (GER) +0,79 Sekunden

Top-3 Einsitzer Herren

1.     Fabian Brunner (ITA) 1.02,85 Minuten

2.     Alex Oberhofer (ITA) +0,06 Sekunden

3.     Tobias Paur (ITA) +1,14 Sekunden

Top-3 Doppelsitzer

1.     Tobias Paur/Andreas Hofer (ITA) 33,94 Sekunden

2.     Anton Gruber Genetti/Hannes Unterholzner (ITA) +0,40

3.     Matevz Vertelj/Vid Kralj (SLO) +0,95

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz