Jungschar tourte durch Südtirol

17 Dekanatsbesuche in einem Monat

Mittwoch, 09. November 2022 | 17:55 Uhr

Bozen – Im Oktober fanden die Dekanatsbesuche der Katholischen Jungschar Südtirols statt. Schwerpunkte der Besuche waren das Jahresthema „Trau dich, DU zu sein!“, das Jahresprogramm sowie der Austausch.

Insgesamt 17-mal besuchten die Vorsitzenden, die Mitglieder der Diözesanleitung und die Mitarbeitenden der Jungschar im Oktober die Jungschar- und Minigruppen in ganz Südtirol. Die Jungschar nutzt die jährlich stattfindenden Dekanatsbesuche, um den Kontakt zu den über 2.000 Gruppenleiter:innen zu festigen, sie besser kennenzulernen und Informationen weiterzugeben. „Die Gruppenleiterinnen und -leiter sind unsere Basis. Nur durch ihr ehrenamtliches Engagement gibt es die Ortsgruppen und somit die Jungschar in dieser Form. Bei den Besuchen vor Ort kommen wir mit den Gruppenleiterinnen und -leitern ins Gespräch, lernen sie und ihre Tätigkeit vor Ort besser kennen und können sie gezielter unterstützen“, so Philipp Donat, erster Vorsitzender der Jungschar.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten bei den Dekanatsbesuchen hilfreiche Inputs zum Jahresthema „Trau dich, Du zu sein!“. Das Jahresthema gehört zur Säule „Lebensraum für Kinder“ und stellt zwei bedeutende Schlagwörter in den Mittelpunkt: Kreativ und mutig sein. Donat erklärt: „In der Jungschar haben wir die Möglichkeit, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten. Durch verschiedene Angebote wollen wir den Kindern Wege ermöglichen, um ihre kreativen und künstlerischen Seiten zu entdecken, sich selbst zu entfalten und zu sich zu stehen. Besonders die Leiterinnen und Leiter der Gruppen vor Ort, die die Kinder betreuen und begleiten, können sie darin unterstützen.“

Neben dem Jahresthema wurde bei den Dekanatsbesuchen das umfangreiche Jahres- und Kursprogramm präsentiert. Vor allem die bevorstehenden Projekte wie die Aktion Sternsingen mit dem großen Sternsingentreffen sowie anlässlich des bevorstehendem 70-jährigen Jubiläums der Jungschar das Kinderfest und die Geburtstagsfeier standen dabei im Vordergrund. Außerdem gab es Raum für neue Spiele und den gegenseitigen Austausch zwischen den Gruppenleiterinnen und -leitern der verschiedenen Ortsgruppen sowie der Diözesanleitung und den Mitarbeitenden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "17 Dekanatsbesuche in einem Monat"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
28 Tage 12 h

Wurde diese Aktion mit dem “Sternsingergeld” von 2021 finanziert,oder mit was? ÜBRIGENS Zeltlager Jungschar 1965, meine Mutter konnte damals das Mitfahrgeld nicht aufbringen,ich durfte deshalb nicht mit,wir waren arm und Vater war gestorben.Danke Karholische Pharisäer welche Enttäuschung für mich damals als Kind!!!!das waren die Pfaffen und die heilige Jungschar,glaube heute kaum besser,wenn es um GELD kassieren geht!!!

wpDiscuz