Friedensappell von Bischof Ivo Muser am Christtag

“Beendet diesen Wahnsinn…!”

Sonntag, 25. Dezember 2022 | 15:21 Uhr

Bozen – Weihnachten ist das Fest der Geburt Christi. Zu diesem Hochfest im Kirchenjahr hat Bischof Ivo Muser heute beim Pontifikalamt im Bozner Dom einem Festgottesdienst vorgestanden. Noch vor seiner Predigt hat Bischof Ivo Muser einen besonderen Friedensappell gesprochen: „Beendet diesen Wahnsinn, beendet dieses entsetzliche Sterben und diese Zerstörung! Habt Mitleid mit den leidgeprüften Menschen! Jeder Krieg ist eine Niederlage der Menschlichkeit und eine Schande für die Menschheit. Gott wird Mensch und der Mensch wird Mitmensch: Das ist Weihnachten.“

In seiner Predigt ging der Bischof auf den eigentlichen Sinn von Weihnachten ein und begann seine Ausführungen mit all dem, was Christen an Weihnachten nicht feiern: “An Weihnachten feiern wir nicht einen Mythos, eine romantische Idee, eine Tradition, den netten Geburtstag eines Kindes.” Vielmehr werde an Weihnachten die Liebeserklärung Gottes an uns Menschen gefeiert. Mit der Menschwerdung habe sogar Gott seine Möglichkeiten ausgeschöpft: “Weiter konnte selbst Gott nicht gehen, um uns nahe zu sein. Er wird Mensch, mit allen Konsequenzen, bis in den Abgrund des Kreuzes Jesu. Es gibt für gläubige Menschen keinen Ort mehr, der gottlos und damit sinnlos ist.” Seit Gott Mensch geworden sei, sagte Bischof Muser weiter, habe er mit allen unseren Lebenssituationen zu tun: “Wir müssen Gott mit unseren Krankenhäusern, unseren Seniorenheimen, den Gefängnissen, mit den Flüchtlingen, die gezwungen sind, ihre Heimat und ihr Land zu verlassen, mit dem jungen Ägypter, der in Bozen erfroren ist, mit den Krisen- und Konfliktsituationen zum Beispiel im vergessenen Syrien, mit dem grausamen Krieg gegen das ukrainische Volk oder mit den mit Füßen getretenen Menschenrechten im Iran, in Verbindung bringen.” Gott begegne uns in all diesen Situationen und fordere uns in all diesen Situationen heraus, sagte der Bischof.

Von: sis

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "“Beendet diesen Wahnsinn…!”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
diskret
diskret
Superredner
1 Monat 14 Tage

Wenns ein Gott gebe wäre nicht so ein Saustall auf der Welt

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Welch jämmerlicher Kommentar. Ist Gott oder der Mensch für den Saustall auf der Welt verantwortlich?

Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 14 Tage

Das Problem ist wohl eher dass es zu viele Götter gibt.

magari
magari
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Nichname: die drei großen monotheisitischen Religionen glauben alle an denselben Gott. Das ist nicht das Problem.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

“Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen”
Hugo Stamm

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

magari
Alle glauben an denselben Gott? Dann frag mal die Moslems, was sie vom Christengott im Sinne der Dreifaltigkeit halten!
Und nein, ich möchte auch deren Gott nicht, der seine Märtyrer mit x Jungfrauen im Himmel belohnt. Was für ein Gottesbild dies wohl ist?
Aber typisch für die heutige Zeit: auf der einen Seite alles gleichmachen und dann von Individualität des Menschen mit angeblich über 50 verschiedenen Geschlechtern reden. Was für eine heuchlerische, verdorbene Welt.

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 14 Tage

diskret
Schon mal überlegt, dass jeder Mensch einen freien Willen bekommen hat. Was du daraus machst, ist deine Sache. Gott wird nicht in deinen Willen eingreifen. Aber für deine Taten musst du mal selber einstehen.

brutus
brutus
Superredner
1 Monat 14 Tage

@magari Nur empfängt der eine dich mit Engeln und der andere mit Jungfrauen!

Summer
Summer
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Brutus
Bravo, da habe ich die Engel lieber!

L.G
L.G
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

In den letzte  3 Jahren hat dieser Mensch zu den Wahnsinn was in unseren Land abgegangen ist beharrlich  geschwiegen, sogar noch  für gewisse Lobbys geworben 😷😤

Tata
Tata
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

und wenna sich meara geäußert hett, hesche gsog, der söll sich net in die Politik inmischn, odo?

blumenwiese
blumenwiese
Tratscher
1 Monat 14 Tage

In der Kirche wird von festlich gekleideten Priestern das Licht ,die Freude ,der Frieden hochgelobt. Begegnen wir den Predigern auf der Straße strahlen sie in ihren dunklen Roben weder Licht noch Freude noch Frieden aus.Vielleicht könnte mir mal jemand erklären ,warum die meisten Diener Gottes so düster bzw. finster gekleidet ihre Berufung so zum Ausdruck bringen.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

echt jetzt 🤦🤦🤦

Tata
Tata
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

ih woas jo net wou du herkimmsch, obo ba ins ischs ginau is Gegntoal😊😊! und ollomeischtns ischs holt asöi: wos man selbo ausstrohlt, kimp zi oan zrugg….musch holtamol awin ba dir selbo zesrscht schaugn😏

cilli72
cilli72
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

blabla verurteilt eure Amtskollegen im orthodoxen Russland oder trauts euch nicht

OrB
OrB
Kinig
1 Monat 14 Tage

Scheinheiliges Getue.

Pully
Pully
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Der Kirchenfürst hat immer nur Ratschläge für seine wenigen gebliebenen Schäfchen.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Mir stian die Gänserupfn au !

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 14 Tage

Pully
Wo er Recht hat. Dieser Wahnsinn sollte beendet werden. So schnell wie möglich. Darum: reden, reden, reden.

Mico
Mico
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

was bringt es wenn der bischhof das predigt…. gar nix… so ist es…. leider

OH
OH
Superredner
1 Monat 14 Tage

Tja, heute sagen sie, es ist Wahnsinn !
Jahrhundertelang waren sie der Inbegriff des Wahnsinns !!!
Was ist nicht alles im Namen der Kirche geschehen. Ich kann das ganze Scheinheilige nicht mehr hören.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 13 Tage

@oh
Dann hör doch weg !
Es zwingt dich niemand die Botschaft von Weihnachten zu hören .
Das Christentum gibt es schon über 2000 Jahre und es wird – auch wenn es dir nicht gefällt noch sehr , sehr lange Bestand haben … 🙏🛡

Korl
Korl
Tratscher
1 Monat 14 Tage

vieleicht sollt man die kirche mal wieder erinnern das früher die meisten kriege in ihrem namen geführt wurden

OH
OH
Superredner
1 Monat 14 Tage

Im Krieg hat noch nie interessiert ob Weihnachten ist oder nicht !!! Da können die predigen was sie wollen !!!!

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Solange es den Menschen gibt wird es Kriege geben…😠

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Kriege beginnen nicht auf dem Schlachtfeld, sondern in unseren Herzen, Tag für Tag, oft ohne dass wir es merken! Daran ändert auch Weihnachten wenig.

Mimispatz
Mimispatz
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

„Beendet diesen Wahnsinn…” wen spricht der Bischof da an ? Mich ? Dich ? die Verantwortlichen Politiker im Kriegsgebiet ?

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Mimispatz: würde mir auch eine klarere Sprache wünschen. Ross und Reiter sind zu nennen, auch das WIE muss angesprochen werden. Alles Andere ist hoffnungsloses Wegschauen…..

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Wen spricht er an? und warum beendet die Kirche nicht den Wahnsinn des sexuellen Missbrauchs unschuldiger Schäfchen in den eigenen Reihen bzw. trägt mehr zu dessen Aufarbeitung bei?

OH
OH
Superredner
1 Monat 13 Tage

Die wollen niemanden, der anfängt nachzuforschen !!!! Weil, fängt man erstmal an, kommt noch viel mehr zum Vorschein !!!!

Roger01
Roger01
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Der Mensch hat von der Geschichte nichts und nix gelernt

Korl
Korl
Tratscher
1 Monat 14 Tage

solange Menschen nach Macht streben ,wird es immer Kriege geben

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
1 Monat 14 Tage

Wieso richtet der Bischof den Friedensappell an das Volk? Er sollte den Friedensappell an Putin, Selenski, Biden und an die Waffenlieferanten richten.
Immer dem Volk die Schuld geben, ist schon in der Tradition der Kirche. 
Die Milliarden die die USA (USA Kongress mit Applaus für Krieg) wieder für den Krieg einsetzt, könnten sie mal fürs Volk einsetzen. 
Verstehe nicht bei so vielen intelligenten und gutbezahlten Politikern, dass sie nicht im Stande sind den Krieg zu beenden… das ist alles nur Kriegsverzögerung und Waffenumsatz.

wpDiscuz