Tag der Weiterbildung am 16. Oktober

“Bildung mit und ohne Netz”

Mittwoch, 07. Oktober 2020 | 19:41 Uhr

Bozen – Um die Digitalisierung in der Erwachsenenbildung geht es am 16. Oktober beim diesjährigen Tag der Weiterbildung, zu dem man sich noch bis zum 9. Oktober anmelden kann.

Das neuartige Coronavirus hat auch die Weiterbildung verändert. Online-Angebote waren plötzlich in einem bislang ungeahnten Ausmaß möglich. Bei allen positiven Veränderungen stellt sich aber auch die Frage, wer mit diesen Angeboten erreicht werden konnte und wer von digitalen Angeboten ausgeschlossen wurde und wird.

Überlegungen rund um das Thema Digitalisierung in der Erwachsenenbildung bilden den Kernpunkt des diesjährigen Tags der Weiterbildung zum Thema “Bildung mit und ohne Netz”, den das Landesamt für Weiterbildung am 16. Oktober in der Cusanus Akademie in Brixen veranstaltet. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 begrenzt. Anmeldungen sind noch bis zum 9. Oktober möglich.

Vier namhafte Referenten

Eröffnet wird der Tag der Weiterbildung um 9.30 Uhr. Erster Tagungsreferent ist der Pädagoge Jöran Muuß-Merhol, der sich sowohl in der Welt der Bildung, des Lernens, der Schule und anderer Lernorte auskennt, als auch in der Welt der digitalen Kommunikation, des Internets und der Medien und als Leiter der Agentur “J&K – Jöran und Konsorten” Verbindungen zwischen den zwei Welten schafft. Er wird über die “Erwachsenenbildung nach Corona – digital, in real life und hybrid” sprechen.

Über die Möglichkeiten und Grenzen der Digitalisierung in der Bildungsarbeit wird die zweite Referentin, die Organisationsberaterin für Profit und Non-Profit-Organisationen, Car ola Schaaf-Derichs, sprechen, die ebenso wie Muuß-Merhol virtuell am Tag der Weiterbildung teilnimmt. Sie ist Geschäftsführerin Treffpunkt Hilfsbereitschaft – Landesfreiwilligenagentur Berlin, Mitgründerin der BAG Freiwilligenagenturen (bagfa) und Sprecherin LAG der Freiwilligenagenturen (LAGFA) Berlin.

Über die digitale Transformation an den deutschen Volkshochschulen wird hingegen Susanne Deß sprechen, die auch physisch anwesend sein wird. Die Geschäftsführerin der Mannheimer Abendakademie, stellvertretende Vorsitzende des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg und des Deutschen Volkshochschulverbandes ist Mitautorin des “Manifests zur digitalen Transformation von Volkshochschulen”.

Auch Gerhard Bisovsky, der Generalsekretär des Verbands Österreichischer Volkshochschulen, wird per Videoschaltung an der Tagung teilnehmen. In seinem Referat stellt er sich die Frage ob das Online-Lernen die neue Normalität in der Erwachsenenbildung ist.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz