Erde und Natur

Brixner Tagung zu Erziehung

Montag, 28. November 2016 | 13:22 Uhr

Brixen – Die Themen Erziehung und Natur verknüpft die Tagung „Educazione, Terra, Natura“ vom 1. bis 3. Dezember an der Brixner Fakultät für Bildungswissenschaften. Auf welche Erfahrungswerte blicken Lehrer und Forscher international zu diesen Themen?

In einer Mischung aus Frontalvorlesungen, Laboratorien (20) und Seminaren möchte die dreitägige Veranstaltung Educazione, Terra, Natura ein interessantes Bildungsangebot bieten, das neben Lehrerinnen und Lehrer vor allem Pädagogen, Jugendarbeiter und Kleinkindbetreuer anspricht und jene, die in Waldschulen, didaktischen Bauernhöfen oder in Naturparks arbeiten und dort kindgerechte didaktische Programme anbieten. Ziel ist es, europäische Beispiele kennen zu lernen und bei Kindern das Bewusstsein für einen reflektierten Umgang in und mit der Natur zu vermitteln, ihnen Kenntnisse für ein funktionierendes Ökosystem aufzuzeigen und zu einer Eigenkompetenz und – autonomie zu verhelfen.

„Das Wissen um eine funktionierende Umwelt, Landwirtschaft und gesunde Ernährung sind wichtige Themen für Kinder und Jugendliche“, unterstreicht Prof. Liliana Dozza, Organisatorin der Tagung und Dekanin der Fakultät für Bildungswissenschaften. „Für eine gekonnte Vermittlung setzen wir bei der Wissensbildung der Erwachsenen an mit eben diesem Kongress.“ Prof. Dozza hebt exemplarisch den Workshop Platz für Geschichten hervor, der Beispiele für die Arbeit in und mit der Natur aufzeigt.

Der Brixner Initiative werden Etappen in Turin, Salerno und Pavia mit neu gelagerten Schwerpunkten folgen, deren Ergebnisse in die zweite Ausgabe von Educazione, Terra, Natura einfließen, die bereits für 2017 an der Brixner Fakultät für Bidungswissenschaften geplant ist.

Die Einschreibung ist für das Lehrpersonal der Provinz Bozen kostenlos und erfolgt online auf der Homepage von ZeroSeiUp (http://zeroseiup.eu/product/bivi/)

Von: mk

Bezirk: Eisacktal