Die Zahlen im Überblick

Coronavirus: Eine nachgewiesene Infektion bei 405 Abstrichen

Sonntag, 28. Juni 2020 | 11:20 Uhr

Bozen – 405 Abstriche hat Südtirols Sanitätsbetrieb in den vergangenen 24 Stunden untersucht. Dabei wurde eine Person positiv getestet.

In den vergangenen 24 Stunden hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb 405 Abstriche untersucht. Eine Person wurde dabei positiv getestet. Bisher wurden insgesamt 2637 Personen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Dabei wurden insgesamt 83.445 Abstriche untersucht, die von 40.487 Personen stammten. Diese und weitere Zahlen gibt der Sanitätsbetrieb auch am heutigen Sonntag bekannt.

Fünf Verdachtsfälle

Auf den regulären Abteilungen der Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden fünf Personen versorgt. Weitere fünf Personen gelten als Verdachtsfälle und werden ebenfalls in den Einrichtungen des Sanitätsbetriebes betreut.

In der Covid-Intensivstation im Landeskrankenhaus Bozen wird eine an Covid-19 erkrankte Person behandelt. Im Ausland sind zurzeit keine Südtiroler Intensivpatienten untergebracht.

Die Zahl der in den Südtiroler Krankenhäusern mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Verstorbenen beträgt weiterhin 175. Die Südtiroler Seniorenwohnheime verzeichnen weitere 117 Tote. Die Gesamtzahl der Verstorbenen bleibt somit bei 292.

Noch 213 Personen in Quarantäne oder Isolation

In amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation befinden sich noch 213 Personen, 11.178 wurden bereits von dieser Auflage befreit. Bisher waren und sind insgesamt 11.391 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich bisher 233 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes, 227 sind bereits geheilt. Zwölf Basisärzte und zwei Basiskinderärzte hatten sich ebenfalls angesteckt. Alle sind bereits genesen.

Drei weitere Personen genesen

Als genesen gelten in Südtirol insgesamt 2260 Personen (+3 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 868 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 3128 (+3 gegenüber dem Vortag).

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (27. Juni): 405

Neu positiv getestete Personen: 1

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 83.445

Gesamtzahl der getesteten Personen: 40.487 (+252)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2637

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen/Personen: 5

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 1

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 0

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 5

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 175 (-0)

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 117 (+0)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (-0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 213

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 11.178

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 11.391

Geheilte Personen: 2.260 Personen (+3 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 868 Personen (+0 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3128 (+3 gegenüber dem Vortag).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 233 (227 geheilt, +0)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)

Von: sis

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Coronavirus: Eine nachgewiesene Infektion bei 405 Abstrichen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Universalgelehrter
8 Tage 2 h

Stilfser Joch, ein Hotel bereits unter Quarantäne, wo Ski Mannschaft untergebracht ist. Drei Positiv, jetzt sollen alle, ca 100 Personen durchgetestet werden. In welcher Statistik werden die aufgenommen ?

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
8 Tage 1 h

habt ihr Trainer plus 2 weitere Personen der Damenski Nationalmannschaft noch nicht dazugezählt die zuzeit am Stilfser Joch trainieren?

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

Nein haben sie nicht, wurden in Sondrio getestet. Die positiv getestete Person wurde in Sterzing getestet und ist auch keine Südtirolerin (lt tabelle Aut. Provinz BZ)
Ja die Urlauber kommen. Aber did brauchen ja keine Masken tragen

Time
Time
Grünschnabel
7 Tage 18 h

I sieg gonz viel Urlauber ohne Maske, de hoben net amol oana mit…. Und Abstond holten sie sem a net, eja gian se no zuia als wia wenn nicht war.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
7 Tage 3 h

Und ich seh noch mehr Einheimische ohne Maske!

Mirko
Mirko
Neuling
7 Tage 17 h

i find daß de masken weck keahren olls soll sein wias wor coronavirus bleib für immer

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
7 Tage 3 h

Ñichts wird mehr sein wie vorher!

marher
marher
Superredner
7 Tage 20 h

Muss schon sagen die Situation ist ein wenig krass biss angespannt. Sportler werden immer und überall kontrolliert und nun sowas. Ein sehr negatives Bild für dem Skisport, sagt mir einer wie das weitetgehen soll. Alle femeinsam in Karantäne und dort weiter trainieren??

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
7 Tage 4 h

aber in Innichn dürfen die Touristen mit Corona kommen, oder? super… jetzt ist die einheimische Bevölkerung wieder der Depp, wie so oft!!! liebe Politiker, ihr gebt ein Armutszeugnis ab

nuisnix
nuisnix
Superredner
7 Tage 2 h

Sportler werden massiv getestet, sind ja unabkömmlich…
Für die Altersheime gibt es nicht ausreichende Kapazitäten für Neuaufnahmen oder die Wiederöffnung der Tagesstätten…

Wo setzen wir die Prioritäten?

wpDiscuz