Tagung in Meran

Das Arzt-Patienten-Verhältnis und die Würde des Menschen

Montag, 11. Juni 2018 | 18:52 Uhr

Meran – Am 15. und 16. Juni findet an der Akademie deutsch-italienischer Studien eine internationale Fachtagung zum Thema Arzt-Patienten-Verhältnis und die Würde des Menschen statt. Die Veranstaltung wird von EUPHUR (universitäre Euregio-Plattform für Menschenrechte und Menschenwürde) organisiert.

Am 1. Februar 2018 ist das neue Gesetz über die informierte Einwilligung und die Patientenverfügung in Kraft getreten. Die Rechte der Patienten werden nach jahrzehntelanger Diskussion gesetzlich geregelt. Dadurch wird für mehr Transparenz und Rechtssicherheit gesorgt, die Rechtsdurchsetzung gestärkt und die Gesundheitsversorgung verbessert.

Aus den neuen rechtlichen Rahmenbedingungen ergeben sich komplexe Fragestellungen auf den Grenzgebieten Medizin, Ethik und Recht, die in einer interdisziplinären Diskussion vertieft werden sollen.

Namhafte Vertreter aus Universität, Justiz, Wissenschaft und Medizin beleuchten Fragen und Problemstellungen im Zusammenhang mit Selbstbestimmungsrecht, Menschenwürde, Rolle der Ärzteschaft sowie Patientenverfügung und Formen der Unterstützung zum Leben aus strafrechtlicher und – verfassungsrechtlicher sowie auch medizinischer und ethischer Sicht.

Vor dem Hintergrund der Gesetzesreform fokussiert die Tagung auf drei Schwerpunkte: die italienische Rechtslage und die Ausgestaltung des Selbstbestimmungsrechts des Patienten; die Auswirkung der neuen Regelungen in der Praxis der ärztlichen Betreuung; die Erfahrung und Rechtspraxis in den Nachbarländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Referenten und Referentinnen aus verschiedenen Erfahrungs- und Verantwortungsbereichen werden versuchen, diesen Fragen mit hoher ethischer und auch politischer Brisanz nachzugehen, aufzuklären und zur Orientierung beizutragen.

Tagungsort: Akademie Meran, Innerhoferstr. 1, Meran, www.adsit.org, info@adsit.org
Freitag, 15. Juni: Vorträge von 14.30 bis 19.00 Uhr, Referenten: Stefano Canestrari, Carlo Casonato, Luciano Orsi, Clara Astner, Peter Gruber (Italien)
Samstag, 16. Juni: Vorträge von 09.30 bis 11.00 Uhr, Referenten: Henning Rosenau (Halle/Saale), Alois Birklbauer (Linz), Daniel Hürlimann (Bern); runder Tisch um 11.30 mit Margit Fliri, Stefan Tappeiner, Christa Schrettenbrunner, Urban Nothdurfter

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erwünscht (info@adsit.org).

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz