Blick Kunst Tirol

Elmar Peintner – Wirklichkeiten

Montag, 28. November 2016 | 12:35 Uhr

Bozen – Am Montag, den 5. Dezember wird mit Beginn um 18.30 Uhr im Waltherhaus in Bozen unter dem Motto Blick Kunst Tirol die Ausstellung „Elmar Peintner – Wirklichkeiten“ eröffnet.

Blick Kunst Tirol ist eine Ausstellungsreihe des Südtiroler Kulturinstitutes mit der Tradition und dem programmatischen Ziel, Kunstschaffende aus dem Bundesland Tirol in Südtirol vorzustellen und auf diese Weise Austausch und kulturelle Verbundenheit mit dem nördlichen und östlichen Landesteil zu pflegen.

Heuer steht der Nordtiroler Künstler Elmar Peintner auf dem Programm, ihm widmet das Kulturinstitut eine Einzelschau mit feinen Bleistiftzeichnungen. „Die hyperrealistischen Fähigkeiten eines Zeichners und Malers sollten nicht darüber hinwegtäuschen, dass dieser der Wirklichkeit, oder vielmehr dem, was wir als solche verbuchen, zutiefst misstraut“, schreibt Markus Neuwirth in seiner Einleitung zum Katalog. Ausgestellt werden zahlreiche dieser hyperrealistischen Bleistiftzeichnungen, die das Werk von Elmar Peintner charakterisieren. Und weiter schreibt Neuwirth zum Titelbild: „Dem Wolf die Tür öffnen sollte nicht schlicht als Fabel gelesen werden, sondern als genaueres, psychologisches Erleben der Grenzendes Subjekts. Das scheinbare Lächeln des Wolfes mit treuherzigen Augen erhöht die Gefährlichkeit der Situation. Da er ohnehin mit seinem ätherischen Körper die anderen Gegenstände durchdringt, hebt sich die Grenzziehung auf. Das Paradoxon verdoppelt die Aussagekraft. Die Tiere in Peintners Werk sind Medien der menschlichen Kommunikation, abseits des Fabel- oder Gleichnishaften. Das Animalische schlägt in Menschsein um und retour.“

Elmar Peintner ist 1954 in Zams geboren und lebt und arbeitet in Imst. In Wien hat er die Akademie der Bildenden Künste bei Prof. Melcher mit Diplom abgeschlossen, in der Folge unzählige Ausstellungen bestritten und zahlreiche internationale Grafikpreise erhalten. Zudem ist er Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich (2006) und des Ehrenzeichens des Landes Tirol (2013).

Die Ausstellung bleibt bis 22. Dezember 2016 von Montag bis Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr und an Samstagen von 10.00 bis 12.00 Uhr frei zugänglich.

Die Veranstaltung wird von der Südtiroler Landesregierung. Abteilung deutsche Kultur gefördert.

Eröffnung:                            Montag, 5. Dezember 2016 um 18.30 Uhr

Ort:                                        Waltherhaus, Schlernstraße 1, Bozen

Begrüßung:                           Dr. Georg Mühlberger, Vorsitzender des Südtiroler Kulturinstitutes

Einleitende Worte:                Univ.-Prof. Dr. Markus Neuwirth, Universität Innsbruck

Grußworte:                           Landesrat Philipp Achammer, Land Südtirol

Eröffnung:                            Landeshauptmann Günther Platter, Land Tirol

Dauer der Ausstellung:        6.-22.12.2016, Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Sa. 10-12 Uhr

Veranstalter:                         Südtiroler Kulturinstitut

 

 

Von: mk

Bezirk: Bozen