229 Schülerinnen und Schüler

Ergebnisse der Mittelschul-Abschlussprüfung in den ladinischen Tälern

Donnerstag, 04. Juli 2024 | 17:25 Uhr

Von: luk

Bozen – 229 Schülerinnen und Schüler haben die staatliche Abschlussprüfung der Mittelschulen in den ladinischen Tälern für das Schuljahr 2023/24 bestanden.

Innerhalb 30. Juni waren die Abschlussprüfungen an den fünf Mittelschulen der ladinischen Täler beendet. Alle 230 Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2023/24 in den 3. Klassen eingeschrieben waren, wurden zur Prüfung zugelassen. 229 Schülerinnen und Schüler bestanden. Für einen Kandidaten wurde ein Zusatztermin für die mündliche Prüfung innerhalb 31. August gefunden.

In den Mittelschulen der ladinischen Täler werden fünf schriftliche Prüfungen und ein mündliches Kolloquium durchgeführt.

An den drei Mittelschulen im Gadertal legten insgesamt 119 Schüler und Schülerinnen die staatliche Abschlussprüfung ab. 2 (1,68 Prozent) von ihnen bestanden die Prüfung mit Note zehn und Auszeichnung, sieben (5,88 Prozent) mit Note zehn und 22 (18,84 Prozent) schlossen mit Note neun ab. 49 Kandidaten und Kandidatinnen (41,17 Prozent) bestanden mit Note 8, 27 (22,68 Prozent) mit Note sieben und zwölf (10,08 Prozent) mit Note sechs.

Von den zwei Mittelschulen in Gröden traten 110 Schülerinnen und Schüler zur staatlichen Abschlussprüfung an. 5 (4,54 Prozent) von ihnen schlossen mit Note 10 mit Auszeichnung ab, 2 (1,81 Prozent) Schülerinnen und Schüler erzielten Note 10 und 24 (21,81 Prozent) Note 9. 35 (31,81 Prozent) Kandidaten und Kandidatinnen schlossen mit Note 8 ab und 38 (34,54 Prozent) mit Note 7. 6 (5,45 Prozent) Kandidaten und Kandidatinnen bestanden die Abschlussprüfung mit Note 6.

In allen fünf Mittelschulen beider ladinischen Täler erreichten insgesamt 84 (36,68 Prozent) Schülerinnen und Schüler die Note 8. 65 (28,38 Prozent) Schülerinnen und Schüler erreichten die Note 7 und 46 Kandidaten und Kandidatinnen (20,09 Prozent) schlossen mit Note 9 ab. 18 (7,86 Prozent) Schülerinnen und Schüler bestanden die Abschlussprüfung mit Note 6, 9 (3,93 Prozent) mit Note 10 und 7 (3,06 Prozent) mit Note 10 mit Auszeichnung.

Im Vergleich zu der Abschlussprüfung des Schuljahres 2022/23 war bei den Noten 8 und 9 ein leichter Rückgang, bei den Bewertungen Note 10 mit Auszeichnung, 10 und 7 ein leichter Zuwachs festzustellen.

“Die Schülerinnen und Schülern können stolz auf ihre Leistung sein”, freute sich der Landesrat für ladinische Schule und Kultur Daniel Alfreider  und dankte den Lehrpersonen für deren Geduld und Leidenschaft bei der Arbeit. “Sie geben ihr Wissen weiter, motivieren und unterstützen die Kinder und Jugendlichen und deren Familien, ihr Potenzial auszuschöpfen.“

Laut der ladinischen Bildungsdirektorin Edith Ploner zeigen die erfreulichen Ergebnisse, “dass die Schülerinnen und Schülern  ihre Stärken und Talente entwickeln können, um bestmöglich auf weiterführende Schulen oder Berufsschulen vorbereitet zu werden”.

Bezirk: Pustertal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Ergebnisse der Mittelschul-Abschlussprüfung in den ladinischen Tälern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Wunder
Wunder
Superredner
20 Tage 4 h

Das ladinische ist ein Erfolgsmidell, aber ist es wirklich notwendig, dass die Kinder 5 schriftliche Prüfungen schreiben müssen?
Bei der Matura sind es meines Wissens 3…

wpDiscuz