Titel "Doctor Honoris Causa" verliehen

Franz Schausberger Ehrendoktor der „Alexander-Moissi-Universität“ in Durres/Albanien

Samstag, 02. Juni 2018 | 20:39 Uhr

Salzburg/Durres – Franz Schausberger, Universitätsprofessor für Neuere Geschichte an der Salzburger Universität und ehemaliger Landeshauptmann von Salzburg erhielt am 22. Mai 2018 von der staatlichen Universität “Aleksandër Moisiu” in Durres (Albanien) den Titel “Doctor Honoris Causa” (DDr. h. c.) verliehen. Der Titel eines Ehrendoktors wurde SchausbergerFranz „für seinen herausragenden Beitrag zu den europäischen Geschichtswissenschaften und seine wissenschaftliche Expertise für die Integration von Albanien und der anderen Länder des westlichen Balkans in die Europäische Union” verliehen.

Die Rektorin der Universität, Prof. Dr. Ksenela Sotirofski sagte: “Diese Verleihung des Ehrendoktors erfolgt aufgrund Schausbergers wertvoller Beiträge auf dem Gebiet von Wissenschaft und Politik, insbesondere in Fragen der europäischen Integration.” Prof. Dr. Franz Schausberger engagiere sich seit vielen Jahren leidenschaftlich für die Integration der westlichen Balkanländer in die Europäische Union. Er habe zahlreiche Konferenzen, Seminare, Treffen und Diskussionsrunden organisiert sowie Beiträge publiziert, die die Probleme aufgezeigt und mögliche Lösungen zur Beschleunigung der EU-Integration der Länder des westlichen Balkans vorgeschlagen haben.

IRE/Ehrendoktorwürde an LH a.D. Univ. Prof. Dr. Franz Schausberger

Die Antragstellung an den Akademischen Senat für die Ehrendoktorwürde für Prof. Schausberger, erfolgte durch Prof. Prof.Enver Bytyci. Der Dekan der Fakultät für Jus und Politische Wissenschaften, Prof. Dr. Andon Kume, der die Laudatio hielt, lobte die Tätigkeit Prof. Schausbergers als Historiker, Wissenschaftler und als Politiker und hob die jahrelange, enge Zusammenarbeit seines Instituts der Regionen Europas mit verschiedenen Universitäten und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen der Staaten des Westbalkan hervor. An der Verleihungszeremonie nahmen die Mitglieder des Akademischen Senats, Dozenten und Studenten der “Aleksandër Moisiu” Universität (UAMD), Professoren und Gelehrte aus dem Bereich der Geschichte und Politikwissenschaften teil.

Prof. Schausberger freute sich über die Ehre, Teil der UAMD-Familie zu sein und bekundete die Bereitschaft, die Werte der Universität in Österreich und darüber hinaus zu fördern. Er ging auch auch die besondere Beziehung Salzburg zum Namensgeber der Universität, den berühmten österreichisch-albanischen Schauspieler Alexander Moissi, ein, albanischer Abstammung, geboren in Triest, verbrachte einen Teil seiner Jugend in Durres und spielte ab der Gründung der Salzburger Festspiele 1920 über viele Jahre den “Jedermann”. “Ein besonderer Dank geht an die Studenten, die bei dieser Zeremonie anwesend sind. Ich verspreche Ihnen, ich werde weiterhin hart daran arbeiten, dass Sie so schnell wie möglich Teil der großen europäischen Familie werden können,” erklärte Schausberger.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz