Kreativität für die Umwelt

Graffiti-Wettbewerb URBAN GREEN: Jeder kann mitwählen

Dienstag, 20. September 2016 | 12:44 Uhr

Bozen – Zum dritten Mal richtet der Dachverband für Natur- und Umweltschutz in Zusammenarbeit mit dem Verein Volontarius/MurArte und der Umweltgruppe Bozen sowie unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Bozen einen Graffiti-Wettbewerb aus. Thema 2016 ist URBAN GREEN.

Graffiti-Künstlerinnen und –Künstler sind aufgerufen, am 24. und 25.09.2016 ihre Gedanken zum Thema “Urban Green – Città verde – Grüne Stadt” auf eigens installierte Stellwände am Kornplatz in Bozen zu sprühen. Die Graffitibilder bleiben dort vom 24.09. bis zum 06.10. ausgestellt. Vom 26.09. (12.00 Uhr) bis zum 04.10. (12.00 Uhr) ist die Öffentlichkeit dann aufgerufen, auf der Website des Dachverbandes www.umwelt.bz.it/urban-green-graffiti.html das schönste, originellste und passendste Kunstwerk zum Thema zu wählen. Den drei Graffiti-Künstlern mit den meisten Stimmen winken dabei wiederum tolle Geldpreise.

Den teilnehmenden Künstlern wird alle Freiheit gelassen, ihre Kreativität unter Beweis zu stellen. Ein möglichst unbeeinflusster Zugang zum Thema und der Blick der Jugend waren für den Dachverband für Natur- und Umweltschutz auch die Beweggründe, den Wettbewerb auszuschreiben. Für den Dachverband war dabei selbstverständlich, dass die gesamte Aktion auch möglichst ressourcenschonend ausgerichtet werden soll. So werden die Werke auf komplett wiederverwendbaren Wänden mit umweltfreundlichen Farben auf Wasserbasis erstellt.

Zum gewählten Thema: Bis zum Jahr 2050 werden rund 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Gleichzeitig steigt die Affinität, das persönliche Umfeld nachhaltiger, umwelt- und ressourcenschonender sowie gesünder zu gestalten. Ein Trend ist dabei URBAN GREEN, also das Grün der Stadt: Brachflächen werden durch spontane oder gezielte Anpflanzungen in ästhetisch und ökologisch wertvolle Flächen verwandelt, die so von der Bevölkerung sinnvoll genutzt werden können, beispielsweise um eigene Lebensmittel anzubauen. URBAN GREEN steht aber auch für clevere Mobilitätslösungen, lebende Gebäudehüllen, Null-Abfall-Konzepte, Ressourcenschutz – kurzum: für eine lebenswertere Stadt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz