Die Konkurrenz war groß

Italienischolympiade: Sieg geht an Anna Pernpruner und Liam Zanettini 

Dienstag, 14. März 2017 | 17:13 Uhr

Brixen – Am 8. März wurden an der Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation in Brixen die Gewinner der Italienischolympiade als Zweitsprache ermittelt.

Die Konkurrenz war groß: Unter 57 Finalisten aus den Ober- und Berufsschulen des Landes wurden am 8. März an der Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation “Julius und Gilbert Durst” in Brixen im Landesfinale der Olympiade für Italienisch als Zweitsprache die zwei Landesfinalisten ermittelt. Liam Zanettini von der Technologischen Fachoberschule “Max Valier” in Bozen behauptete sich in der Kategorie Junior (Biennium), Anna Pernpruner vom Bozner Franziskanergymnasium ging siegreich in der Kategorie Senior (zweites Biennium und fünftes Jahr, im Bild unten) hervor.

lpa
lpa

Im italienischen Schulzentrum (Liceo “Dante Alighieri” und ITE “Falcone e Borsellino”) in Brixen wurden die zwei Siegreichen prämiert, gemeinsam mit den drei Erstplatzierten der Kategorien Junior und Senior und der Gymnasien, Fachoberschulen und Berufsschulen (siehe Siegerliste im Anhang). Insgesamt wurden 24 Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet. Erstmals wurde mit der Technologischen Fachoberschule “Max Valier” Bozen auch die erfolgreichste Schule des Bewerbs prämiert.

Die Direktorin des Schulzentrums, Sarah Viola, und der Direktor des Deutschen Bildungsressorts, Peter Höllrigl, unterstrichen die Bedeutung der Olympiade. “Jede einzelne Initiative zum besseren Erlernen der Zweitsprache ist wichtig, und die Italienischolympiade ist besonders dazu angetan, den Jugendlichen den kulturellen Wert der Zwei- und Mehrsprachigkeit zu vermitteln”, so Höllrigl, der den Schülerinnen und Schülern für ihre Teilnahme am Bewerb dankte und die prämierten Jugendlichen beglückwünschte.

Liam Zanettini und Anna Pernpruner dürfen als die zwei Hauptgewinner am nationalen Finale in Turin vom 5. bis 7. April teilnehmen. Dort werden über 80 Kandidaten aus allen Teilen Italiens teilnehmen und ihr Bestes geben.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz