Vorleseaktion zum Buchtag

Jugendliche aller Muttersprachen gesucht

Dienstag, 20. April 2021 | 00:40 Uhr

Bozen – Vorlesen in allerlei Muttersprachen: Dafür sucht das Landesamt für Weiterbildung zum Weltbuchtag am 23. April Jugendliche mit Migrationshintergrund. Die Aktion ist Teil der Kampagne #multilingual.

Was heißt “Ti amo” auf Persisch, fragte sich der italienische Schriftsteller Alessandro D’Avenia im Corriere della Sera. Und er liefert unter Berufung auf die Erzählung “Erfindung einer Sprache” des Berliner Autors Wolfgang Kohlhaase auch die Antwort auf diese rhetorische Frage: “Nicht (mehr) zu verstehen, wen wir neben uns haben, ist ein Zeichen dafür, dass wir nicht auf seine Sprache hören.”

Tag des Buches: Startschuss zu Vorleseaktion

Um die Sprachenvielfalt und das Hin- und Zuhören geht es auch bei der Vorleseaktion, die das Landesamt für Weiterbildung zum diesjährigen Welttag des Buches am 23. April geplant hat und die Teil der Bewusstseinsbildungskampagne # multilingual ist. Zu diesem Anlass sucht das Weiterbildungsamt Jugendliche aus Familien mit Migrationsgeschichte, die zu Hause eine andere Sprache als Deutsch, Italienisch oder Ladinisch sprechen, um Kindern derselben Muttersprache oder Kindern, die diese Sprache verstehen, eine Geschichte vorzulesen. Die Jugendlichen lesen per Video Geschichten und Märchen in ihrer Muttersprache vor. Damit werden sie selbst zu Akteuren ihrer sprachlich-kulturellen Welt. Die jungen Zuhördenden können sich in deren Sprache und Lebenssituation wiedererkennen, wobei auch die Muttersprache als Erstsprache gestärkt wird.

Sicherheit in der Muttersprache fördert Entwicklung

Das Stärken der Muttersprache beziehungsweise das Vorlesen in der Muttersprache sind wichtige Voraussetzungen für die kindliche Entwicklung und auch für das Erlernen anderer Sprachen. Diese wissenschaftliche Erkenntnis will das Landesamt für Weiterbildung anlässlich des Welttags des Buches nochmals hervorheben. “Für die #multilingual Vorlese-Aktion braucht es keine Vorleseprofis, sondern einfach nur Jugendliche, die Lust haben vorzulesen und die kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer mit ihrer Begeisterung und dem Klang der vertrauten Wörter berauschen möchten”, heißt es aus dem Amt. Als Dankeschön erhält jede Vorleserin und jeder Vorleser ein #multilingual T-Shirt.

Das Vorleseangebot reiht sich in die Sensibilisierungskampagne #multilingual ein, die von den drei Kulturabteilungen, Bildungsressorts und der lokalen Wirtschaft getragen wird und sämtliche Erstsprachen als Ressource für die Mehrsprachigkeit in Südtirol wertschätzt.

Vorlesevideos bis 15. Mai einsenden!

Wer bei der Aktion mitmachen möchte, unterschreibt Freigabe- und Datenschutzerklärung  auf den Landeswebseiten zu Bildung und Kultur unter Sprachen und schickt die Video-Texte bis 15. Mai 2021 an das Landesamt für Weiterbildung (sonja.logiudice@provinz.bz.it – Tel. 0471 423394). Ab 1. Juni sind die Texte auf ebendieser Website veröffentlicht. Bei der Initiative arbeitet das Amt mit dem Referat Migration der Pädagogischen Abteilung und der Sozialgenossenschaft Savera zusammen.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz