Fest mit Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern

Jungschar sagt Danke

Samstag, 19. Mai 2018 | 17:59 Uhr

Rodeneck – Berg.Brunch.Gaudi war das Motto des heutigen Danke-Festes auf der Rodenecker Alm. Die Katholische Jungschar Südtirols (KJS) bedankte sich damit für die ehrenamtliche Tätigkeit der zahlreichen Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter und lud zum Brunchen auf die Roner Hütte ein. Mehr als 200 Jugendliche und junge Erwachsene nahmen daran teil.

Alle zwei Jahre organisiert die Katholische Jungschar Südtirols für die ehrenamtlich tätigen Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter ein Danke-Fest, um ihren Einsatz in besonderer Form zu würdigen. Die 1.800 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter betreuen rund 9.000 Jungschar- und Ministrantenkinder in regelmäßigen Gruppenstunden. „Unsere Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter leisten großartige Arbeit und wir sind froh, dass wir so viele engagierte Menschen in der Jungschar haben“, sagt Julian Stuefer, zweiter Vorsitzender der Katholischen Jungschar Südtirols.

Die Mitglieder der Projektgruppe hatten sich einiges einfallen lassen. So gab es eine Foto-Ecke, die für jede Menge Spaß unter den Jugendlichen sorgte, aber auch eine Ecke zum Relaxen, eine Watt-Ecke, Riesenspiele, Kegeln, Slackline und vieles mehr. Das vielfältige Buffet sorgte dafür, dass alle ausgiebig brunchen und genießen konnten und die Band Rooftop war das musikalische Highlight. Die Jugendlichen waren begeistert und auch das Wetter konnte der Stimmung nichts anhaben. Eine Teilnehmerin meinte: „Das Essen ist super und ich bin total glücklich, dass dieses Fest organisiert wird.“

Zum Abschluss wurde gemeinsam eine Stadelandacht gefeiert. Julian Stuefer gestaltete eine Besinnung und danke dabei noch einmal allen dafür: „Dass ihr Gutes tut, um des Guten willen. Jungschar ist mehr als ein Verein, es ist eine Herzenssache und die gemeinsame Zeit wie z.B. das erste Hüttenlager bleibt allen für immer in Erinnerung.“ Mit Aktionen wie dieser soll die Motivation der Ehrenamtlichen gefördert werden. Die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter sollen auch durch den gemeinsamen Austausch in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit gefördert und bestärkt werden.

Von: mk

Bezirk: Pustertal