Feier für Mathematik-Wettbewerbs-Beste

Kombination und Kreativität

Dienstag, 05. Juni 2018 | 12:54 Uhr

Bozen –  An die 8000 Schülerinnen und Schüler aus Südtirol haben am “Känguru der Mathematik” teilgenommen; heute wurden die Erstgereihten jeder Kategorie ausgezeichnet.

In Südtirol stellten sich heuer fast 8000 Kinder und Jugendliche von der ersten Klasse der Grundschule bis zur fünften Klasse der Oberschule aus 83 Schulstellen dieser mathematischen Herausforderung mit Rätselcharakter. Dabei galt es, 30 mathematische Aufgaben mit Schulwissen, Kombinationsgabe und Kreativität zu lösen.

Die fünf Erstplatzierten jeder der 13 Klassenstufen (Namen im Anhang) der diesjährigen Ausgabe wurden heute (5. Juni) im Innenhof des Palais Widmann in Bozen prämiert: 75 Schüler und Schülerinnen aus 45 Südtiroler Schulen, davon 21 Grundschulen, 15 Mittelschulen und 9 Oberschulen in den Kategorien Felix, Ecolier, Benjamin, Kadett, Junior, Student. Koordiniert wird die Initiative südtirolweit vom Arbeitsbereich Begabungs- und Begabtenförderung der Pädagogischen Abteilung in Zusammenarbeit mit dem Känguru-Wettbewerb in Österreich.

“Wettbewerbe schaffen Anreize”, unterstrich die Landeskoordinatorin des Wettbewerbs Siglinde Doblander, die neben den “Top Five” auch zahlreiche Eltern, Lehrpersonen und Schulführungskräfte zu der Feierstunde begrüßen konnte. “Ihr zeigt, dass Mathematik spannend sein kann”, wandte sich Landeschuldirektorin Sigrun Falkensteiner an die kleinen und großen Schülerinnen und Schüler, “und für euch sind Probleme interessante Knobelaufgaben, die ihr lösen könnt”. Musikalisch gestaltet wurde die heutige Feierstunde von Schülerinnen und Schülern der Musikschule Bozen mit sechs Saxophonen und einem Cajon unter der Leitung von Hans Tutzer.
Die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler aus Südtirol sind mit denen aus den Bundesländern Österreichs auf der Homepage des Känguru-Wettbewerbs Österreich unter www.kaenguru.at/ veröffentlicht. Gruppenfotos aller Prämierten finden sich auf der Homepage des Deutschen Bildungsressorts www.bildung.suedtirol.it/

Erstmals vor 40 Jahren in Australien ausgetragen, beteiligen sich mittlerweile weltweit rund 70 Länder mit 6,5 Millionen Schülerinnen und Schülern am “Känguru der Mathematik”. Der Multiple choice-Test wird immer auf den dritten Donnerstag im März angesetzt. Anfang der 1990er Jahre stießen zwei französische Mathematiklehrer auf den Test und beschlossen, auch in Frankreich einen solchen Wettbewerb zu veranstalten, seit 1995 ist er international. Den australischen Erfindern zu Ehren wurde der Test “Kangourou de Mathématique” genannt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz