Wie wird die kulturelle Entwicklung in Zukunft gefördert?

Kulturperspektiven: Infoabende mit Landesrat Philipp Achammer 

Dienstag, 20. September 2016 | 16:46 Uhr

Bozen – Kulturlandesrat Philipp Achammer stellt bei Infoabenden in Bozen, Brixen, Meran und Bruneck die wesentlichen Neuerungen bei der Kulturförderung vor.

Im Juli 2016 ist das neue Landeskulturgesetz in Kraft getreten. Einen knappen Monat später hat die Südtiroler Landesregierung die Richtlinien für die Förderung von kulturellen und künstlerischen Tätigkeiten und von kulturellen Investitionen für die deutsche Sprachgruppe genehmigt. 2017 werden diese neuen Kriterien erstmals angewandt.

Wie wird die kulturelle Entwicklung in Zukunft gefördert? Was ändert sich für die Organisationen sowie die Kultur- und Kunstschaffenden? Wie wird das Recht auf kulturelle Betätigung und Teilhabe in der Gesellschaft sichergestellt? Wie wirken sich die neuen Förderkriterien auf den Kreis der möglichen Förderempfänger aus? Welche neuen Förderinstrumente gibt es, um auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Notwendigkeiten einzugehen? Der Landesrat für Deutsche Kultur, Philipp Achammer, lädt alle kulturellen Organisationen, Verbände, Vereine und Interessierten zur Information darüber sowie zur Vorstellung der neuen Richtlinien ein. Die Veranstaltungen bieten Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch über aktuelle kulturelle Themen.

Die Infoabende finden am

·  Freitag, 23. September, im Filmclub in Bozen,

·  Montag, 26. September, in der Stadtgalerie in Brixen,

·  Mittwoch, 28. September, im Theater in der Altstadt in Meran und

·  Dienstag, 11. Oktober, im Stadttheater in Bruneck

statt. Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz