Langweile ausgeschlossen

Lockdown – Initiativen für Kinder und Jugendliche

Samstag, 06. Februar 2021 | 16:54 Uhr

Bruneck – Der Jugenddienst Dekanat Bruneck organisiert mehrere Initiativen für Kinder und Jugendliche während der Lockdown-Zeit in den kommenden drei Wochen.

Corona schränkt auch die Lebenswelt der jungen Menschen ein. Gerade die Kindheit und Jugendzeit bilden eine wichtige Basis für den weiteren Lebensweg. So ist es dem Jugenddienst Dekanat Bruneck ein großes Anliegen, gerade in den aktuellen Zeiten Impulse hinsichtlich der sozialen und persönlichen Aspekte zu setzen. Wie bei den vergangenen Lockdowns hat der Jugenddienst kurzfristig für den aktuellen Lockdown im Februar ein spannendes Programm für die Kinder und Jugendlichen auf die Beine gestellt. Unter dem Titel “lockdown.special.edition” wartet in den kommenden Wochen viel Spannendes, Kreatives und Informatives.

So können alle Jugendlichen aus dem Einzugsgebiet des Jugenddienstes bei den online.kreativ.zeiten vom 9. bis 26. Februar zu Hause ein Frühbeet sowie ein Vogelnest für Kleinvögel bauen. Dabei sind sie online mit Freunden und Jugendlichen verbunden. Die Bastel- und Bausets werden vorab vor die Haustür geliefert. Begleitet werden die Jugendlichen bei den online.kreativ.zeiten von den Mitarbeitern des Jugenddienstes. Am Faschingsdienstag steht die Initiative aerobic.zu.fasching am Programm. Dabei können die Kinder und Jugendlichen von zu Hause mitmachen und sich auch gerne verkleiden.

Bei spannenden Rätselaufgaben und einem leckeren Essen kann dem Abenteuer “krimidinner.deluxe” am 20. Februar im Kreise der Familie oder online mit den Freunden nichts mehr im Wege stehen. Das Krimiset samt Essen, das ein Restaurant vorab vorbereitet, wird vorab vor die Haustür geliefert. Für das Essen wird ein Unkostenbeitrag eingehoben. Zum Abschluss der “lockdown.special.edition” des Jugenddienstes wartet auf alle Maturanten und Interessierte eine Abendreihe zu den Themen “zwischen Arbeit und Studium”, “zwischen Anstellung und Selbstständigkeit” und “zwischen Fernweh und Heimweh”.

Dabei werden jungen Menschen aus Südtirol über ihren weiteren Lebensweg nach der Matura berichten. Sie geben Einblicke in ihre Entscheidung nach der Matura, über ihre Beweggründe sowie über ihren aktuellen Alltag. Zudem ist Platz für Fragen und Diskussion. Es wartet eine bunte Palette zwischen Studium, Arbeit, Studieren und Arbeiten im Ausland, freiwilliges soziales Jahr bis hin zu Start-up und Weltreise.

Drei Abende mit jungen Menschen für junge Menschen

Mit dieser Abendreihe möchte der Jugenddienst den jungen Menschen, die vor der wichtigen Entscheidung für ihren weiteren Lebensweg stehen, den ein oder anderen Impuls mitgeben. Die Infoabende finden am 24. und 26. Februar sowie am 3. März online statt. Alle näheren Informationen zu den aktuellen Initiativen gibt es laufend auf der Homepage des Jugenddienstes unter www.vollleben.it.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz