Schreiben nach Berlin unterwegs

Medizinstudium: Hürde für Südtiroler in Deutschland

Samstag, 31. März 2018 | 09:32 Uhr

Bozen – Ein Medizinstudium in Deutschland streben 30 bis 50 Südtiroler Maturanten jedes Jahr an.

Heuer im Herbst wird es voraussichtlich kein einziger sein, denn Deutschland hat eine zusätzliche Hürde für Südtiroler eingeführt. Die deutsche Kultusministerkonferenz verlangt nämlich neben dem Maturadiplom, dass an einer italienischen Universität die Aufnahmeprüfung abgelegt wurde.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Prüfungsnachweis in Italien schon mit der Anmeldung an einer deutschen Universität vorgelegt werden muss und nicht nachgereicht werden darf. Südtiroler würden damit ein Jahr verlieren, da die Aufnahmeprüfungen in Italien erst im September stattfinden.

Aus diesem Grund hat Landesrat Philipp Achammer ein Schreiben nach Berlin geschickt.

Mehr dazu erfahrt ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Medizinstudium: Hürde für Südtiroler in Deutschland"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gredner
Gredner
Superredner
24 Tage 16 h

Auch hier wäre die Lösung: Los von Rom.  Alles wäre so viel einfacher…

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
24 Tage 14 h

@Gredner
Was hat das bitte mit Rom zu tun ????

Martinus
Martinus
Grünschnabel
24 Tage 8 h

Los vom Gredner😂

Gredner
Gredner
Superredner
24 Tage 7 h

@Bluemchen ganz einfach: wären wir nicht bei Italien, könnte die Kultusministerkonferenz keine Aufnahmeprüfung von einer italienischen Universität verlangen.

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
24 Tage 6 h

@Gredner
Und wieso verlangen sie diese jetzt auf einmal ???????

Gredner
Gredner
Superredner
24 Tage 4 h

@Bluemchen das weiss ich doch nicht.

Ich kenne die Ursache nicht, habe aber eine Universal-Lösung. 😉

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
23 Tage 19 h

@Gredner
Das ist keine Lösung. Tatsache ist, dass sie die Südtiroler nicht wollen. Und deshalb suchen sie nach einer Lösung um sie auszuschalten. Wenn nicht das, dann halt was Anderes.

Dublin
Dublin
Kinig
24 Tage 16 h

…nix Italy, nix Austria, nix Germany, niamand mog ins…mir sein die beschtigschten… 😀👍

Waltraud
Waltraud
Superredner
24 Tage 13 h

Dublin

Ich mag euch. 😀

Waltraud
Waltraud
Superredner
24 Tage 15 h

In der EU sollte sowas doch kein Thema mehr sein.

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
23 Tage 16 h

Sel sog i a 👍

amme
amme
Tratscher
24 Tage 16 h

ach hämmerchen.in berlin wird der zettel nicht mal gelesen

The secret garden
The secret garden
Grünschnabel
24 Tage 11 h

Merkwürdig. Die Auswahlverfahren für Studenten der Humanmedizin sind in DE normalerweise Ende August. Bis dahin haben unserer Maturanten ihr Maturadiplom in der Hand.

Auf der anderen Seite klagt Deutschland über einen Mangel an deutschsprachigen Medizinern. In vielen deutschen Krankenhäusern sind deutsche Ärzte und Pfleger mittlerweile in der Minderheit. 

Viele Deutsche gehen in die Schweiz, die USA, die skandinavischen Länder, weil dort Leistung angemessen bezahlt wird und kein so unmenschlicher Druck herrscht wie in deutschen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Aber bei Angie und ihrem Gruselkabinett wundert mich gar nichts mehr.

Fochmonn
Fochmonn
Grünschnabel
24 Tage 8 h

wir sind doch in Italien hört man immer!! unsere angehenden Mediziner sollten gefälligst ihre Ausbildung in Italien absolvieren!!glaube kaum dass deutschland wegen 50 Südtirolern seine Gesetze ändert Herr achhammer!

So ist das
So ist das
Superredner
24 Tage 12 h

Da wird aber Mutti Angela Angst haben 🙃

Benno
Benno
Neuling
24 Tage 8 h

Ja, ricktig so, intervenieren. Probleme gibt es auch in der Schweiz, nur Gymnasialmatura ist gleichgestellt, Fachoberachulmatura ist nicht als Titel gleichgestellt. Jemand mit WFO datf nicht Wirtschaft studieren. Auch hier intervenieren.

wpDiscuz