KFS auf Pilgerreise

Mit Toni Fiung nach Mariazell

Dienstag, 16. Oktober 2018 | 18:02 Uhr

Bozen – Für viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Katholischen Familienverband Südtirol (KFS) ist sie der Höhepunkt im Tätigkeitsjahr: die abwechselnd kulturell und spirituell ausgerichtete KFS-Fahrt. Vor kurzem brachen unter der Leitung von Toni Fiung, Familienseelsorger und geistlicher Assistent im KFS, 33 Pilgernde zu einer 4-tägigen Wallfahrt nach Mariazell in die Steiermark auf.

Unterwegs war die Gruppe auf dem wohl ältesten Wallfahrtsweg Österreichs, der Via Sacra, die von Wien nach Mariazell führt. Erste Station und Ausgangpunkt war der Zisterzienserstift Lilienfeld, das größte mittelalterliche Kloster Österreichs. Von dort ging es über Lehenrotte nach Türnitz, dann nach Annaberg, über Ulreichsberg bis nach Mariazell, das mit der römisch-katholischen Basilika als wichtigster Wallfahrtsort im Land gilt. Etwa 33 Kilometer legten die Wandernden in über 12 Stunden auf drei Etappen zurück. Dazwischen wurden zahlreiche Sehenswürdigkeiten besichtigt und ein Stadtbummel mit Nachtwächterführung in St. Pölten eingelegt. Lieder, Gebete und besinnliche Texte begleiteten die Fußmärsche. Die KFS-Fahrt wird auch im kommenden Jahr wieder angeboten – und zwar mit kultureller Ausrichtung. Nachdem der Verband mit seinem mehrjährigen Projekt „Gutes Leben“ außerdem zu einer nachhaltigen Lebensweise animieren möchte, soll in Zukunft auch bei den Reisen darauf geachtet und etwa auf Flugreisen möglichst verzichtet werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz