Tag der Ladinischen Schule

Multidimensionales Lernen im Fokus

Donnerstag, 26. August 2021 | 21:33 Uhr

Bozen – Am 31. August findet der Tag der Ladinischen Schule statt, und zwar online. Mit dabei sind LR Alfreider und Schulamtsleiterin Ploner. Hauptthema ist die Mul­ti­di­men­si­o­na­li­tät des Lernens. An der Online-Veranstaltung können Arbeitskräfte der Schulen in den ladinischen Tälern, Elternvertretungen und Medien teilnehmen.

Um die Mul­ti­di­men­si­o­na­li­tät des Lernens, aber auch um effiziente Integration beim Lernen in Präsenz und im Fernunterricht geht es beim “Tag der Ladinischen Schule 2021”. Der inzwischen zur Tradition gewordene Tag der Ladinischen Schule, der heuer online stattfindet, markiert den Auftakt für das Bildungsjahr an den Kindergärten und Schulen in Gröden und im Gadertal. Zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Kindergärten und Schulen werden der ladinische Bildungslandesrat Daniel Alfreider und die ladinische Schulamtsleiterin Edith Ploner sowie der Schulinspektor Albert Videsott sprechen. Moderiert wird die Veranstaltung von der Kindergarteninspektorin Elisabeth Baur.

Auf dem Programm steht auch ein Referat von Mario Pireddu, Professor an der Universität Tuscia. Pireddu wird zur räumlich-zeitlichen Dimension des Lernens referieren und einen ökologischen Ansatz zur Didaktik vorstellen.

Der “Tag der Ladinischen Schule” findet am Dienstag, 31. August 2021, um 9.00 Uhr online auf MS-Teams statt. An der Veranstaltung können alle teilnehmen, die an den Schulen in den ladinischen Tälern arbeiten, ebenso die Elternvertretungen und die Medien.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz