Leitung von Emir Saul

Orchester der Musikhochschule Claudio Monteverdi spielt Mozart

Freitag, 21. Februar 2020 | 17:33 Uhr

Bozen – Das Orchester der Musikhochschule Claudio Monteverdi spielt am Mittwoch, den 26. Februar im Konservatorium in Bozen ein Konzert und eine Symphonie von Mozart.

Wolfgang Amadeus Mozart komponierte das Doppelkonzert für Flöte, Harfe und Orchester 1778 in Paris für eine Familie von Musikliebhabern, was auch die ungewöhnliche, aber sehr schöne Besetzung erklärt. Auch die Sinfonia concertante wurde in der französischen Hauptstadt und in derselben Zeit für den Concert Spirituel, einen Verein, welcher an jedem Sonntagvormittag besinnliche Instrumentalkonzerte veranstaltete, geschrieben. Die Urfassung des Salzburger Komponisten wurde eigentlich für Flöte und nicht für Klarinette konzipiert: deshalb sind Echtheitsfragen noch offen, jedoch sprechen die musikalische Ökonomie wie auch die originelle Melodik dafür, die Partitur Mozart zuzuschreiben.

Das Konzert bietet unseren jungen Musikern eine abwechslungsreiche Möglichkeit, ihre Fähigkeiten weiterentwickeln zu können.

Termin
Mittwoch 26.02.2020, 20.00 Uhr, Bozen, Konservatorium (Auditorium Arturo Benedetti Michelangeli)

Orchester der Musikhochschule Claudio Monteverdi Bozen unter der Leitung von Emir Saul

PROGRAMM:
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Sinfonia concertante für Bläser KV 297B
Allegro Maestoso
Andante
Presto
Solisten: Martin Wieser (Klarinette), Prof. Arnaldo De Felice (Oboe), Alberto Valladolid Gasé (Fagott), Vincenzo Schiavello (Horn)

Konzert für Flöte, Harfe und Orchester KV 299 (297c)
Allegro
Andante
Rondeau
Solisten: Maria Sartori (Querflöte), Gertrut Chiochetti (Harfe)
Dirigent: Emir Saul

Von: mk

Bezirk: Bozen