Neuigkeiten in Gröden und im Wipptal

Personalveränderungen in der Diözese

Mittwoch, 14. April 2021 | 11:26 Uhr

Bozen – Diözesanbischof Ivo Muser hat mit Wirkung zum 1. September 2021 einige Personalentscheidungen getroffen, die die Seelsorgeeinheiten Gröden und Wipptal betreffen. Die Personalveränderungen in der Übersicht.

Ivo Costanzi, Pfarrer in St. Jakob und Kooperator in Leifers, wird von seinen Aufträgen entpflichtet. Er wird „in solidum“ mit Alois Pitscheider die Pfarreien St. Ulrich, St. Christina, Wolkenstein und Pufels leiten.

Alois Pitscheider, Dekan und Leiter der Seelsorgeeinheit Gröden, Pfarrer von St. Ulrich, St. Christina, Wolkenstein und Pufels, leitet ab 1. September 2021 die Pfarreien „in solidum“ mit Ivo Costanzi und wird gemäß Can. 517§1 zum Leiter des seelsorglichen Wirkens ernannt.

Christoph Schweigl, Dekan und Pfarrer von Sterzing, Leiter der Seelsorgeeinheit Wipptal, Pfarrseelsorger von Ried, Telfes, Ratschings und Jaufental, wird zusätzlich zum Pfarrseelsorger von Mauls und Stilfes ernannt.

Karl Oberprantacher MHM, Seelsorger in Taufers im Pustertal, Ahornach, Rein, Uttenheim, Mühlbach bei Gais, wird von seinen Aufträgen entpflichtet und zum Pfarrseelsorger in Trens ernannt.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz