Initiative der Handelskammern von Trient und Bozen

Sonderausstellung: Die Plakate des „Trento Film Festival“ im Merkantilmuseum

Donnerstag, 15. Februar 2018 | 18:45 Uhr

Bozen – Heute Abend wurde im Ehrensaal des Merkantilgebäudes die Ausstellung „Trento Film Festival. Die Plakate 1952 – 2017“ vorgestellt, eine gemeinsame Initiative der Handelskammern von Trient und Bozen. Ausgestellt werden die Plakate der 65 Ausgaben des Festivals.

Das Trento Film Festival wurde 1952 vom Club Alpino Italiano und von der Gemeinde Trient mit dem Ziel gegründet, die Kultur des Bergsteigens und der Erforschung der Gebirgswelt zu fördern. Jedes Jahr werden ein Festival mit den Bergfilmproduktionen und eine internationale Bergbuchausstellung organisiert, wobei das Filmfestival mittlerweile weltweit die älteste internationale Veranstaltung dieser Art ist. 1998 tritt auch die Gemeinde Bozen der Vereinigung bei. In Bozen finden daher auch verschiedene Events des Festivals statt.

trento-film-festival

Die Ausstellung, die nun bei der Handelskammer Bozen zu Gast ist, stellt die Plakate der 65 Ausgaben des Trento Film Festivals vor, Zeugnisse der langjährigen Tätigkeit der Vereinigung im kulturellen Bereich und insbesondere der heutigen Rolle der Filmschau in der internationalen Bergfilmszene. Die Sammlung war im letzten Dezember im Palazzo Roccabruna von Trient zu sehen. Sie hebt die grafische Qualität und Ausdrucksstärke dieser Poster hervor, die von bedeutenden Grafikern und Künstlern wie Emanuele Luzzati, Ro Marcenaro, Raymond Peynet, Flavio Faganello, Xavier Poiret, Samivel, Guido Scarabottolo und Sergio Toppi gefertigt wurden. Kuratoren der Ausstellung sind die Direktorin des Festivals, Luana Bisesti und der Architekt Roberto Festi, Autor zahlreicher historisch-künstlerischer Studien, die größtenteils der Werbegrafik, der Illustration und den Comics gewidmet sind, sowie Gestalter der Sonderausstellungen des Merkantilmuseums.

„Diese Ausstellung bietet uns die Gelegenheit, einen Aspekt zu vertiefen, der im Zusammenhang mit der Unternehmensentwicklung oft vernachlässigt wird. Der Ort, an dem eine unternehmerische Tätigkeit entsteht und sich weiterentwickelt, ist maßgebend, da er die Besonderheiten des Unternehmens und die Wahl der Produkte und Erzeugungsvorgänge prägt“, erklären der Präsident der Handelskammer Bozen, Michl Ebner und der Präsident der Handelskammer Trient, Giovanni Bort.

Zur Ausstellung ist auch ein dreisprachiger Katalog mit den Abbildungen aller Plakate erschienen. „Dieser Katalog ist eine Art Gipfelbuch“, betont der Präsident des Festivals, Mauro Leveghi: „es enthält die Unterschriften der bedeutenden Künstler als Spur ihrer Anwesenheit – ein Buch, das jeder von uns am Gipfel lesen und mit dem eigenen Zeugnis ergänzen kann.“

Die Ausstellung im Merkantilmuseum, Laubengasse 39 in Bozen, ist bis Samstag, 17. März, von Montag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet, sowie zusätzlich am 8. März, dem Tag der Frau, von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, mit kostenlosem Eintritt für Frauen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz