Buchvorstellung mit Leo Ortolani erneut verschoben

Space Opera – eine Hommage an das Weltall

Mittwoch, 26. Februar 2020 | 22:44 Uhr

Gummer – Das ist die Musikshow für alle Orchesterliebhaber: Space Opera. An diesem Samstag zeigt das Planetarium Südtirol in Gummer eine musikalische Reise ins Weltall, die auf der Orchestersuite „Die Planeten“ des englischen Komponisten der Spätromantik Gustav Holst gründet. Beginn ist um 20.00 Uhr.  Die für Freitag geplante Buchvorstellung mit Comic-Autor Leo Ortolani hingegen musste erneut verschoben werden, ein neuer Termin wird rechtzeitig mitgeteilt.

Gustav Holst schrieb die Orchestersuite „Die Planeten“ in den Jahren 1914 bis 1916 für ein großes Sinfonieorchester, im letzten Satz kommt auch ein sechsstimmiger Frauenchor zum Einsatz. Mit bermühmtesten Werk beeinflusste Holst die großorchestrale Filmmusik und deren Wirkung durch monumentale Klangeffekte und Klangfarben. Das Thema von Mars etwa diente als Grundlage für die Filmmusik der Star-Wars-Serie.

Mithilfe einer aufwändigen Computergrafik inszeniert, präsentiert das Planetarium Südtirol das Werk in einer beeindruckenden 360-Grad-Kuppelprojektion. Die visuelle Umsetzung der Orchestersuite ist dabei einzigartig: Musikliebhaber reisen auf einer fliegenden Scheibe außerirdischer Herkunft durch das Planetensystem. Der Hintergrund wird durch das außerirdische Raumschiff geprägt, eine Stimme aus dem Schiff liefert Informationen zu den Reisezielen. Space Opera ist ein besonderes Erlebnis, eine Mischung aus künstlerischer, philosophischer, wissenschaftlicher und kinematografischer Annäherung an das Thema Planeten.

Das Planetarium Südtirol zeigt Space Opera an diesem Samstag, 29. Februar um 20.00 Uhr. Anmeldungen und Informationen gibt es im Internet unter www.planetarium.bz.it, per E-Mail an info@planetarium.bz.it oder Tel. 0471 610020; Kostenbeitrag 7 Euro; freigegeben ab 15 Jahren.

Den Trailer zur Musikshow gibt es unter: https://www. directormatteogagliardi.com/ film-detail/space-opera/.

Die für Freitag geplante Buchvorstellung von „Luna 2069“ mit Rat-Man-Autor Leo Ortolani muss hingegen erneut verschoben werden. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Von: bba

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz