Kunstspartenübergreifendes Literaturfestival

Sprachspiele 2021

Samstag, 23. Oktober 2021 | 10:30 Uhr

Meran – Vom 10. November bis zum 1. Dezember 2021 findet die zehnte Ausgabe des interdisziplinären Literaturfestes Sprachspiele/Linguaggi in gioco in Meran und in Schenna/Verdins statt. Jeweils am Mittwoch, an unterschiedlichen Schauplätzen, entfaltet sich der Dialog zwischen Publikum und Autorinnen und Autoren, Musikerinnen und Musikern, Künstlerinnen und Theaterschaffenden.

Das Programm umfasst Buchvorstellungen, Lesungen und Gespräche, ein Konzert, eine Theateraufführung sowie die Ausstellung indipendentemente. Der Auftakt des Festivals Sprachspiele / Linguaggi in gioco findet am Mittwoch, zehnte November 2021 ab 20.00 Uhr im Atelier von Sabine Auer im Klotznerhof in Verdins/Schenna statt. Vorgestellt werden drei Bücher: Erika Wimmer Mazohl präsentiert Das zweite Gesicht, Gedichte (Vlg. Limbus Preziosen); Oswald Waldner, Fragmente einer Behausung, (Vlg. alphabeta Edizioni). Anhand eines Gesprächs werden der Übersetzer Stefano Zangrando und Dominikus Andergassen das ins Italienische übersetzte Werk Il morto nella roccia von Kurt Lanthaler (Vlg. alphabeta Edizioni), vorstellen.

Am selben Abend wird die Ausstellung indipendentemente der Künstlerin Heike Haller eröffnet. Von ihr stammt auch die Zeichnung zum Festival. Die Ausstellung läuft bis zum 18. Dezember 2021, telefonische Anmeldung zur Besichtigung erforderlich (Tel. 3496744185).

Am Mittwoch, 17. November 2021, ab 20.00 Uhr ist das Frauenmuseum Meran Schauplatz für die Präsentation dreier Neuerscheinungen. In meiner Mitte Kohle, in meinen Armen der Wind (Edition Raetia) so der Titel der lyrischen Kurzprosa von Isabel Folie. Rut Bernardi gibt Einblick in fünf außergewöhnliche Lebensgeschichten, versammelt in ihrem Buch Totgeschwiegene Leben. (Edition Raetia). Buchpremiere feiert der Roman von Andrea Rossi La casa alla fine del mondo (Vlg. alphabeta Edizioni) im Rahmen eines Gespräches zwischen Autor und Kurator Giuliano Geri.

Bei Kunst Meran im Sparkassensaal findet die Aufführung des Theaterstücks Der Kontrabass von Patrick Süskind am Mittwoch, 24. November 2021, ab 20.00 Uhr, statt. Schauspieler Markus Westphal alias Praxenknecht interpretiert den Protagonisten unter der Regie von Alexandra Wilke.

Der musikalische Abschluss des Festivals ist am Mittwoch, 1. Dezember 2021, ab 20.30 Uhr, im Theater in der Altstadt, zu erleben. Bei dem Konzert Handgemachte Canzoni von der sonnigen Seite der Alpen treten die Musikerinnen und den Musiker Gabriele Muscolino, Angelika Pedron, Irma Troy und Lucia Suchanská auf.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, Zugang gemäß den geltenden Anti-Covid-Regelungen. Informationen zum Programm auf der ost west club est ovest Homepage www.ostwest.it . Dort muss auch die Anmeldung erfolgen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist es nicht empfehlenswert ohne Anmeldung zu kommen, ausgeschlossen ist es nicht. Die Dokumentation finden sie auf dem Blog von Bruno Schlatter www.sprachspiele.it

Trägervereine des Festivals sind die SAAV (Südtiroler Autorinnen und Autorenvereinigung), das Kultur- und Kommunikationszentrum ost west club est ovest und der Kulturverein Pro Vita Alpina, die Festivalpartner Frauenmuseum Meran, Kunst Meran und Theater in der Altstadt stellen die Räume zur Verfügung. Die Kulturarbeiterin und Autorin Sonja Steger organisiert die Sprachspiele/Linguaggi in gioco. Verwirklicht werden kann das Festival dank der Unterstützung der Kulturabteilungen der Länder Südtiroler und Tirol, der Gemeinde Meran, sowie zahlreicher ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen.

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz