Naturdenkmal wurde um 1866 gepflanzt

Tag des Baumes: Offenes Singen im Seisenegg-Park

Freitag, 15. November 2019 | 17:27 Uhr

Meran – Zum Tag des Baumes am 21. November, der 2013 italienweit eingeführt wurde, organisiert die Stadt Meran in Zusammenarbeit mit dem Ost-West-Club und der Pitsch-Stiftung im Seisenegg-Park ein Offenes Singen, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger jeder Altersgruppe herzlich eingeladen sind.

Für die musikalische Leitung zeichnet Markus Prieth verantwortlich, der sich für diesen Anlass ein ganz besonderes Programm ausgedacht hat. Treffpunkt ist am Donnerstag, 21. November um 18.00 Uhr beim Eingang zum Seisenegg-Park (Winterpromenade, Nähe Bar Wandelhalle).

Das gemeinsame Singen findet im Freien unter der mächtigen Himalaya-Zeder (cedrus deodara) der Parkanlage statt. Dieser als Naturdenkmal geschützte Baum wurde um 1866 gepflanzt und gehört mit seinen über zwei Metern Durchmesser zu den größten Himalaya-Zedern der Stadt Meran. Diese besondere Art von Nadelbaum ist die in den städtischen Parkanlagen meistgepflanzte Zeder.

Bei schlechten Wetterbedingungen findet das Singen in den Innenräumen des Seniorenwohnheims Seisenegg statt.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Tag des Baumes: Offenes Singen im Seisenegg-Park"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

bitte lai net im Seniorenwohnheim!

wpDiscuz