Bilder des Welterbes

Toblach: Dolomiten-Ausstellung im Naturparkhaus

Freitag, 24. Januar 2020 | 12:47 Uhr

Toblach – “Dolomiten – Bilder eines Welterbes” ist der Titel der saisonalen Ausstellung, die derzeit im Naturparkhaus Drei Zinnen im Euregio-Kulturzentrum “Grand Hotel” Toblach zu sehen ist. Die Ausstellung über das UNESCO-Welterbe Dolomiten wird von der Südtiroler Sektion des italienischen Alpenvereins  C.A.I. zur Verfügung gestellt. Sie wurde anlässlich des Jubiläums 100 Jahre “Club Alpino Italiano” erstellt.

Die Dolomiten-Ausstellung umfasst 14 Dreieckssäulen und informiert anschaulich in drei Sprachen (Deutsch, Italienisch und Englisch) über die neun Teilbereiche des Welterbes. Im Rahmen der Ausstellung wird ein Mosaik gezeigt, das 64 Kinder und Jugendliche aus elf Mittelschulen des Schulverbundes Pustertal unter der Leitung von Johanna Schwingshackl und der Malschule Kunsthalle Henry ed Eske Nannen in Emden (Ostfriesland) realisiert haben.

“Kennen, respektieren, wertschätzen”

“Wer die Entstehungsgeschichte der Dolomiten kennt, kann Berge und Täler im UNESCO-Gebiet mit noch größerem Respekt erleben”, sagt Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer, “und den Wert der Auszeichnung, UNESCO-Weltnaturerbe zu sein, noch stärker schätzen.”

Bereits vor zehn Jahren, am 26. Juni 2009, waren die Dolomiten wegen ihrer außerordentlichen landschaftlichen Schönheit und ihrer einzigartigen Geologie zum Welterbe der UNESCO erklärt worden. Damit sind diese Berge weltweit noch mehr in den Mittelpunkt gerückt und bekannt geworden.

Winteröffnung bis Ende März mit drei Ausstellungen

Neben der saisonalen Ausstellung “Dolomiten – Bilder eines Weltnaturerbes” sind im Naturparkhaus Drei Zinnen in Toblach zudem die Dauerausstellung über den Naturpark Drei Zinnen und den Naturpark Fanes Sennes Prags sowie die große umfassende Dauerausstellung über das Dolomiten UNESCO-Welterbe mit Schwerpunkt Nördliche Dolomiten zu sehen.

Das Naturparkhaus Drei Zinnen ist während der Wintermonate bis Ende März jeweils von Dienstag bis Samstag von 9.30 bis 12.30 und von 14.30 bis 18.00 Uhr frei zugänglich.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz