Schüler betreuen Instagram-Account ihrer Schule – Workshop mit Expertin

Vom Fernunterricht zu Social-Media-Experten

Dienstag, 22. Dezember 2020 | 12:46 Uhr

Bozen – Der nicht immer einfache Schulalltag während des Fernunterrichtes und der Coronavirus-Pandemie setzt zuweilen ungeahnte Kräfte frei: Am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium und Fachoberschule für Tourismus Bozen haben sich Schülerinnen und Schüler dieser Tage in einem 15-stündigen Social-Media-Workshop mit Expertin Silvia Obwexer fortgebildet. Das Ziel dabei war klar: Sie sollen den neuen Instagram-Account der Schule selbstständig betreuen und laufend aktuell halten.

Im Workshop lernten die Schüler aus verschiedenen Schulstufen die redaktionelle Arbeit genauso kennen wie die Bedeutung der Bildsprache in sozialen Netzwerken, die Sprachgepflogenheiten oder die Anforderungen eines erfolgreichen Beitrags (Posts) auf Instagram. „Neben rechtlichen Aspekten für die korrekte Verwendung von Fotos und der richtigen Angabe von Quellen, haben wir gemeinsam über Nutzerverhalten diskutiert und einen professionellen Redaktionsplan für den Account erstellt“, erklärt Referentin Silvia Obwexer aus Bozen. Sie absolviert derzeit ihren Master in Kommunikationswissenschaften an der Universität Bologna. Die Begeisterung unter den Schülern über das Erlernte ist groß und „wir freuen uns über das Vertrauen, das die Schule uns in dieser wichtigen Aufgabe entgegenbringt“, meint eine Maturantin. Nach einem vorhergehenden Auswahlverfahren gehören die Schüler nun der Arbeitsgruppe Social Media an, werden von der Lehrperson Anna Katharina Peer professionell begleitet und investieren ihre lernfreie Zeit für den gelungenen Instagram-Auftritt ihrer Schule.

„Indem hier verschiedene Begabungen und Interessen zusammenkommen, stellt die Mitarbeit in der AG wiederum eine großartige Lernplattform dar“, freut sich Direktorin Monica Zanella. Dabei könnten die Schülerinnen und Schüler vielfältige Kompetenzen wie Zeitmanagement, Selbstorganisation oder Kreativität und Eigeninitiative stärken und weiter ausbauen. Nicht zuletzt im fächerübergreifenden Lernbereich der „Gesellschaftlichen Bildung“ würde das Engagement im Redaktionsteam einen großen Mehrwert darstellen. Und eine Schülerin der dritten Klasse ergänzt: „Besonders freut mich die Zusammenarbeit mit Schülern aus verschiedenen Klassen und ihren bunten Ideen. Dazwischen zu vermitteln, bedeutet eine Herausforderung, aber es bringt auch viel Spaß und immer eine Bereicherung mit sich.“ (https://www.instagram.com/sozgymfotour/)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz