Die Euregio-Themen im Juni

Von alpiner Landwirtschaft bis Transparenz

Samstag, 02. Juni 2018 | 13:19 Uhr

Bozen – Monat für Monat stellt die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino in einem Kurzfilm einen Ort oder ein Event, eine Person und eine Rechtsfrage mit grenzüberschreitendem Bezug vor. Das Euregio-Event des Monats Juni ist der Gesamttiroler Fachwettbewerb für alpine Landwirtschaft 2018. Zur Euregio-Person des Monats hat das Team der Europaregion den Geschäftsführer des Milchhofes Sterzing, Günther Seidner, gewählt. Mit ihm spricht es über die sogenannte “Milchehe” mit den Nordtiroler Bauern. In der Rechtsfrage des Monats geht es um die Transparenzbestimmungen in der öffentlichen Verwaltung.

Seit mittlerweile elf Jahren treffen sich Schülerinnen und Schüler der landwirtschaftlichen Fachschulen in der gesamten Europaregion jedes Jahr zum Kräftemessen im Einzel- und Teambewerb in den Disziplinen Pflanzenbau, Tierhaltung, Waldwirtschaft und Landtechnik. Der gesamttiroler Fachwettbewerb für alpine Landwirtschaft 2018 findet in Imst statt und steht unter dem Motto “Gemeinsam – grenzüberschreitend – gut”.

Der Milchhof Sterzing und die Milchgenossenschaft Wipptal-Stubai leben ein Erfolgsmodell der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Seit dem 1. April 2014 liefern rund 200 Nordtiroler Bauern ihre Milch täglich über den Brenner nach Sterzing. Günther Seidner, Geschäftsführer des Milchhofes Sterzing, zieht Bilanz.

In der Rechtsfrage des Monats gibt Marco Bombardelli, Professor für Verwaltungsrecht an der Universität Trient, Antwort auf die Frage, welche Möglichkeiten die Transparenzbestimmungen in der öffentlichen Verwaltung für die Bürgerinnen und Bürger der Europaregion bieten.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz