"Ein Buch - ein Vermögen"

Vorführung von Kalligraphie und Miniaturmalerei im Naturmuseum

Montag, 01. April 2019 | 22:51 Uhr

Bozen – Ein handgeschriebenes Buch mit Miniaturen kostete mehr als ein Stadthaus. Schreiber und Miniaturmaler arbeiteten Jahre daran und nützten teure Materialien. Ein Meister der Kalligraphie und mittelalterlichen Malerei zeigt am kommenden Freitag im Naturmuseum, wie eine Buchseite entsteht.

Die Zeitschrift Time Life magazine wählte Johann Gutenberg 1998 zum “Man of the Millennium”. Durch seine Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern konnten Schriften und Bilder in großer Anzahl reproduziert werden. Der Buchdruck änderte im ersten Jahrhundert der neuen Technik Bücher zu vervielfältigen nichts an den hohen Kosten der handgeschriebenen und illustrierten Bücher, im Gegenteil, schöne Bücher blieben als Unikate Prestigeobjekte. Francesco Mori zeigt Miniaturtechniken aus dem Mittelalter und der Renaissance und Kalligrafie am kommenden Freitag, den 5. April um 18.00 Uhr im Naturmuseum Südtirol in Bozen. Der Kunsthistoriker wird beim Vortrag in italienischer Sprache „Immersione nella bottega medievale“ einige Techniken vorführen und die Materialien Pergament und Büttenpapier, Federn, Tinten und Tuschen und die wichtigen Pigmente und Bindemittel für die Miniaturmalerei erklären.

Francesco Mori legte sein Forschungsdoktorat in Kunstgeschichte des Mittelalters an der Universität von Siena ab und arbeitete sich in die Techniken der mittelalterlichen Buch-, Glas- und Tafelmalerei ein, indem er von Meistern lernte wie die Lehrjungen im Mittelalter und der Renaissance. Er kopiert und restauriert (die Malereien der Kathedralen von Siena und Noto in Sizilien zum Beispiel) und unterrichtet Malerei und Kalligrafie des Mittelalters und der Renaissance in Seminaren und Lehrgängen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0471 412964 (Dienstag bis Sonntag, 10.00 bis 18.00 Uhr) ist erwünscht.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz