Barbara Obrist aus Kaltern spricht über ihr Schicksal

Lipödem – die verkannte leidvolle Krankheit

Sonntag, 09. April 2017 | 11:21 Uhr

Kaltern – Sie fühlt sich oft wie in einer „Zwangsjacke“. In der heutigen Sonntagszeitung „Zett“ spricht Barbara Obrist über ihre Krankheit „Lipödem“, an der die 37-Jährige seit Jahren leidet. Immer wieder muss sie deshalb gegen Vorurteile kämpfen, denn ihre Beine erscheinen zu dick und passen nicht zum Rest des Körpers.

Außenstehende neigen dazu, dies auf mangelnde Selbstdisziplin beim Essen oder Faulheit zu schieben. Doch es handelt sich hier um eine Krankheit, die in der Gesellschaft weitgehend unbekannt ist und auch Ärzte stellen nicht immer die richtige Diagnose.

Das Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung und tritt am häufigsten an den Beinen auf – aber auch die Arme können betroffen sein. Gründe: Hormonelle Umstellungen wie die Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahre sind meist die Auslöser der Erkrankung. Erste Symptome sind stark angeschwollene Beine, extremer Druckschmerz sowie Neigung zu blauen Flecken. Im späteren Stadium kommen Hautlappen, Dellen und grobknotige Hautflächen dazu. Die Krankheit tritt ausschließlich bei Frauen auf.

Wie es Barbara Obrist ergangen ist, nachdem sie die Diagnose erhalten hat, erfahrt ihr in der heutigen Sonntagszeitung „Zett“.

 

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Lipödem – die verkannte leidvolle Krankheit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Eine schlimmer Erkrankung, leider DIN zuwenig Menschen darüber aufgeklärt…eine Freundin von mir leidet seit Jahren darunter. Diese Menschen werden als faul, fett, dumm beleidigt. Doch Ursache ist eine Stoffwechselstörung. Hier helfen nur Lipödem-Massagen und Diät…obwohl diese armen Frauen ein leben lang leiden….Aufklärung ist hier notwendig…. ich wünsche allen betroffenen Frauen nur das beste, lasst euch NIEMALS unterkriegen…seit positiv, lebt euer Leben, genießt es…. es ist zu kurz um dich zu diskriminieren, zu beleidigen zu lassen…..allen Lesern einen schönen Sonntag und er Redaktion einen Dank.

gauni2002
gauni2002
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Herjeh, jeder hat sein Päckle zu tragen, Niemand ist der Schönste. 

gapra
gapra
Tratscher
18 Tage 20 h

@gauni2002  Geht’s noch dümmer???

anonymous
anonymous
Tratscher
18 Tage 19 h

Das ist  eine Typische Frauen Krankheit ,aber mit Sport kann man einiges erreichen

Poppi
Poppi
Tratscher
18 Tage 18 h

@anonymus
…vielleicht auch nicht… sonst würden sie dies tun … ODER?

Nathan
Nathan
Grünschnabel
18 Tage 16 h

@anonymus: Im Ernst? Gehts dümmer auch?

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
18 Tage 22 h

Diese Menschen leiden mehr unter den Vorurteilen als an der eigentlichen Erkrankung

jagerander
jagerander
Grünschnabel
18 Tage 22 h

allen viel kraft mit der krankheit

iwoasolls
iwoasolls
Tratscher
18 Tage 18 h

is Umfeld isch am schlimmsten! Heinz zu toge muss jo jeder der schianste sein!

Solbei
Solbei
Tratscher
18 Tage 16 h

Iiii net. I trog mein Bierbäuchle mit Stolz.

Micki
Micki
Neuling
18 Tage 14 h

das sind Schicksalsschläge und ein Appell, sich so zu nehmen, wie man ist, froh zu sein und Gott jeden Tag danken, dass man gesund ist, und nicht ob das beste Stück der Briten wächst oder nicht…..

wpDiscuz