Spontanbefragung

Kollektivvertrag: Forderungen realistisch?

Dienstag, 25. Juni 2019 | 07:31 Uhr

Bozen – Die Verhandlungen über einen neuen Kollektivvertrag für rund 42.000 Bedienstete im öffentlichen Dienst sind nach einem plötzlichen Abbruch vonseiten der Gewerkschaften und einer Demo vor dem Landtag wieder aufgenommen worden.

Eine mögliche Einigung wird es wohl erst nach zwei weiteren Treffen zwischen Land und Gewerkschaften geben.

Von Arbeitnehmerseite werden zehn Prozent mehr Lohn gefordert. Das Land bietet aktuell weit weniger.

Was meint ihr, sind die Forderungen der Gewerkschaften realistisch?

Nehmt jetzt an der Spontanbefragung teil!

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Kollektivvertrag: Forderungen realistisch?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
DerDaDrueben
DerDaDrueben
Neuling
23 Tage 2 h

Erst letztens sagte mir mein Friseur: ihr verdient ja nicht gerade viel. Noch Fragen?

AnWin
AnWin
Tratscher
23 Tage 1 h

…bei der Leistung und Arbeitsmoral….darf man sich auch nicht weisgottwas verlangen!!!

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
23 Tage 1 h

Nun, wenn du es dir als öffentlich Angestellter sogar leisten kannst zum Frisör zu gehen, dann hast du entweder keine Familie oder bist in der 8. 9. Gehaltsklasse angesiedelt ! Ansonsten sind das Ausgaben, die man sich als öffentlich Angestellter nicht leisten kann

Savonarola
22 Tage 23 h

@AnWin

kannst du über konkrete Fälle und Beispiele berichten?

peterle
peterle
Superredner
22 Tage 23 h

Aber vitte im Stehen und ohne Abwasch denn es muss gespart werden

Costa
Costa
Tratscher
22 Tage 22 h

@kleinerMann
Bitte?

schreibt...
schreibt...
Tratscher
22 Tage 20 h

@kleinerMann Aber in der Arbeitszeit seine privaten Einkäufe erledigen und vier mal am Tag Kaffeetrinken gehen, das geht, gel!?

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
22 Tage 20 h

@schreibt… das kann man überall !

pepino
pepino
Neuling
22 Tage 19 h

@kleinerMann: So eine schwachsinnige Aussage habe ich wirklich selten gelesen…

Savonarola
22 Tage 19 h

@schreibt…

wer hat das gemacht? Namen und Amt bitte. Warum hast du das nicht gemeldet?

AnWin
AnWin
Tratscher
22 Tage 18 h

@Savonarola …zuhauf!!!!Weiss gar nicht wo anfangen!!!!

schreibt...
schreibt...
Tratscher
22 Tage 16 h

@kleinerMann In der Privatwirtschaft würdest du gefeuert!

schreibt...
schreibt...
Tratscher
22 Tage 16 h

@Savonarola Die bürokratische Aufwendigkeit war mir zu groß, da ließ ich mir lieber einen Kaffee bezahlen! 😜😇

Savonarola
22 Tage 11 h

@AnWin

warum hast du nichts gemeldet? So bist du Mitläufer und mitschuldig!!

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
23 Tage 2 h

Was ich mich andauernd frage: was haben die Gewerkschaften in den letzten 10 Jahren getan ? Geschlafen ? Deswegen, jetzt her gehen und frech 10% für ihre Versäumnisse der letzten Jahre zu verlangen, ist nicht nur unverschämt, sondern auch nicht realistisch . . .Man bedenke: die Mietverträge werden alljährlich angepasst, warum ist bzw. war das bei den Löhnen nicht möglich ? . . . Ach ja, selten so etwas sinnloses unserer Zeit wie die Gewerkschaften gesehen !

Costa
Costa
Tratscher
23 Tage 2 h

Kollektivverträge werden zwischen Sozialpartnern verhandelt. Wenn aber nur die Gewerkschaften bereit sind sich an den Verhandlungstisch zu setzten, mit wem sollen sie verhandeln?

Savonarola
23 Tage 9 Min

@ kleinerMann

da geht es nicht um Versäumnisse, sondern um staatliche Einschränkungen, die nicht wir hier heroben damals verschuldet haben.
Wenn wir nicht zusammenhalten, sind sie am längeren Hebel.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
22 Tage 23 h

ha, ha, ha . . der war gut ! Wenn es um das Fussvolk geht, dann wurde das nicht her heroben verschuldet, sondern Rom hat´s verbockt . . ist wohl nur mehr lächerlich diese Aussage . . also: die Gewerkschaften sind schon utnereinander so zerstritten, dass sie es nicht auf die Reihe bringen sich für ihre Leute einzusetzen. Bin sehr froh, bei keiner Gewerkschaft zu sein – dieser “monatliche Mitgliedsbeitrag” würde mir jeden Monat nur sauer heraufstossen . . Wer sind sie, die am längeren Hebel sind ?

Spartacus
Spartacus
Grünschnabel
22 Tage 21 h

kleiner Mann – Ohne den Gewerkschaften würde es uns Arbeitern ( und der Wirtschaft ) so gehen wie denen in der 3 Welt.

schreibt...
schreibt...
Tratscher
22 Tage 20 h

@Savonarola So wird es sein. In Südtirol fehlt zunehmens der Zusammenhalt, weil der Eine dem Anderen nicht mal das Schwarze unterm Fingernagel gönnt!

Savonarola
23 Tage 3 h

die nächste Ausrede wird sein: wir brauchen das Geld für Antholz

schreibt...
schreibt...
Tratscher
22 Tage 20 h

Leider nicht, denn da ist ja alles vorhanden! Nur wieviel Südtirol nach Cortina pumpt, wäre sicherlich interessnt!

AnWin
AnWin
Tratscher
22 Tage 18 h

…leider steht uns die naechste Krise ins Haus!!!Höhere Gehälter…dann gute Nacht!!!

dom99
dom99
Grünschnabel
22 Tage 21 h

42.000 Bedienstete im öffentlichen Dienst, unglaublich bei einer Einwohnerzahl von 550.000. Das dürfte wohl mindestens jeder 10. oder 9. Arbeitnehmer sein. Der aufgeblähter öffentlicher Apparat gehört gehörig gestutzt!

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
22 Tage 18 h

@dom99 – bin auch dafür = Lehrer und Krankenpfleger müssen alle weg – nur, was ist wenn du krank bist ? Wer kümmert sich um dich ? Und wer lernt deinen Kindern schreiben und lesen – etwa du selbst. Hast du dafür die Zeit, Geduld und auch Ausbildung ? Deswegen: zuerst denken dann schreiben . ..

schreibt...
schreibt...
Tratscher
22 Tage 16 h

@kleinerMann Aber man sieht auch: Einer arbeitet und drei schauen ihm dabei zu!

Savonarola
22 Tage 13 h

@schreibt…

ah, hast du sowas schon mal gesehen, dann verrate uns doch wer und wo, und wieso du diesen Umstand nicht gleich zur Anzeige gebracht hast?

schreibt...
schreibt...
Tratscher
21 Tage 14 h

@Savonarola Wir reden vom öffentlichen Dienst! Da gibt es nicht nur bloß die Sanität, ja!?

Chicco
Chicco
Grünschnabel
22 Tage 17 h

Bei den Öffentlichen Einrichtungen wurde in den letzten Jahren soviel eingespart wie sonst nirgendwo !! Jeder von uns ist auf diese Dienste angewiesen ,ob man will oder nicht ! Zur Zeit sind diese Dienste so dermaßen unterbesetzt dass man Monate warten muss um überhaupt untersucht zu werden !! Frage mich wie lange eine Landesregierung braucht um zu verstehen dass es so nicht weitergehen kann !! Bezahlt endlich dem Personal die Inflation die ihr seid 2008 einbehalten habt !!
Und schluss mit den erbärmlichen Ausreden !!

andr
andr
Superredner
22 Tage 16 h

Man braucht nicht alle gehaltsebenen erhöhen nur diejenigen bis zur 6. Gehaltsebenen die anderen haben schon im Überfluss

andr
andr
Superredner
21 Tage 23 h

Ach ja die Putzfrauen haben eine Aufwertung erhalten sie heißen jetzt raumpfleger😂😂😂😂😂

LaLuna
LaLuna
Grünschnabel
23 Tage 32 Min

Ja so was von realistisch!!!!

wpDiscuz