Umfrage

Mattarellas Veto: Seid ihr zufrieden?

Dienstag, 29. Mai 2018 | 10:51 Uhr

Die Regierung zwischen Lega und M5S in Italien schien zum Greifen nahe. Sogar auf einen Ministerpräsidenten haben sich die beiden politischen Kräfte geeinigt. Am Ende scheiterte alles an einem Namen: Paolo Savona.

Staatspräsident Sergio Mattarella hat den Eurokritiker abgelehnt. Zu stark wäre das negative Signal für die Märkte gewesen, so seine Begründung.

Nun gibt es voraussichtlich eine Technokratenregierung, die Neuwahlen im Herbst vorbereiten wird.

Seid ihr zufrieden mit der Entscheidung des Staatsoberhauptes?

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

122 Kommentare auf "Mattarellas Veto: Seid ihr zufrieden?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Superredner
25 Tage 20 h

Eindeutig die Demokratie mit Füssen getreten. Die Mehrheit der Wähler wählte diese Parteien um das durchzusetzen was sie bei den Wahlen versprochen haben. Wieso sollten die gewählten Parteien nicht die Minister ernennen die für ihre Interessen arbeiten und nicht derer Konkurrenten? Die gewählten Politiker müssen entscheiden und nicht die “Märkte”. Dann kann man die Wahlen mit ihrer Scheindemokratie ja gleich abschaffen!

ivo815
ivo815
Kinig
25 Tage 19 h

Die Mehrheit hat weder die eine, noch die andere Partei gewählt. Dass ein Bündnis zwischen rechts und links funktionieren kann, daran glauben nur und ausschließlich Vollpfosten. Mattarella hat vollkommen richtig, im Sinne des italienischen Staatsvolkes und demokratisch gehandelt. Er hat dadurch großen Schaden von Italien abgewandt.

Blitz
Blitz
Superredner
25 Tage 19 h

Genau richtig; wer wos onderes behauptet isch a Demokratiescheissverweigerer !

Gredner
Gredner
Superredner
25 Tage 18 h

@ivo815 Mattarella hat der Finanzminister nicht gepasst, weil er glaubte dies schade der Wirttschaft. Jetzt hat aber aber eine Krise herbeibeschworen, die ebenfalls der Wirtschaft schadet: siehe Moodys downgrading heute.

Ich hätte Savona arbeiten lassen – auch wenn er ein Euro-Gegner ist, kann er diesen nicht von heute auf morgen abschaffen denn es würde ein Referendum dazu brauchen.

Staenkerer
25 Tage 18 h

i fühl mi als wähler schlicht verarscht!
und zwor unabhängig der partei de i gewählt honn, mir geats um de willkür einiger de sich über den willen von milionen stellt!
des führt des wählen zum absurdum und zeug von der diktatur de herrscht, obwohl man immer wieder des märchen der demokratie zu hearn krieg!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

@ivo815 seit wann sind die 5 Sterne links?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

@Gredner “Mattarella hat der Finanzminister nicht gepasst, weil er glaubte dies schade der Wirttschaft.” und damit liegt es in seiner Verantwortung, ihn abzulehnen.

Tu nicht so, als hätte die Krise heute angefangen. Modys reagiert nicht von einen Tag auf den anderen, die Entwicklung geht schon länger nach unten, seit dem Tag als diese beiden Parteien versucht haben, eine Regierung auf die Beine zu stellen. Schieb das nicht Matarella in die Schuhe.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

@iuhui sie geben sich immer so, als wären sie bescheiden und würden gegen die Industrie und für den kleinen Mann arbeiten. Wenn man das alles glaubt, dann ist das eine durchaus plausible Schlussfolgerung.

@
@
Tratscher
25 Tage 17 h

@ivo815
Wenn man die Positionen der 5 Sterne zu bestimmten Themen anschaue, dann finde ich es gewagt zu behaupten, sie seien eine linke Bewegung

Anja
Anja
Superredner
25 Tage 16 h

@@ eine partei die allen geld in den hintern stecken will, ohne dass jemand arbeiten muss…. klingt eher sehr links 😂 nein spaß beiseite…. der m5s ist gar nix!

ivo815
ivo815
Kinig
25 Tage 16 h

@ das ist schon klar. Ich wollte damit die eigentliche Gegensätzlichkeit aufzeigen

a sou
a sou
Tratscher
25 Tage 16 h

@Neumi 

Moodys reagiert sehr wohl von einem Tag auf den nächsten. Wo lebst denn du? Verfolg mal die Ratings falls es nicht zu schnell für dich geht. Die Zahlen von heute sind definitiv Mattarella zuzuschreiben. Wie es allerdings ausgesehen hätte wenn die Regierung starten hätte dürfen, weiß niemand. Anfangs wohl nicht wirklich besser…

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
25 Tage 16 h
Die die Aktion Materellas gutheißen sind naja sage mal auf der falschen Spur! Ein Staatspräsident darf solche Entscheidungen nicht politisch motiviert treffen. Seine Argumentation ist bei den Haaren herbeigezogen. Er hat schon gegen salvini ein Veto eigelegt, jetzt gegen den Finanzminister und das nächste mal gegen den Minister für Boccia und briscola oder was??? Er hat im Interesse von Lobbyisten gehandelt und somit ganz klar einen Interessenskonflikt begangen. In seiner Position inakzeptabel. Als nächstes Vetos gegen Richter weil sie Gesetz nicht in seinem (Lobbyisten) Interesse verbiegen??? Diese Koalition soll nicht zustande kommen und wird mit allen unlauteren Mitteln verhindert. @ivo… Weiterlesen »
a sou
a sou
Tratscher
25 Tage 16 h

@ivo815 Das sind Worte eines wahren Kriegstreibers würdig. Bravo Ivo. Wer sich so darauf versteift wie du, der hat allerdings schon verloren bevor der Krieg beginnt, denn er selbst ist einer der Hauptgründe warum es Krieg überhaupt gibt…

m69
m69
Tratscher
25 Tage 15 h

@a sou 

Die Ratingagenturen sind dem Diktat der USA – Imperialisten unterworfen, das weiß jeder, der sich ein weing in der Politik auskennt. 
Die Ratingagenturen sind eine mächtige Waffe der USA!
… nur komisch, der US – Dollar hat einen “realen” Wert von ca. 2,5 Cent / Dollar  (0,025 Dollar !!!!) und die USA haben ein top Rating, wie kann das sein???????

marsmaennchen
marsmaennchen
Tratscher
25 Tage 15 h
Die meisten europäischen Staaten haben in ihrer Verfassung das Recht des Staatspräsidenten festgeschrieben, in solchen Situationen ein Veto einzulegen. U.a. Deutschland, Österreich und eben auch Italien. So gesehen, wurde hier nicht die Demokratie mit Füssen getreten, sondern Mattarella hat von seinem Recht Gebrauch gemacht. Den Begriff “Amtsenthebungsverfahren”, wie ihn Salvini ins Spiel bringt, gibt es im italienischem Recht nicht. Deshalb wird es auch nicht dazu kommen. Salvini und Di Maio wurden im Vorfeld darauf hingewiesen, dass er Savona als Minister nicht anerkennen wird. Die Koalition hat somit die Möglichkeit gehabt, einen anderen Namen vorzuschlagen. Ein möglicher Hintergrund, der Mattarella dazu bewogen… Weiterlesen »
Obelix
Obelix
Superredner
25 Tage 14 h

@marsmaennchen, stimmt genau. Er hat das institutionelle Recht abzulehnen und er hat es den zwei Herren auch mehrfach gesagt. Ich verstehe nicht warum Salvini gerade auf  einen 80 jährigen Wirtschaftsminister besteht. Natürlich lässt sich Mattarella nicht von Salvini erpressen. Ich denke eher dass Salvini am Ende kalte Füsse gekriegt hat. Oder er wollte  nicht die 2. Geige hinter Conte spielen.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

@a sou und wem ist es zuzuschreiben, dass es die letzten Wochen und Monate kontinuierlich nach unten ging bis Modys schließlich die Ratings änderte? Oder bis du mit so einem großen Zeitraum überfordert?

marsmaennchen
marsmaennchen
Tratscher
25 Tage 13 h

@Obelix Ich finde es einigermaßen lustig, wenn die selbsternannten “Anti-Establishment” Parteien Typen wie Conte oder Savona ins Spiel bringen, die selbst jahrzehntelang vom System mehr als nur profitiert haben. Aber was solls, war bei Trump auch so, der Begriff hat also höchstens Fun-Faktor. Für die Lega dürften Neuwahlen recht gelegen kommen, ich würde nicht ausschließen, dass sie am meisten Stimmen bekommen. Dann wird es wahrscheinlich zu einer Neuauflage der Koalition mit Silvio Berlusconi kommen. Das M5S wird sich wohl nicht mehr an einer neuen Regierung beteiligen…

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
25 Tage 11 h

@Gredner Sehr scharf beobachtet,anscheinend scheinen dies einige der Kommentatoren hier nicht zu begreifen,sollten mal den “contratto” lesen den Salvini und Di maio unterzeichnet haben,dann würden sie schlauer sein!

Schnueffler
Schnueffler
Grünschnabel
25 Tage 10 h

@ivo815 Er hat alles falsch gemacht was in diesem Fall nur falsch gemacht werden konnte. Er hat damit nicht mal dem Pd einen Gefallen gemacht….sogar so weit hat er es gebracht dass die von ihm selbst inizierte Regierung eine Totgeburt ist und nach den wahrscheinlichen Neuwahlen erneut die gleiche Ministerliste auf ihn wartet. Ich hoffe dieser Mann hat einen Plan B ansonsten können wir gleich tschüssli zur EU sagen durch seine Schuld!!

Schnueffler
Schnueffler
Grünschnabel
25 Tage 10 h

@Neumi Klar geht sie nach unten seit die italiener gewählt haben. Zumindest gewähl haben sie aber der demokratische Wille wurde schlicht übergangen und das von einem Staatsoberhaupt! Es kann nicht sein dass die Länder von Bankmanagern geführt werden und wenn schon hat dieser VIP club nicht mehr das Recht zu bestehen. Rette sich wer kann und auch jene die nicht können.

GTH
GTH
Tratscher
25 Tage 10 h

@ivo815 mit verlaub der einzige vollposten bist du oder bist du der gott in weiss ?

enkedu
enkedu
Kinig
25 Tage 9 h

@ivo815 Wenn du nicht bei der Wahrheit bleibt, wie willst du dann andere dafür kritisieren?

ivo815
ivo815
Kinig
25 Tage 2 h

@GTH für dich auch in Farbe

Schnueffler
Schnueffler
Grünschnabel
25 Tage 55 Min

@Neumi liegt es leider nicht. Wo kämen wir hin wenn der Staatspräsident einfach Minister absetzen würde oder sogar wie damals 2011 Napolitano den damaligen Regierungschef Berlusconi abgesetzt hat. Könnt ihr euch denn nicht vorstellen wie gefährlich solche Aktionen sein können?? Er ist kein Monarch sondern ein vom Parlament gewählter Volksvertreter der sich vorrangig mit der Einheit des Staates beschäftigt und dessen Meinung auch bei der Regierungsbildung gefragt ist. Wohlgemerkt Meinung!!

arianne
arianne
Grünschnabel
25 Tage 35 Min

@ivo815 so a Bündnis funktioniert in Leifers einwandfrei. Es werd georbeitet und olle holen zommen.

tom
tom
Superredner
24 Tage 23 h

@ivo815
er hat schaden vom volk abgewandt. Aber nur, wenn Ivo die kosten der neuwahlen übernimmt, wahlkampfkostenrückerstattung inklusive und alles weitere, was sonst MIT steuetgeldetn bezahlt wird. viel spass

Blitz
Blitz
Superredner
25 Tage 20 h

Mattarella; wo bleibt die Demokratie ?
s’Volk hot die Mocht, und nett dr Stootspräsidend !!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 18 h

Er hat dieses Recht, es steht ihm zu.
Wenn du was dagegen hast, dass er seine Rechte ausübt, dann lass die Gesetze ändern, die ihm so einen Schritt erlauben, bzw. ihn dazu verpflichten.

@
@
Tratscher
25 Tage 17 h

@Neumi
Auch Trump, Orban, Kim Jong_un usw. haben das Recht so zu entscheiden wie sie es tun. Ist es deshalb auch richtig was sie entscheiden?

a sou
a sou
Tratscher
25 Tage 16 h

@Neumi er mag das “Recht” haben sich so zu verhalten… Was ist dann bitte das Wahlrecht eines jeden Bürgers wert? Richtig, einen feuchten Dreck!

Man sieht so schnell, was eine Verfassung im Ernstfall wert ist, nicht das Papier auf dem sie geschrieben steht. Im Endeffekt wie die meisten Gesetzte bei denen es ums Wohl der Oberen 10.000 auf kosten der Allgemeinheit geht… 

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
25 Tage 16 h

@neumi
Er hat das Recht, wenn seine Motivation nachvollziehbar ist. Ist sie aber nicht, sondern wird von außen diktiert. Ratingagentur? Wer ist das überhaupt??? Haben sie jetzt das Recht über die Wähler hinweg zu entscheiden??? Ich wünsche euch allen einen Diktator und die anderen wissen dann dass sie zumindest nicht verarscht werden

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 12 h

@Mistermah Woher willst du das wissen? Seine Motivation kann ich durchaus nachvollziehen. Ich will auch keinen Finanzminister, der sich gegen den Euro stellt.

Dieser “Diktator” kann nichts anderes tun, als ein Papier nicht zu unterschreiben. Wenn alle Diktatoren so wären, dann hätte die Welt keine Probleme.

enkedu
enkedu
Kinig
24 Tage 23 h

Was erwartest du von einem Politiker, der selbst mit falschen Stimmen – genau im Trentino – auf der Liste der Margherita war.

enkedu
enkedu
Kinig
24 Tage 23 h

@Neumi Wenn er aus parteipolitischen Überlegungen agiert hat, dann hat er seine Kompetenzen überschritten. Nur weil es ihm nicht nachzuweisen ist, handelt er nicht richtig. Ein Staatspräsident sollte “supra partes” sein, das ist Mattarella nicht.

Anja
Anja
Superredner
25 Tage 20 h

ich bin nicht zufrieden mit dem was lega und m5s da rumgewurschtelt haben…

Staenkerer
25 Tage 17 h

warum hot man se epper so long “wurstlen” lossn?
genau… das de bevölkerung ihnen de schuld gib am scheitern!
wos in der eu nit seil ssoll, das nicht sein darf und deswegn wor jeder weg guat de koalition zum scheitern zu bringen!
wenn i mir denk welche personen mit welcher vergangenheit und welcher einstellung schun president oder minister worn, und de olle so genau unter de lupe genommen wordn warn, nor hats de letzten johrzehnte woll koan oanzige regierung gebn!
ober ba de linkn isch sell ohnscheinend nit so tragisch!

Dagobert
Dagobert
Superredner
25 Tage 17 h

@Staenkerer: und einer von diesen verurteilten Linken könnte es wohl noch einmal schaffen?
In Ita ist alles möglich.

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
25 Tage 20 h

es geht hier nicht um zufrieden oder nicht !!
sondern das ein weiteres ( grosses ) Stück Demokratie weg geworfen wurde !!
und das ist absolut nich in Ordnung .

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

genau so ist es! Ich kann mich nicht über den vorgeschlagenen Minister äussern, denn ich kenn ihn nicht, aber die 2 stärksten Parteien haben entschieden und das kann man nicht nur so einfach verachten! Und im Programm gab es keinen einzigen Punkt gegen Europa; ein bisschen Kritik Richtung Europa ist nur gut, denn Europa ist weit weg vom Perfekt-sein!

Dublin
Dublin
Kinig
25 Tage 18 h

..zum Glück haben wir einen verantwortungsbewussten Staatspräsidenten…diese verrückten Populisten versprechen das Blaue vom Himmel, das niemand bezahlen kann und wollen raus vom Euro und zurück zur armseligen Liretta…lächerlich… 😅

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
25 Tage 17 h

tja, wart mal ab wo euch die PD-SVP
Partei hinbringt,
und nicht glauben weil ihr in Südtirol lebt , betrifft es euch nicht , wenn sich nichts radikal ändert , wird Italien untergehen, an den Schulden , und den Steuern etc. ersticken , und die Bevölkerung mitten drinnen.
Und Südtirol wird mit auf dem gleichen Schiff sein, oder noch einfacher gesagt, Südtirol wird als aller erstes Finanziel ausgrepesst werden , wenns zum Finanzkolaps kommt ( und er wird kommen )

unter
unter
Superredner
25 Tage 13 h

@FC.Bayern genau weil ich in Südtirol lebe hab ich keine Lust auf eine Rechte Partei. Und auch kein Bock auf EU feindliche Parteien, weil ohne EU und nur mit Autonomie, würden wir sehr wahrscheinlich nicht so gut da stehen wie jetzt.

redbull
redbull
Grünschnabel
25 Tage 13 h

@unter wenn die eu demokratisch agieren würde und sich um die interessen der Bürger und nicht nur um die interessen der großfinanz kümmern würde, wenn sie bürgernah wäre und nicht von linken kasten und ungewählten kommissaren geführt würde, dann würde ich dir recht geben. aber dem ist nicht so. oder warum glaubst du gibt es den brexit?

unter
unter
Superredner
25 Tage 4 Min

@redbull Den Brexit gibt es dort, weil viele die Menschen dort ohne selbst zu denken, oder ziemlich kurzfristig gedacht haben und auf das Schreien einiger mit Wunschvorstellungen gehört haben. Erinnert mich an Lega und 5 Sterne…

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
25 Tage 18 h

Also Dikator Matarella regiert und nicht das Volk?? ist ja nur abschaum, das für die Großen das Geld beschaft.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

Natürlich, deshalb ist er ja auch Staatspräsident. Der Staatspräsident ist Regent. Dafür wurde er gewählt.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
25 Tage 15 h

@neumi ja deshalb wurde er von der abgewählten Partei gewählt. Nur wen interessiert noch die Meinung eines Staatspräsidenten, der von einer Partei gewählt wurde von der die Italiener augenscheinlich nichts mehr wissen will?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

@Mitgequatscht Wie’s aussieht, scheint’s doch jemand zu interessieren, sonst würdet ihr jetzt nicht so wettern.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
25 Tage 5 h

@neumi ich bewundere deinen Optimismus, wenn du gkaubst due Entscheidung Matterellas, basiert auf seiner politischen Meinung und nicht auf der Brieftasche weitaus Einflussreicherer Personen als dieser Marionette von Staatspräsident. Obgleich ich zugeben muss, dass es peinlich ist, dass zwei nicht ganz unähnliche Parteien so lange brauchten um sich zusammenzuraufen. Jetzt aber alles wegen einer Person zu kippen, ist eine willkommene Entschuldigung, sicher aber nicht der tatsächliche Grund

forzafcs
forzafcs
Tratscher
25 Tage 19 h

Ein Präsident von abgewählten PD darf über die Zukunft Italiens entscheiden? Das ist doch ein schlechter Witz! Und Cottarelli ist die Höhe er steht für genau das Gegenteil was das Volk gewählt hat! 

Staenkerer
25 Tage 17 h

tjo, wos ba de wohln nit geat werd holt so long verbogen bis es decht passt!
des muaß a gonz neue form von demokratie sein ….
worscheinlich nennt man des DEMOTAKTUR … ma woll eher DIKTAMIE !!

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
25 Tage 15 h

@forzafcs stimmt. Es war klar das der gekränkte PD alles tut um die Wahlsieger zu behindern.

lupo990
lupo990
Superredner
25 Tage 18 h

Schlimmer als in NORD-KOREA…😡😡😡

felixklaus
felixklaus
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Wenn du schreibst schlimmer als in nord corea , dann würdest du dir das hier gar nicht getrauen zu schreiben , würde schon jemand vor der tür stehen und man sieht dich nie mehr !!!!!!!!

aristoteles
aristoteles
Grünschnabel
25 Tage 19 h

mein wahlzettel wurde mit füssen getreten. wo bleibt die demokratie?

unter
unter
Superredner
25 Tage 19 h

Der Koalition hätte ich sowieso kein halbes Jahr gegeben. Wenn der Staatspräsident sich an die Verfassung hält, dann hat er keinen Fehler gemacht und auch das ist Demokratie! Natürlich schieben die zwei Kasper jetzt die Schuld dem Präsidenten zu. Ist ja Standart, immer alle anderen Schuld, nur nicht selbst.

Dasty
Dasty
Neuling
25 Tage 19 h

Man sieht hier wie viel die Wählerstimme eines Volkes zählt….absolut NICHTS…….

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
25 Tage 17 h

das nännt man Diktatur !!!

traktor
traktor
Universalgelehrter
25 Tage 19 h

sehr traurig das die hochgepriesene demokratie eigentlich eine diktatur ist…

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 18 h

… in der der Diktator nur “nein” sagen kann. Mehr kann der Staatspräsident nämlich im Grunde nicht.

traktor
traktor
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

@Neumi
der staatspräsident darf auch nur eine stimme haben…

Erich59
Erich59
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Nun stellt sich die  Frage, befinden wir uns noch in einer Demokratie?

wokap
wokap
Grünschnabel
25 Tage 18 h

liabr Mortadella wia Mattarella…..

the hace
the hace
Grünschnabel
25 Tage 19 h

Nicht zufrieden! Klar, dass sich die Eu einmischt nur weil es Kritik am Euro gibt. Es wurde NIE gesagt, dass Savona den Euro nicht haben will er wurde nur kritisiert und das zurecht eine so starke Währung wie der Euro schadet einem Land mit schwacher Wirtschaftsleitung! Meiner Meinung nach braucht es in Brüssel eine starke Stimme… wo war Europa als tausende Flüchtlinge in Italien angekommen sind. Jahre wurde Italien alleine gelassen….

zockl
zockl
Superredner
25 Tage 17 h

Mattarella hat den Suizid Italiens verhindert – man möge ihn ehren

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

Er hat ihn eingeleitet …. ausser das volk steht auf und vertreibt ihn aus Rom… weit weit weg

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
25 Tage 18 h

Man sieht das das Amt des Staatspräsidenten für die Katz ist und in dieser Form abgeschafft werden sollte. Der frisst nur Geld. Ministerpräsident oder Bundeskanzler, mehr (oder höheres Ant) braucht es nicht!
Achja, bin nicht zufreiden – der „Demokratie“ (eher Scheindemokratie) wegen.

janni
janni
Neuling
25 Tage 19 h

Nein,wenn es endlich eine Veränderung geben soll sollte auch jemand Arbeiten lassen und nacher Kritisieren und sich nicht von Mamma Merkel beeinflussen lassen !

johoi
johoi
Neuling
25 Tage 18 h

itz woasman holt dasman nimma zi die Wohl gion braucht!!

Dasty
Dasty
Neuling
25 Tage 17 h

Na erscht Recht muss man gean…..

Arno
Arno
Grünschnabel
25 Tage 18 h

der Finanzminister isch nicht vertretbar gewesen.

Die Lega und 5* sollten einen anderen Minister vorschlagen und regieren.

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
25 Tage 17 h

der Finanzminister hat damit nichts zu tun !!
alles nur ausreden , wollten diese Regierung einfach nicht starten lassen !!

ps: wär sich etwas auskennt ,
Savona war schon einmal Minister unter Ciampi!!
damals ja – heute nicht 😙

Arno
Arno
Grünschnabel
25 Tage 11 h

@FC.Bayern https://www.lineapress.it/video-savona-germania-nazista/

und das Buch von Savona wird erst veröffentlicht..

cv
cv
Neuling
25 Tage 19 h

Man sollt sich von SVP & Co nicht in die Irre treiben lassen! Mattarella hat das getan ( so hat er behauptet) um die Wirtschaft und die Ersparnisse der italiener zu schutzen. Laut Pressemitteilungen ist ein noch nie gewesehner Tief der Borse zu verzeichnen! Die Antwort gibt eben der
Markt den er glaubte zu schützen.
Der Wahlerwille sollte immer respektiert werden.
Wenn die Leute draufkommen ein Fehler begonnen zu haben, werden sie das nächste Mal gscheider werden ( ich hoffe es mindestens).

Staenkerer
25 Tage 17 h

de welln jo koan ‘gscheide(eres) volk, de welln lenkbare trottl denenan auf de finger hauen konn in dem man ihnen weißmocht das se folsch gewählt und “man” sie jetz aus barmherzigkeit vor den eigenen fehler rettet … de dankbarkeit müßte somit jo wieder spürbar wern … ba der nächsten wohl!

Paul
Paul
Universalgelehrter
25 Tage 19 h

es ist högste Zeit. für eine ÄNDERUNG
So wie bissher mit der Saus und Brauspolitik kanns nimmer weitergehen . Mit der Lobbypolitik , wie bissher muss Schluss sein

lenzibus
lenzibus
Tratscher
25 Tage 15 h

Bravo Mattarella gutgemacht!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

Ironie ist was schönes

I holt
I holt
Neuling
25 Tage 13 h

Salvini und DiMaio sagen, sie haben ein klares Projekt und konkrete Ideen, die sie umsetzen möchten, um Italien zu verändern. Wenn sie das wirklich gewollt hätten, hätten sie es auch umsetzen können. Sie (vor allem Salvini) haben sich dazu entschieden, es wegen einem der Minister in die Luft gehen zu lassen und jetzt soll Mattarella Schuld daran sein? Wir sollten uns nicht für blöd verkaufen lassen! Wenn sie gewollt hätten, hätten sie auch regiert und den einen Mann durch eine andere Person ersetzt. Sie wollten nicht und sollten das auch offen sagen.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
25 Tage 13 h
Einen fähigen Minister der ein System kritisiert und ändern bzw. verbessern will, wo reiche immer reicher werden und immer mehr in die Armut gleiten. Jugendarbeitslosigkeit im Höhenflug, Finanzkrise, de facto bankrott mehrerer europäischer Länder, Staatsverschuldung ins unermessliche gestiegen, Enteignung durch Zinseszins (während Banken mit geschenkten Geld weiters Misswirtschaften). Ein System das Millionen Kinder verhungern lässt und statt dessen Milliarden in töten investiert! Ein System das eines der Größten Volkswirtschaften in den Ruin führt! Nur weil er das kritisiert? Genauso einen wünsch ich mir. Nicht jemand der alles schlnredet wenn alles vor die Hunde geht. Die hatten wir seit Jahrzehnten. Die… Weiterlesen »
unter
unter
Superredner
25 Tage 12 h

Wohl eher Träume, nicht Ideen…

marsmaennchen
marsmaennchen
Tratscher
25 Tage 11 h
@Mistermah Ich finde, @i holt hat mit seiner Einschätzung schon recht, dass der Wille bei Salvini relativ gering war, diese Regierung einzugehen. Bei Neuwahlen schaut es gut für ihn aus, er würde vermutlich als stärkster Mann daraus hervorgehen. Beim aktuellen Regierungsprogramm hätte er wohl stark an Glaubwürdigkeit einbüßen müssen, da vieles davon nicht umsetzbar ist. Er hätte nur einen anderen Kandidaten vorstellen müssen, und diese Krise gäbe es nicht. Es handelt sich also um ein Machtspiel zwischen ihm und den Staatspräsidenten, das vorläufig Letzterer gewonnen hat, in Zukunft aber durchaus in die Hände Salvinis spielt. Viele Ihrer Kritikpunkte sind gerechtfertigt! Aber… Weiterlesen »
natan
natan
Superredner
25 Tage 58 Min

@marsmaennchen das der staatspräsident den letzten machtkampf gewonnen hat, stelle ich stark in frage. Das war eher ein hinterlistiger schachzug von seiten Salvinis, in dem Matarella hineingetabt ist. So gehen wir im herbst wieder wählen und Salvini wird der wahre sieger der nächsten wahl sein.
Stellt sich nur noch die frage, was die SVP tun wird? Wird sie wieder Kandidaten des PD aufstellen oder wechselt sie diesmal zur Lega???

marsmaennchen
marsmaennchen
Tratscher
24 Tage 21 h

@natan Mir wäre es lieber, sie würde sich neutral verhalten und dafür riskieren, einen Mann weniger in Rom zu haben. Allerdings gehe ich davon aus, dass sie weiter mit dem PD zusammenarbeiten wird, schließlich konnte sie gute Erfahrungen damit machen. Ein Bündnis mit der Lega oder einer anderen Partei schließe ich aus.

brutus
brutus
Tratscher
25 Tage 18 h

…auf den Punkt gebracht!

werner66
werner66
Superredner
25 Tage 18 h

Das negative Signal für die Märkte hat Matarella jetzt selbst ausgelöst. Oder warum fallen jetzt die Märkte so extrem?
Aber keine Angst, noch heute wird die EZB anfangen Aktien zu kaufen und die Börsen werden wieder steigen. Auch der Spread wird wieder sinken, denn die EZB braucht Italien ja nicht mehr erpressen. Der IWF hat ja das Ruder übernommen.

Aurelius
Aurelius
Superredner
25 Tage 16 h

ich hätte der Koalition Lega und 5 Sterne mal zumindest die Chanche gegeben es zu probieren. Schlechter als die anderen hätten sies auch nicht machen können. Matarella hat sich den Willen der EU gebeugt und sich gegen den Wählerwillen gestellt. Der grösste Witz ist aber die SVP. Was Zeller gesagt hat ist blos lächerlich. Sie hoffen jetzt wieder an die Macht, sprich Geld zu kommen. Aber Achtung im Herbst sind wahlen und dann so hoffe ich, können sie sich warm anziehen

Calimero
Calimero
Superredner
25 Tage 19 h

„ Italia vergogna – shame Italy „ 😡😡

vitus
vitus
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Politischer Stillstond isch a Katastrophe fir jedes Lond!

Staenkerer
25 Tage 17 h

des zoag wieder amoll das
de kloan bugglen und zohln dürfn,
ge großn bestimmen wos mit ihrn geld passiert!
de kloan zwor “rede”freiheit hobn,
vonbde großn ober aufs maul kriegn wenn se ihnen nit nochplappern!
de kloanen wähln dürfn,
ober de großn des ergebnis ignoriern kennen wenns ihnen nit in den kram passt!
den kloanen an de freiheit in der eu glabn solln,
de großn ober wieder bewießen hobn das mir olleweil mehr unter zwong stien!
de kloanen an das märchen der demokratie glabn … während ..
de großn ihre diktatorische macht alleweil mehr ausspieln!

werner
werner
Grünschnabel
25 Tage 17 h

Und wos tuita noch die nächschtn Wohl frog i mi ? Lega und 5 Sterne wern no meara Stimmen kriegn wie desmol !!!

Adolf30
Adolf30
Neuling
25 Tage 17 h

Bei die nägstn Wahlen gwinnen sie sowiso und sem hoch hinaus a no sel isch fix

Kiki
Kiki
Tratscher
25 Tage 14 h

Meines Erachtens ein abgekartetes Spiel. Wie sonst kann man sich erklären, dass ein gestern ernannter Technokrat binnen Stunden eine Regierungsmannschaft aus dem Ärmel schütteln kann. Aus welcher Richtung der Wind weht, sieht man daran, das dieser Regierungsbeauftragte aus der Bankenbranche kommt. 

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
25 Tage 14 h

früher konnte man sich mittels Wahlen noch aussuchen von wem man verarscht werden möchte.
Jetzt scheint auch dieses Privileg Geschichte zu sein……

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
25 Tage 18 h

ich bin im Serie-B-Italien wunschlos glücklich und zufrieden. Ironie aus.

kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
25 Tage 17 h

Schon traurig, wenn Ratingagenturen über den Willen eines Volkes stehen ? Wer sind diese Ratingagenturen überhaupt und vom wem werden sie geführt bzw. geleitet ? Warum haben diese soviel Macht bzw. soviel Macht bekommen ? Wie können diese Agenturen über ein Land bestimmen ? Wie sind solche Ratingagenturen zusammengesetzt und warum gibt es weiltweit soviele verschiedene ? Vielleicht kann mir ja jemand einen Hinweis geben . .

the hace
the hace
Grünschnabel
25 Tage 19 h
maria zwei
maria zwei
Superredner
25 Tage 16 h

the have……genau auf den Punkt gebracht.
Mattarella hat genau das Gegenteil getan um eine rechte Regierung nicht ans Ruder zu lassen. Was sagen jetzt die Mattarella Befürworter dazu?

herz ass
herz ass
Grünschnabel
25 Tage 17 h

Jetz wissmor dass wählen für nichts isch de tien sowieso wos sie welln 😭😭

a sou
a sou
Tratscher
25 Tage 19 h

Hoffentlich werts iaz net gonz zu peinlich….

Mauler
Mauler
Grünschnabel
25 Tage 16 h

Wos waren amol wenn amol die gonzen Alten amol Platz für die Jugen freimochen???
Des gibs lei in Italien, das es Land von Senioren regiert werd und plus kriagn se no a Lebenlong a haufen Geld!
Und ajo ob mor iatz gegen EU sein oder net, bleib Italien ollm no es Sorgenkind…
Schulden über Schulden und es werd sich zukünftig a nichts ändern!
Hauptsoche in Rom unten konn sich jeder bereichern und wenn sel nimmer geat (meisten noch 1-2 Johr) moch mor Neuwahlen!
Bananen Republik Italien, mehr gibs net zu sogen…

my mind
my mind
Neuling
25 Tage 16 h

Wos zum Nochteil einer Diktatur und Vorteil einer Demokratie nahe käme werd im Vorfeld schon eliminiert, Savona hätte hinterm Volk gstondn um deren hohen Steuerdruck etwas zu erleichtern ohne aus dem Euroraum auszutrehtn, egal wieviel Milliarden durch Steuererhöhungen mehr in Fiskus eini fließn , der Schuldenberg wächst weiter und weiter solong bei den Polit – Lobbyistn Narrnfreiheit herrscht….

Boerz
Boerz
Grünschnabel
25 Tage 17 h

ich bin absolut nicht zufrieden mit dem was passiert ist!!nicht nur die Demokratie ist offensichtlich dahin dazu kommt noch das veto zum wandel in einen Staat wo fetternwirtschaft und korruption sich in weltspitze niveau bewegt und dem die vorgängerregierungen nie den Wille gezeigt haben dagegenzuwirken anzi sie haben sich Alle ohne ausnahmen schön schmieren lassen wie nach einer Bergtour!!!!das ist vielleicht auch mit ein Grund wieso man dieser koalition den veto gestellt hat!!

redbull
redbull
Grünschnabel
25 Tage 13 h
1. im regierungsprogramm stand es nirgends, dass der euro abgeschafft werden sollte und auch nix von einem austritt aus der eu. man wollte einige sachen neu verhandeln zum Nutzen Italiens 2. savona hat den euro kritisiert, ein system das länder wie griechenland spanien und nicht nur italien probleme bereitet hat. 3. mattarella wollte einfach diese regierung mit allen mitteln verhindern, weil die märkte, die eu und merkel dagegen waren. 4. heute sagte der von niemanden gewählte eu kommissar öttinger (cdu) dass die märkte den italienern beibringen werden, wie man richtig zu wählen hat! dies ist nur ein beispiel von der… Weiterlesen »
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

Italien geht mir am Allerwertesten vortbei.

Paul
Paul
Universalgelehrter
25 Tage 18 h

Moody ‘s wirds abstrafen .INSTANT – CARMA ..weiter weiter ins Verderben …

m69
m69
Tratscher
25 Tage 16 h

Mattarella, ein Technokrat  par excellence.

gafnsana
gafnsana
Neuling
25 Tage 13 h

Ob iats inser präsident ebes dergegen hot isch mir eigentlich ziemlich wurscht… (konni ober a verstian weil er a so a linker isch)
Ober i hon kuane luscht von ondre stooten kontrolliert zu werden!!
Mir hettn nia geterft de finanzspritzen fa deutschlond und usw unemmen..
Der uanzigste grund warum sie des tian isch um ins zu kontrollieren (beispiel: Griechenlond)

Tschoegglberger
Tschoegglberger
Tratscher
25 Tage 13 h

Italien ist am Ende; fußballerisch sowie politisch.

Mastermind
Mastermind
Superredner
25 Tage 10 h

Da ist man doch froh ausgewandert zu sein und eine andere Staatsbürgerschaft in Zukunft bekommen wird. Ich sehe den Untergang dieses unfähigen Staates vor mir, auf dem Tag werde ich mich freuen und es den SVPlern unter die Nase reiben.

wokap
wokap
Grünschnabel
25 Tage 11 h

wir lassen so lange wählen , bis das Ergebnis passt: es muss der EU Schickeria passen, der Finanzwelt, den Pseudodemokraten usw. …Erinnerung an die Wahl der Haiderpartei in Österreich, da musste ein “Weissenrat” her der eine demokratisch gewählte Regierung bevormundete….  

wpDiscuz