Spontanbefragung

Ski-WM in Gröden: Braucht es eine Volksbefragung?

Dienstag, 02. November 2021 | 07:17 Uhr

Bozen – Die Lia per Natura y Usanzes, der Dachverband für Natur- und Umweltschutz und der Heimatpflegeverband sehen die Kandidatur von Gröden für die Ski-WM in acht Jahren kritisch und fordern eine Volksbefragung.

Die Verbände sagen, die Gemeinde-Ausschüsse von Wolkenstein und St. Christina hätten die Kandidatur beschlossen, ohne die Bevölkerung des Tales zu fragen. Die Bevölkerung habe ein Recht mitzuentscheiden.

Die WM bringt laut den Verbänden mehr Nachteile als Vorteile. Die Wirtschaftstreibenden sind hingegen anderer Meinung.

Was meint ihr: Sollte die Bevölkerung in die Entscheidung mit eingebunden werden? Gebt jetzt eure Meinung ab! 

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Ski-WM in Gröden: Braucht es eine Volksbefragung?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Auf jeden Fall muss für so eine Veranstaltung das ganz Land Südtirol befragt werden.
Meinerseits ein klares NEIN!

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
1 Monat 3 Tage

warum ganz Südtirol? dann muss man auch ganz Südtirol fragen, ob wir die Ableger von Olympia wollen.

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
1 Monat 3 Tage

warum ganz Südtirol? dann müsste man auch bei den Christkindlmärkten ganz Südtirol fragen, oder eben bei Olympia.

Rot ist keine Antwort.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Tschoegglberger.
Klar auch Olympia ist für mich ein klares NEIN.
Ausser Spesen nichts gewesen.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Tschoegglberger. …logisch ganz Südtirol!…hat auch beim Bozner Flugplatz mitstimmen dürfen, obwohl man in Reschen und Winnebach wenig davon spüren dürfte…
😆

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Klar, schließlich geht es um unser Steuergelder, stimme mit NEIN NEIN

Struppimaus
Struppimaus
Neuling
1 Monat 3 Tage

Moansch die Volksbefragung kostet nicht? Sel geat a af insere Stuiern

World
World
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Warum plötzlich eine Volksbefragung? Wegen einer Sportveranstaltung. Wenn es um wichtige Entscheidungen geht, wird das Volk auch nicht gefragt. Das ist in meinen Augen Alibi-Demokratie.

diskret
diskret
Tratscher
1 Monat 3 Tage

So ein masker rennen brauchst nicht noch mehr lärm und gestank
Hoffe die natur zeigt mal die krallen wieder

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 3 Tage

..natürlich muss man die Bevölkerung miteinbeziehen, alles andere wäre fahrlässig!

Struppimaus
Struppimaus
Neuling
1 Monat 3 Tage

Dai, dai. Wegn an Schirennen brauchts decht koane Volksbefragung……
Bei Volksbefragungen kimp sowieso olm Nein aussa, weil koaner in ondern wos vergönnt

Paula
Paula
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Unbedingt muss hier die Bevölkerung befragt werden!

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Logisch Volksbefragung bei Großprojekten. Schließlich profitieren einige Wenige, den Schaden tragen muss die Bevölkerung. In Zeiten von Klimakrise ist Betonierung der Natur aus Geldgier nicht mehr zu vertreten.

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

auf alle Fälle sollte die Bevölkerung befragt werden !
Den Stau und die Luftverschmutzung müssen wir auch ertragen . Nur damit ein paar Wenige Profit daraus machen .

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 3 Tage

Amol i bin für die WM👍 dr BMW M4 zohlt sich jo ah nit fu alluane.👌👍

World
World
Tratscher
1 Monat 1 Tag

🤣 Genau! Lass die Kassen klingeln 🤑🚀

VES
VES
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Wir haben grade gegen den Widerstand der SVP das Referendum gerettet. Also nehmen wir unsere Recht in Anspruch und zeigen unsere Meinung! Von meiner Seite ein klares NEIN!

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 3 Tage

In Gröden kann zwar nicht mehr sehr viel “zerstört” werden – aber dass solche Events nur in den Gemeindeausschüssen abgesegnet werden ist nicht mehr zeitgemäß!
Alle müssen mit Verkehr, Umweltbelastungen, Steuergeldverschwendung, steigenden Preisen zurecht kommen – also müssen bei solchen Entscheidungen auch diese Alle mitsprechen können!!!

giovanocci
giovanocci
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Eigentlich sollte in die Politik und den Verantwortlichen soviel zugetraut werden, dass nicht für jeden Furz das Volk nochmals gefragt werden muss…

Aber wir wissen ja wo wir sind

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

das volk wird befragt.
entschieden ist es schon längst

montechristo
montechristo
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Bei allem Respekt, aber warum die Bevölkerung fragen. Die wirtschaftlichen Vorteile liegen doch auf der Hand. Bei der Brennerautobahn oder dem BBT wurde auch keiner gefragt und das ist auch gut so, sonst wäre rein gar nichts passiert.

World
World
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ich würde auch niemanden fragen, dann passiert wenigstens was. Wenn das Volk gefragt worden wäre, ob die A22 gebaut werden sollte, in den 60ern, dann hätten wir heute noch keine. Auch die Mebo wäre nicht gebaut worden, wenn es eine Volksbefragungen gegeben hätte. Würde man das Volk fragen, würde auch die Autobahn-Maut abgeschafft werden…
Deshalb: Grundregel der Politik: nie das Volk fragen, wenn es um etwas wichtiges geht.

Offline1
Offline1
Superredner
1 Monat 3 Tage

Volksbefragung Ja oder Nein ?? Wer dieses Instrument (der Demokratie ?) “erfunden” hat, wusste bereits, dass die gewählten Volksvertreter in den Parlamenten ihre Arbeit nicht gut machen werden. Eines von den Beiden kann dann weg !!! Als Beispiel für die Wichtigkeit 🙈 und Repräsanz der Mehrheit 🤣 einer solchen “Volksbefragung” möchte ich Sie alle an die Bürgermeister Stichwahl in Meran erinnern.

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
1 Monat 2 Tage

Besser nicht, denn wir haben zu viele Leute in derem Land, die von der Wichtigkeit einer solchen Veranstaltung nichts verstehen, da kommt „nix Gscheites“ heraus.

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
1 Monat 16 h

Volksbefragungen wurden in Süd-Tirol noch nie eingehalten. Also sind sie für die Katz.

World
World
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Sollte es tatsächlich eine Volksbefragungen geben, dann war das Thema wohl nicht so wichtig.

wpDiscuz