Umfrage

Zerstörte Wälder: Sollte die Jagd eingeschränkt werden?

Dienstag, 13. November 2018 | 08:07 Uhr

Bozen – Nach den Unwetterschäden in Südtirol und seinen Nachbarregionen fordert die Organisation Mountain Wilderness Italia, dass das Weidwerk eingestellt werden soll.

Hektarweise sei Wald durch Windwurf vernichtet worden. Damit einher gehe auch eine Zerstörung des Lebensraums für große und kleine Tiere, die ebenfalls Schaden genommen hätten.

Vor diesem Hintergrund appelliert Mountain Wilderness an die Verwaltungen rund um das Dolomitengebiet, die Jagd unverzüglich einzustellen, um die Tierwelt zu verschonen.

Was meint ihr: Hat die Organisation recht oder ist die Forderung zu weit hergeholt? Nehmt jetzt auch an unserer Umfrage teil!

 

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

65 Kommentare auf "Zerstörte Wälder: Sollte die Jagd eingeschränkt werden?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
29 Tage 17 h

Die Jagd sollte grundsätzlich stark eingeschränkt werden.
Was soll das eigendlich wie z.B. Unmengen an wehrlosen Rehen abzuknallen?
Kommt mir jetzt nicht damit, dass ansonsten gravierende Schäden in der Natur entstehen würden.

Peter Gasser
Peter Gasser
Neuling
29 Tage 16 h

in einer vom Menschen stark genutzten und veränderten Natur müssen die Wildbestände geregelt werden.

buggler
buggler
Grünschnabel
29 Tage 15 h

bis heute sind es immer die Bauern und Waldbesitzer die hohe Abschusspläne gegen den Willen der Jäger fordern, eine Gemeinde hat den Jägern sogar eine Abschussprämie angeboten.

genau
genau
Universalgelehrter
29 Tage 13 h

@buggler

Gegen den Willen der Jäger???
Ja sicher😄😄

jack
jack
Superredner
29 Tage 10 h

@Peter Gasser
sel passt obo net va jagdwüdenden jägern .ba do wildzählung im herbst zählns 50 gamsn und ungebm tiens 200 damitse jo viel schießn terfn.

jack
jack
Superredner
29 Tage 10 h

@genau
der wor echt guet😂
hosch du amol an jager gsegn wos ka wild schießn will?🤔🤔

mandl
mandl
Grünschnabel
29 Tage 10 h

Genau…vom bösen Wolf und Bär

buggler
buggler
Grünschnabel
29 Tage 9 h

@genau
Protokolle, Schadensforderungen, lesen dann quatschn

m. 323.
m. 323.
Superredner
29 Tage 8 h

@buggler do bisch jo gonz a Gscheidr. der ols olls zu wissn moant….

typisch
typisch
Universalgelehrter
29 Tage 3 h

nein dumpfbacke, aber es ist ein gut der natur das man gut nutzen kann für fleisch anstatt es verfaulen zu lassen

KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
28 Tage 20 h

Auch Hitler hat die Population geregelt. Nenn es wie ist: Massaker!

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
29 Tage 13 h

Normalerweise bin ich pro Jagd. Im Moment total dagegen. Jedenfalls mal im Katastrophengebiet. Die Jagd endet am 15.12. und bis dahin sollte sie auch ausgesetzt werden. Hab erst vor ein paar Tagen einem Jäger dazu meine Meinung gesagt, der geschossen hat. Klar, die keinen Wald haben, haben jetzt Zeit zu jagen. Man sieht ja an den gewissen Orten die gewissen Autos. Zum Schämen liebe Jäger!

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Die Jäger sollten sich schämen? Wofür?

Vielleicht schämen sich manche Mitmenschen auch für so schwachsinnige Kommentarre in Internetforen…

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
29 Tage 11 h

@Isegrim

Sie sollten sich langsam für den Mist schämen, den Sie verbreiten. Ein Tier zu jagen das gerade einer Katastrophe entgangen ist. Super Leistung. Sie haben sich wohl auch immer nur gegen Schwächere getraut.

jack
jack
Superredner
29 Tage 10 h

bravo👍👍

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
21 Tage 11 h
@Bella Bionda  Katastrophe also? Das hat DIE Natur angerichtet, von der IHR immer schwärmt… Hat rein gar nichts mit Stärke und Schwäche zu tun. Und eins kann ich euch schwören: Jedem Jäger liegt das Wild mehr am Herzen als jedem sog. Naturliebhaber. Oder haben vielleicht diese “Naturliebhaber” bei der heurigen extremen Schneelage Wege zu Wild-Fütterungen ausgeschöpft, Heuballen zu Fütterungen bergaufgeschunden und im Frühjahr die unzähligen Rehkadaver beseitigt, die aufgrund Hunger und Erschöpfung verendet sind? Ich glaube nicht… Und das ist nur eine kleine Sache, um nicht alle zu nennen, die der Jäger für das Wild macht… Aber das macht er… Weiterlesen »
Simba
Simba
Tratscher
11 Tage 12 h

@Isegrim gefüttert haben sie freilich damit sie schöne fette Tiere zu schießen haben. Das ist der wahre Grund
..

denkbar
denkbar
Kinig
29 Tage 17 h

Mischwälder sind doch auch eine Lösung!
Hier hat sich gezeigt, wie rein wirtschaftliches Denken langfristig ein Schuss nach hinten sein kann.

denkbar
denkbar
Kinig
29 Tage 16 h

Unter diesem Link erklärt der lwf Bayern die Vorteile der Mischwälder
https://www.lwf.bayern.de/mam/cms04/waldbau-bergwald/dateien/a113_wege_zum_mischwald.pdf
Ist doch eine Überlegung wert?

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
29 Tage 13 h

Meine worte, eigentlich sagt das schon der hausverstand

Tabernakel
29 Tage 13 h

@Vieldenker

“Der Hausverstand ist der Verstand, den man “von Haus aus” besitzt, das heißt also, der Verstand der jemandem angeboren ist.”

Ist nicht viel.

xXx
xXx
Superredner
29 Tage 8 h

@Tabernakel wenn diese Aussage, DEIN Hausverstand ist, sagt mir das mehr als genug.

typisch
typisch
Universalgelehrter
29 Tage 2 h

@Tabernakel
seit wann wird hausverstand angebohren???? das zum thema hausverstand

typisch
typisch
Universalgelehrter
29 Tage 2 h

seit wann versucht mann bei uns monokulturen im wald zu züchten?

Gredner
Gredner
Superredner
29 Tage 1 h

@typisch wenn du deinen Verstand anboHrst, läuft die Grütze aus… Was zurück bleibt ist ein Hohlkopf. 😉

Brixen
Brixen
Neuling
29 Tage 15 h

Eine große Anzahl von Hirschen und Rehen ist bei den Unwettern bereits umgekommen- weil die Tiere von den umfallenden Bäumen erschlagen wurden oder sich unter Stämmen und Geäst nicht mehr befreien konnten und inzwischen wohl elendiglich verendet sind. Die Jäger sollten meiner Meinung nach helfen den Wald wieder aufzuräumen…..

Kurt
Kurt
Kinig
29 Tage 14 h

@brixen
stimmt, davon hörte bzw. las ich bisher nichts. Wäre wohl eine Meldung wert?

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Du kannst doch auch helfen aufzuräumen! Warum nur die Jäger?

Solche Aussagen zeugen davon, welch schwachen Geistes Kind manche Menschen sind…

Staenkerer
29 Tage 12 h

guat gschriebn! voll deiner meinung👍👍!

xXx
xXx
Superredner
29 Tage 7 h

@Isegrim weil die Jäger den Wald als ihren privaten Hobbyraum benutzen, dann sollen sie in solchen Fällen gefälligst auch mit anpacken.
Als 87′ unser Fusballplatz überflutet wurde, hab ich 1 woche urlaub genommen und war von tagesanbruch bis tagesende am wieder her richten…

Boerni
Boerni
Grünschnabel
29 Tage 6 h

ein Jäger der noch Zeit hat um in seiner Freizeit zu arbeiten
bei uns so sellten wie Elefanten

jack
jack
Superredner
28 Tage 19 h

@Isegrim
weil do jäger in jedm fremden wold wild erlegt .nuar soll er a helfn auraumen.

mandela
mandela
Superredner
28 Tage 18 h

und wessen schuld ist es? da ja immer jemanden die schuld für etwas gegeben wird, warte ich nur noch bis die bauern und jäger für das erschlagene wild verantwortlich gemacht werden…

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Genau auf solchen Flächen muss nachher intensiv gejagt werden, damit die ganze Fläche nicht vom Verbiss Schaden zieht! Seid froh, dass wir so ein gutes und nachhaltiges und vor allem streng geregeltes Jagdsystem haben. In Gegenden, wo die Wildsauen ganze Äcker (und damit auch die Ernte) in wenigen Nächten gänzlich vernichten, ist die Bevölkerung froh, wenn intensiv gejagt wird…

Aber wie schon gesagt wurde: Was hat eigelich die Jagd mit dem aktuellen Thema Windwurf zu tun?!

Staenkerer
29 Tage 12 h

wie wars mit einzäunen? kilometerlonge zäune gegn a poor wölfe hots a getrogn, also werd der zaun, a no drinn sein und de hattn no in zeck den goffertourismus von de bamlen fernzuholtn!
a naaaaaa, sell geat jo nit, man konn decht nit den jägern ans bein pinkeln und insre touristn irgendwo außersperrn … tz, tz, sell geat schun grode nit!

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
29 Tage 11 h

@Isegrim

Echt jetzt????
Sie haben keine Ahnung was der Windwurf mit der Jagd zu tun hat?????
Dann schreiben Sie, wenn Sie sich informiert haben.

Staenkerer
29 Tage 5 h

@Bella Bionda i frog mi zu wos es überhaupt no jogd braucht? de poor hundert wölf, de im sommer de tausende von schof grissn hobn wern jetz im winter de hirsch und reh woll derdezimiern …. oder?
(ironisch? wer woas?)

Mikeman
Mikeman
Kinig
29 Tage 17 h

was hat dieser Schwachsinn hier mit der Jagd zu tun ??
Total neben den …..

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
29 Tage 12 h

Mikeman@ So a Theater, wegn dei poor Schwontn !

Johnarch
Johnarch
Grünschnabel
29 Tage 16 h

Bei uns wird ja auch in Schutzgebieten rumgeknallt bis zum geht nicht mehr, sowas gibt es sonst auch nirgends, wieder mal Ausnahme Südtirol, warum wohl??

genau
genau
Universalgelehrter
29 Tage 13 h

Weil dieses Land von Bauern regiert wird!

mandela
mandela
Superredner
28 Tage 18 h

@genau gut so!

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

hirsch mochn in der aufforstung und junge wälder große schadn und wenns zuviele gibt, nocher muß man sie reduzieren.

Staenkerer
29 Tage 12 h

no lig der wold jo und i glab kaum das de jogsaison no aufgforstet werd!
also moch dir no koane sorgn um de jung bamlen!
ob gesehen konn man deckahlgfegten wälder noch der aufforstung jo a mit antiwidtier zäune einzäunen, für de olmen hots de zäune jo a getrogn!
ober na, denn a) kimmt de aufforderung aus rom!und
b) nit drauf los ballern können?
boabes lei obzulehnen und pfui … gell

jack
jack
Superredner
29 Tage 10 h

die jagd keart ougschoffn und lei mehr berufsjäger her.
in jedn dorf sein 40 jäger de ols zomm ballern.
und mit die auto af gamsjagd gien.

typisch
typisch
Universalgelehrter
29 Tage 2 h

aha, merkwürdig wenn sie alles zusambalkern dass sie es noch nicht geschafft haben nach jahren alles auszurotten?

jack
jack
Superredner
28 Tage 19 h

@typisch
weil du nix vostehasch va do jogd.
geh du bäume pflanzn

Mamme
Mamme
Superredner
29 Tage 15 h

Warum die Jagd einschränken,wenn jetzt aufgeforstet wird,dann sollte eher weniger Wild im Wald sein,das die Jungbäume verbeisst

enkedu
enkedu
Kinig
26 Tage 6 h

des verstian dei net, dei do schreibn.

nuisnix
nuisnix
Tratscher
29 Tage 17 h

Vielleicht hot jo der oane oder ondere Baam an Wolf derschlougn?

Krissy
Krissy
Superredner
29 Tage 15 h

Was nutzt es auf der einen Seite die Jagd einzuschränken und auf der anderen den Massentourismus zu fördern?

genau
genau
Universalgelehrter
29 Tage 13 h

Ja die meisten Touristen kommen ja um zu wildern😄😄😄

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
29 Tage 15 h

Die Jagd ist angeblich eh nur dazu da, den Wildbestand zu regeln und zu sichern. Wenn jetzt viel Tiere getötet wurden, gibt es logischerweise keinen Grund, noch mehr zu töten (es sei denn, es gibt nach wie vor zu viele).

madoia
madoia
Tratscher
29 Tage 6 h

selche aufregung gibt jo nit mol Zohln wieviele überhaupt umkemmen sein.Do wert gro so getaun wie wenn af an Hektar Tausende Wildtiere lebm tatn lächerlich gleimol olls

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
28 Tage 14 h

@madoia Richtig. Deshalb sollte man erst mal die Zahlen besorgen, bevor man entscheidet. Für ein “Nein” ist es noch zu früh, genauso sehr wie für ein “Ja”.

Mikeman
Mikeman
Kinig
29 Tage 11 h

@ Isegrim
Mein guter Kerl ,mit dieser Plodererei in der Öffentlichkeit würd ich sparsammer umgehen denn man weiss was auch hinter den Kulissen so abgeht , nicht glauben die Leute sind alle doof !!
Nachdem Staat Katastrofen Hilfe zusagt wird normal die Jagd sowieso geschlossen aber im …..heiligen Land ist das natuürlich anders gelle !!

Isegrim
Isegrim
Grünschnabel
21 Tage 12 h

Naja Mikey, Plodererei hin oder her. Mit der neunmalkluger Bild-Bildung, realitätsfremden und realitätsverweigernden Einstellung kann man natürlich auch Stimmung machen. 🙂 Kein Thema wird Ausgelassen, wenn es darum geht die Jagd schlecht zu reden… Wer sich auf Seiten spendensammelnder Petitionsseiten informiert, gibt diese auch als Wahrheit wieder… 

FAKT ist, dass diejenigen, die hier von Natur und Wald schwärmen, noch nie richtigen naturbelassenen Waldboden gefühlt haben.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

Der Aufschrei der Jäger(innen) war im ganzen Land zu hören 🙃

Mikeman
Mikeman
Kinig
29 Tage 12 h

@ knoflheiner
Genau ,so haben übliche kompetente Sesselkleber bereits vor mehr als 20 Jahren den Bauern verboten das Vieh auf die Weide in den Wald zu lassen, nur früher waren zehn mal die besseren Wälder als heute.Die größten Schäden aller Art haben wir unzählig hochgelobten Nixperten zu verdanken ,hier wieder ein bestes Beispiel. 

typisch
typisch
Universalgelehrter
29 Tage 2 h

aha aha, früher gab es sicher auch schon so heftige windstöße? da kann doch nur salvini, trump oder putin schuld sein

joe02
joe02
Tratscher
29 Tage 9 h

Do werd die svp parteiinnere Konflikte lösn miassn

Trixie
Trixie
Grünschnabel
29 Tage 14 h

Itz werds schun awin üborumpelt.. Itz bevor do Winto kimp kenn die Tiere a uanmol a Schutz suchen.. Itz amol olls noch do Reihe.. Die aufräimungsarbeitn.. Neue Bäume setzn.. Dönn iboloss I di jäga.. Sig I aso.. Und wenni folsch gedenkt Hon donn sog des Mos.. Danke😊

falschauer
falschauer
Superredner
27 Tage 11 h

die fortbwegungsmöglichkeiten zwischen den baumleichen ist für die wildtiere auf der flucht sehr kraftaufwendig und die verletzungsgefahr ist sehr groß….da jäger auch heger sind bzw sein sollten werden sie sicher verantwortungsbewusst handeln und die richtigen schritten tun um das wild nicht all zu sehr zu stressen…im winter ist aus denselben gründen ja auch schonzeit

Renee
Renee
Neuling
12 Tage 9 h

Die Jagd sollte eingestellt werden. Die armen Tiere haben gerade eine Katastrophe überlebt.

tschonwehn
tschonwehn
Grünschnabel
7 Tage 13 h

“Zerstörte Wälder-sollte die Jagd eingeschränkt werden?”

Das nicht, im Gegenteil: Die sollte eröffnet werden und zwar auf diejenigen, die die Verursacher sind.

wpDiscuz