Melody Chen geht ihren eigenen Weg

Als Stuntfrau verarbeitet sie ihre Vergewaltigung – VIDEO

Samstag, 07. Juli 2018 | 08:07 Uhr

Hong Kong – Melody Chen wurde als Kind vergewaltigt. Weil sexuelle Gewalt nach wie vor tabuisiert wird, erfuhr sie von ihrer Familie nur wenig Unterstützung. Deshalb musste die Taiwanesin einen eigenen Weg finden, um die traumatische Erfahrung zu verarbeiten.

Noch immer ist es sehr schwierig für sie, über ihr Kindheitstrauma zu sprechen. Trotzdem findet sie den Mut, den sie nicht zuletzt durch ihren Beruf findet.

Mittlerweile lebt Melody Chen in Hong Kong und arbeitet als Stunt-Schauspielerin. Sie muss ins Wasser springen, Treppen hinunter rollen und von Autos oder Gebäuden springen.

Die Herausforderung hilft ihr, auch mit dem seelischen Schmerz fertig zu werden.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz