Überraschendes Umfrageergebnis

Brennpunkt Impfpflicht

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 16:21 Uhr

Bozen – Eltern stehen irgendwann vor der Entscheidung, ob sie ihre Kinder impfen lassen sollen, oder nicht.

Das Thema ist heiß umkämpft und brandaktuell, auch weil die Regierung in Rom gerade dabei ist, die Impfpflicht auszuweiten.

Bei der entsprechenden Umfrage auf Südtirol News haben sich knapp 4.500 Personen beteiligt und es hat sich eine überraschende, wenn auch klare Meinung herausgebildet. 60 Prozent finden die Impfpflicht gut. 40 Prozent sind der Ansicht, dass dieser Eingriff von oben zu weit geht.

Anhand der Kommentare – es sind rund 250 eingegangen – lässt sich feststellen, dass Gegner und Befürworter des Impfens unversöhnlich gegenüberstehen.

Die Leser argumentieren mit harten Bandagen, Fakten und versuchen Überzeugungsarbeit zu leisten.

So meint ‚Lady E.’: „Des isch die größte Frechheit wos es überhaupt gibt,bin froah daß meine Kinder groaß sein,tat mi quer stelln ,des isch vorsätzliche Körperverletzung!!! So viele Impfungen….so viel Gift,orme Kinder,wos war denn dabei wenn sie de Kinderkronkheitn kriagn tatn,stirb kuaner doron.“

Als Reaktion darauf kam ein Kommentar von ‚Leitwolf’ herein: „Meine Nichte hat als Baby Keuchhusten bekommen, ihre Mutter hat gesagt das war das Schlimmste was sie erlebt hat. Ein Bekannter hat Hepatitis B bekommen und wäre fast drauf gegangen. Ich glaubees gibt noch viele Beispiele. In Amerika (Nord und Süd) sind die Masern Dank Impfpflicht ausgerottet.“

Auch ‚Anja’ spricht sich klar für die Impfpflicht aus: „impfpflicht ist das beste was der italienische gesetzgeber seit langem geschafft hat! hut ab und weiter so  weltweit sterben jeden tag 400 kinder zum beispiel an den masern, aber sogar bei uns glauben einige immer noch, dass masern eine einfache und harmlose kinderkrankheit sei… zum glück machen wir fortschritte und hoffentlich können wir in wenigen jahren sagen dass auch bei uns masern und co. ausgerottet sind“

Für ‘Staatsfeind’ geht der Eingriff zu weit: “Sogar China hat eine bessere Lösung. Es gibt keine Impfpflicht. Dafür gibt es Kindergärten und Schulen, die selbst entscheiden können ob sie ungeimpfte Kinder aufnehmen oder nicht. Die Staatshörigkeit der Menschen ist einfach erschreckend. Aus diesem Grund wächst die Staatsmacht zunehmen, während die Freiheit auf der Strecke bleibt. Glaubt Ihr etwa der Staat kann mit Gesetzen aus schlechten Eltern gute Eltern machen?”

Von: luk

Mehr zu diesem Thema
Umfrage
Impfpflicht: Gut oder schlecht?
23. Mai 2017 | 17:59
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz