Die grausame Szene spielte sich vor Touristenfamilien mit Kindern ab

Brutale Szenen in chinesischem Zoo: Lebender Esel an Tiger verfüttert

Sonntag, 11. Juni 2017 | 07:55 Uhr

Yancheng – Ein chinesischer Zoo hat jetzt mit heftiger Kritik zu kämpfen. Im Zoo wurde nämlich ein lebender Esel einer Gruppe Tiger vorgeworfen, während mehrere Familien mit Kindern zusahen.

Laut Augenzeugenberichten fuhr ein Transporter zum Gehege der Tiger im Zoo von Yangcheng. Männer stießen einen panischen Esel vom Transporter in das Tiger-Gehege. Die Tiger gingen ihrem natürlichen Jagdinstinkt nach und griffen den Esel sofort an. Vor den Augen von fassungslosen Touristen zerfleischten sie das Tier. Angeblich dauerte es fast eine Stunde, bis der Esel tot war.

Jetzt wird der Zoo wegen dieser blutigen Szene kritisiert. Der Zoo verteidigt sich aber: Die Zooleitung gab an, dass die Männer, die den Esel ins Tieger-Gehege warfen, keine Zoo-Angestellten waren. Für die grausame Lebend-Fütterung war eigentlich ein Teilhaber des Zoos verantwortlich.

Dieser war wütend, weil der Zoo einen Schulden-Prozess verloren hatte und sein Kapital eingefroren worden war. Deshalb ist er an diesem Tag mit einem Transporter und ein paar Leuten in den Zoo gefahren und hat Tiere eingesammelt und auf den Transporter geladen. Angeblich wollte er sie später verkaufen, um doch noch Gewinn aus dem bankrotten Tierpark zu schlagen. Zoo-Angestellte hinderten ihn aber daran. Daraufhin fuhr der wütende Mann mit seinen Spießgesellen zum Tiger-Gehege und warf eines der Tiere, den Esel, über die Umzäunung.

Die Leitung des Zoos behauptet, den Teilhaber inzwischen beruhigt zu haben und die Sache genauer untersuchen zu wollen. Die lokale Polizei hat noch keine Verhaftungen angekündigt.

Von: pf

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Brutale Szenen in chinesischem Zoo: Lebender Esel an Tiger verfüttert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
typisch
typisch
Grünschnabel
11 Tage 7 h

ach ihr tierschützer. gefressen und gefressen werden, so ist die natur sagt ihr doch selbst? oder glaubt ihr dass wölfe und bären bei uns hier veganer sind? an besten wär wenn ihr selbst mal erleben würdet wie wölfe gleich mehrere schafe reißen um deren tierliebe zu stärken

Innsbrucker
Innsbrucker
Neuling
11 Tage 3 h

Fressen und gefressen werden, mah da gibts aber zu vergleichen, in freier Wildbahn hot das Tier womöglich eine Überlebenschanz, der Esel hat sie a, vielleicht wenn er Flügl gehabt hätte,
jedenfalls des isch brutal 😡

barbastella
barbastella
Grünschnabel
11 Tage 1 h

@ach typisch…was für ein dummer kommentar…töten in freier wildbahn ist die NATUR…dort wird gekämpft und der Stärkere gewinnt. das ist FAIR…aber in diesem Fall ist der Esel wehrlos, kann sich nicht verteidigen und die Raubtiere müssen nicht ums Futter kämpfen.

Neumi
Neumi
Superredner
11 Tage 5 Min

Das ist eher selten mitzuerleben. Wenn man sehen will, wie Hunde das machen, dann hat man mehr Chancen.

So oder so, das Ganze ging ja nicht vom Zoo aus, sondern von einem wütenden Teilhaber.

Die Tiger sollten aber mehr beschäftigt werden. Dass sie angeblich eine knappe Stunde zum Erlegen gebraucht haben, zeigt den völligen Mangel an Jagderfahrung. Eigentlich hätte das Tier nach spätestens einer Minute (inklusive Jagd) tot sein sollen.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Grünschnabel
10 Tage 22 h

@barbastella und neumi es ist klar, der Fall mit dem Esel war nicht in Ordnung. Zu den Raubtieren bei uns ist zu sagen, dass diese noch viel brutaler sind, weil Bären zB. ihre Beute gar nicht töten, sonden sie auf den Rücken werfen, so festhalten und beginnen an ihnen zu fressen. Danach leben sie noch einige Tage bevor sie, wenn sie auf der Alm nicht gefunden werden, elendig verecken. Eine Flucht von Nutztieren vor Raubtieren in der freien Natur ist Quatsch! Das Auszeunen von Raubtieren in den meisten Fällen unmöglich!

typisch
typisch
Grünschnabel
10 Tage 21 h

@barbastella
wie ein esel einer raubkatze entkomme würde bzw noch kämpfen. Was für kindermärchen ließt du sonst so an büchern?

barbastella
barbastella
Grünschnabel
10 Tage 20 h

@Landschaftspfleger
da ich ein sehr wissbegieriger Mensch bin,könntest du mit vielleicht einen link schicken, der deine Aussage bestätigt und dieses Verhalten genauer erklärt?

barbastella
barbastella
Grünschnabel
10 Tage 19 h

@typisch
nicht einsichtig sein?

Innsbrucker
Innsbrucker
Neuling
10 Tage 18 h

@Neumi und in 1 Stunde hat der Zoodirektor nicht erlassen können den Esel durch erschiessen das leiden zu ersparen, dies ist denen ja alles gleich, die sind halt alle kalte Tippen

Neumi
Neumi
Superredner
10 Tage 7 h

@Innsbrucker … oder einfach nur inkompetent.

Evi
Evi
Grünschnabel
10 Tage 3 h

@Neumi oder schlicht herzlos!

wottel
wottel
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Na Wahnsinn kronke Leit gibs😱nit gonz 100 in Kopf obn.de Leit hossi am meischtn de mit die Viechr sou umgian😡😡mit denn sollnse sgleiche tian

Wally
Wally
Grünschnabel
10 Tage 7 h

wottel bin deiner meinung. de kearatn a in die tiger vorgeworfn!!!

patriot
patriot
Tratscher
11 Tage 6 h

und wo isch es problem hätten sie in esel als frühlingsrolle servieren sollen 😆

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Brutal ….net grod appetitlich

Armer Esel, Kinder ecc. 😓

krakatau
krakatau
Superredner
11 Tage 5 h

Das brutalste Tier ist immer noch der Mensch

berthu
berthu
Tratscher
9 Tage 19 h

genau: muß man aufzählen, von was sich der Mensch hauptsächlich ernährte und ernährt? sind die Schlachtungen alle soo viel tierfreundlicher, ach was zuerst mal die Tierhaltung. Und Mäuse, würmer und andere gezüchtete Futtertiere werden en masse lebendig verfüttert. Alltag!

kaisernero
kaisernero
Neuling
11 Tage 4 h

Hemm terfts tierdokus obr a koane schaugn……..schun bemerkt selm sigt ma solche sochn öfters…

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

…in der Natur geht’s ah so zua…

So ist das
So ist das
Tratscher
11 Tage 7 h

Man ist sprachlos. Chins eben.

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
11 Tage 6 h

Wut steigt in mir auf wenn ich so was höre…

sepp2
sepp2
Tratscher
11 Tage 3 h

verstehe die Aufregung nicht, passiert in der Natur doch einige tausend mal am Tag

wuestenblume
wuestenblume
Superredner
11 Tage 37 Min

…aber ohne Zuschauer…

guenne
guenne
Grünschnabel
11 Tage 4 h

In der freien Natur wartet der Tiger auch nicht bis der Esel eines natürlichen Todes gestorben ist.

OrB
OrB
Superredner
11 Tage 1 h

Das ist die Natur, wie geht es wohl in freier Wildbahn zu?

Neumi
Neumi
Superredner
11 Tage 4 Min

deutlich schneller.

barbastella
barbastella
Grünschnabel
10 Tage 22 h

@OrB…nein, das ist nicht die Natur…in der Natur muss jedes Tier sich sein Futter hart erkämpfen…hier wurde der Esel auf dem silbernenTablett serviert…von Mensche…

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
11 Tage 2 h

So sind Chinesen sie essen: Katzen, Hunde, schlangen, ….lieben gemahlenes Nashornpulver, Hoden vom Tiger, Quallen, Schildkrötensuppe, Haie, Fledermäuse, usw….Mitleid mit Tieren = fehl am Platz…..leiderer!!!!!!!

Missx
Missx
Superredner
10 Tage 21 h

Du bist ja Metzgerin.
Warum wird der Hund verhätschelt und das Schwein geschlachtet. In anderen Ländern ist es halt umgekehrt.

Horizont
Horizont
Neuling
11 Tage 2 h

das muss nicht sein dass ein Teilhaber des Zoos seine Frust und Wut in der weise ausführt , indem er seine Tiere so grausam opfert. schun gar nicht vor den Augen der Familien und Kinder .

traktor
traktor
Superredner
11 Tage 3 h

so ist die natur!!
kein raubtier zeigt barmherzigkeit

Neumi
Neumi
Superredner
10 Tage 21 h

Die Natur ist so, aber ein Zoo nicht. Zoos sind nicht natürlich.

Marta
Marta
Superredner
11 Tage 2 h

im alten Rom waren es Menschen,statt einem Esel !!

Gredner
Gredner
Tratscher
11 Tage 4 h

So schaut die Wirklichkeit aus: https://youtu.be/LU8DDYz68kM (Kampf im Kruger Nationalpark)

a unterlandler
10 Tage 22 h

des isch normal asou in dr natur, wos moants die tiger huckn pan tisch und wortn bis ihmene a Bedienung a Fleisch bring und sie essns nor mit gobl und messer..? des isch schun richtig sou, denn wenn sies ogegwehnt kriagn und nor in dr natur entlossn wearn (folls) schaugn sie nochi….

der Vinschger
der Vinschger
Grünschnabel
10 Tage 23 h

Muss nicht sein vor Kindern auch wenn es natürlich ist

Mutti
Mutti
Grünschnabel
10 Tage 21 h

In freier natur normal .obo des wor in an zoo !!

Kurios
Kurios
Tratscher
10 Tage 9 h

Der Tiger im muss ja artgerecht gehalten werden. Das verlangen ja immer diese bescheuerten Tierschützer. Also bekommt der Tiger wie es sich gehört lebendiges Fleisch, in Haut verpackt, ganz natürlich

Savonarola
Savonarola
Tratscher
10 Tage 21 h

die lokale Polizei hat noch keine Verhaftungen angekündigt…. puahahaahaa das macht sir bei uns auch nicht

wpDiscuz