Welt-CED-Tag am 19. Mai

Das Bozner Rathaus leuchtet lila

Donnerstag, 18. Mai 2017 | 07:59 Uhr

Bozen – Auch die Stadtgemeinde Bozen nimmt am „World-IBD-Day” teil, dem Tag der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, der jedes Jahr am 19. Mai stattfindet. Diesen Freitag, dank der Unterstützung des Kabinettsamtes des Bürgermeisters Renzo Caramaschi, wird die Fassade des Rathauses in lila leuchten, so wie zahlreiche andere Denkmäler und Gebäude in Italien, Europa und der Welt. Diese Initiative will auf diese – weitgehend noch tabuisierten Krankheiten – aufmerksam machen, an der in Südtirol über 1.500 Menschen leiden. In Italien sind 200.000 Personen, fünf Millionen Betroffene gibt es weltweit.

Der kommende Freitag ist der Sensibilisierung der Bevölkerung gegenüber den chronisch entzündlichen Krankheiten gewidmet, wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. In Südtirol liegt die Anzahl der Erkrankten bei 1.488 (aktualisierte amtliche Daten vom 31.12.2016), wovon 614 an Morbus Crohn leiden – davon 339 Männer und 275 Frauen – und 874 an Colitis ulcerosa – 502 Männer und 372 Frauen. Weltweit leiden fünf Millionen Menschen an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, aber diese Krankheiten sind dennoch wenig bekannt in der Öffentlichkeit, vor allem was die Lebensqualität der Patienten betrifft. Die Initiative des Welt-CED-Tages am 19. Mai zielt darauf ab, die Lebensqualität für Patienten mit CED zu verbessern.

Das Ziel dieser Veranstaltung, die durch Zusammenarbeit der Patientenorganisationen von 38 Ländern wie Argentinien, Australien, Brasilien, Kanada, Israel, Japan, Neuseeland, Israel und USA und 28 europäischen Staaten (in der EFCCA vereint) organisiert werden konnte, ist es, ein größeres Bewusstsein über die Probleme und Schwierigkeiten zu bilden, die eine Person mit CED täglich bewältigen muss – vor allem in sozialen Beziehungen.

Über 30 Monumente sollen beleuchtet werden, etwa die Niagara-Fälle, der schiefe Turm von Pisa, die Cristo Rei-Statue in Portugal oder die Burg Castle Cornet in Großbritannien. Eine Auflistung der aktuell geplanten Beleuchtungen in lila gibt es hier.

Der Höhepunkt des Tages stellt die Beleuchtung von Denkmälern und Gebäuden, Symbole der wichtigsten Hauptstädte der Provinzen dar. Auch die Stadtgemeinde Bozen nimmt an dieser Initiative teil und wird am Abend des 19. Mai die Fassade des Bozner Rathauses lila beleuchten.

Die Fotos der beleuchteten Denkmäler und Gebäude werden in nationalen und internationalen Medien veröffentlicht und über Social-Medien mit den hashtags #unitedwestand2017, #worldibdday2017 und #amicionlus verbreitet.

Die Sektionen Südtirol und Trentino des nationalen Vereins AMICI Onlus treffen sich am Rathaus um Interessenten Informationen zu geben über die Erkrankungen selbst, die Treffen der Selbsthilfegruppe und den Tätigkeiten des Vereins für Colitis ulcerosa und Morbus Crohn.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Das Bozner Rathaus leuchtet lila"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Superredner
10 Tage 2 h

Rosarot wäre passender !!

sepp2
sepp2
Grünschnabel
10 Tage 37 Min

und was kostet das? besser wäre es das Geld in einer Krebsstifftung zu spenden

wpDiscuz