Hoffentlich war sie gut versichert

Das tut weh: Frau schrottet Ferrari in nur fünf Minuten

Donnerstag, 05. Juli 2018 | 07:02 Uhr

Wenling – Eine Frau hat in China einen Ferrari, fünf Minuten nachdem sie ihn gemietet hat, zu Schrott gefahren.

Die Dame hatte den Ferrari 458 Italia im Wert von 567.000 Euro in Wenling gemietet. Laut Daily Mail filmte sie diesen Moment auch mit ihrem Smartphone und verkündete ganz stolz: „Das erste Mal, dass ich am Steuer eines Ferrari sitze. Wirklich – ein unglaubliches Gefühl.“

Doch nur kurze Zeit später verflog dieses unglaubliche Gefühl schlagartig. Verkehrskameras zeigen den Moment, in dem die Frau die Kontrolle über den Wagen verliert und die Fahrbahnbegrenzung durchbricht. Dabei wurden ihr wohl die Kraft des Sportwagens und die regennasse Straße zum Verhängnis.

Sie rammt einen weißen BMW, der dadurch in einen Nissan gedrückt wird. Doch den Ferrari hat es auf jeden Fall am schlimmsten erwischt: Die Front ist komplett eingedrückt und die Vorderachse gebrochen. Links ist das Auto bis zur A-Säule ruiniert. Es ist wohl ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Man kann nur hoffen, dass die Lenkerin und der Sportwagen gut versichert waren. Verletzt wurde zum Glück niemand schlimmer.

Von: luk