Sexroboter gehören in Japan bereits zum Alltag

Der “digitale Höhepunkt” als Zukunft des Menschen?

Mittwoch, 14. November 2018 | 07:46 Uhr

Die Sexualität des Menschen ist im Wandel begriffen. Anime-Charaktere als Partner, Virtual-Reality-Porno-Brillen, Sexroboter – das gehört in Japan schon seit Langem zur Realität. Soll das die Zukunft der Menschheit auch hierzulande sein?

Laut dem Futurologen beziehungsweise Zukunftsforscher Ian Pearson werden diese Erfindungen rund um die Sexualität unser Sexleben nicht nur revolutionieren, sondern auch neu definieren. Als der Rest der Singles noch auf Singlepartys tanzte, sagte Pearson bereits das Online-Dating voraus: Es war das Jahr 1991.

Pearson meint, dass wir den besten Sex unseres Lebens zukünftig mit einem Roboter erleben werden. Dieser wird einen direkten Zugang zu unserem Nervensystem haben. Das Nervensystem wird eine Rückmeldung bekommen, wie sehr uns das gefällt, was gerade passiert. Der Sexroboter wird in Folge seine Bewegungen anpassen, bis wir das Maximum unserer Lust erreichen. 2050 sollen vor allem Frauen so nach IT-Sex lechzen, sodass menschliche Partner in den Hintergrund gedrängt werden. So weit ist es im Moment noch nicht.

Was nun schon geht, ist das Programmieren der Persönlichkeit von Sexroboter-Puppen per App. Auf Fragen können die Puppen entsprechend antworten. In Werkstätten in Kalifornien wird stets an neuen Modellen geschraubt. Ziel ist es, die Puppen so menschlich zu machen, wie es nur einmal möglich ist. Es ist noch ein langer Weg, jedoch werden die Sexroboter-Puppen von Jahr zu Jahr authentischer.

Sexroboter-Puppen mit realistischem Aussehen und künstlicher Intelligenz sind groß im Kommen. Sie kosten so viel wie ein Kleinwagen.

Psychologen und Ethiker sind alarmiert: Die Robo-Ethikerin Kathleen Richardson von der De Monfort Uni hat sogar eine Kampagne gegen Roboter-Frauen gestartet. Sie hält Sexroboter für unsere Entwicklung für gefährlich. Eine Folge wird laut Kathleen Richardson sein, dass der Mensch zunehmend seine Empathiefähigkeit verliert.

Martina Mara, Robo-Psychologin von Futurlab meint, die momentan entwickelten Sexroboter-Puppen hätten sehr klischeehafte, weibliche Figuren und seien passiv. Männer könnten mit ihnen machen, was sie wollen. Es finde eine Objektivierung eines simulierten, menschlichen Körpers statt.

Wie stark die Digitalisierung die Menschen verändert, ist auch in Europa bemerkbar. Menschen greifen zunehmend zu Pornos, während das zwischenmenschliche Sexualleben einschläft. In Japan ist das Ganze schon weiter fortgeschritten: Rollenbilder verändern sich. Die Lust wird von vielen Dingen abgelenkt. Rund 70 Prozent der unverheirateten Männer in Japan sind zwischen 18 und 34 Jahre alt. Die Hälfte davon ist Jungfrau. Viel Zeit wird in die Arbeit investiert, für Zwischenmenschliches bleibt kaum Zeit. Ist da die Flucht zum virtuellen Manga-Mädchen nicht irgendwie nachvollziehbar?

Mittlerweile gibt es Sextherapeuten, die Männer, die nur digitalen Sex erleben, von zwischenmenschlichem Sex überzeugen wollen. Echte Menschen, besonders echte Frauen, machen den japanischen Männern Angst. Sie verlieben sich daher unsterblich in digitale Manga-Mädchen.

Ai Aoyama, Sextherapeutin, ist der Ansicht, dass durch die Digitalisierung idealisierte Frauenbilder entstanden seien. Diese Frauen werden als “heilige Mädchen” bezeichnet. Sie sind noch Jungfrau, was in der Realität schwierig zu finden sein kann. In der digitalen Welt können Männer schnell mit so einem Mädchen Sex haben. Diese Mädchen beschweren sich nicht.

Neueren Studien zufolge könnte das geschilderte Szenarium auch unsere Zukunft sein. Auch Europäerinnen und Europäer haben immer weniger Sex. In Deutschland haben 30 Prozent der 18 bis 30-jährigen Singles keinen Sex. Schuld soll unter anderem die Digitalisierung sein. Amerikanerinnen und Amerikaner hatten in den 90-er Jahren neun Mal mehr Sex als heute. Haben Sexroboter daher gerade bei jungen Menschen eine Chance?

Zu bedenken ist, dass Maschinen momentan vorne sind, wenn es darum geht, das Repetitive anzubieten. Sobald es jedoch um Kreativität, echte Gefühle, Kommunikation und Berührungen geht, können Sexroboter-Puppen laut Martina Mara, Robo-Psychologin von Futurlab, nicht mithalten. Irgendwie erschreckend das Ganze, oder?

Hier Beiträge zu Sexrobotern:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "Der “digitale Höhepunkt” als Zukunft des Menschen?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

der Westen ist unzweifelbar und restlos dem Untergang geweiht.
n.b.: weibliche Masturbation ist heutzutage auch schon “digital” und nicht manuell wie die männliche.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Japan und China liegen im Osten.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Neumi

mit Westen meine ich immer die hochtechnologisierte, sog. moderne Gesellschaft

horst
horst
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@Neumi wenn weit genue in westen geash kimsh a umi 😉

Mastermind
Mastermind
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Neumi Würde mal sagen, von den richtigen Deutschen die Geburtenrate, muss irgendwo bei 0.8 liegen und den Rest macht Kleintürkei in Deutschland. Japan hat keine Arbeiter mehr, Folgen sind so, wie es in der Zukunft aussieht, Renteneintritt mit 70 oder 75 und die meisten verdienen so viel, um gerade Leibeigene ihrer Arbeitgeber zu sein, da Wirtschaft in diesem Zustand unmöglich wachsen kann!

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

ha, ha, ha, haaaaaaa………..
Also ich bleib lieber bei der echten Partnerschaft mit richtigen Partnerin in Fleisch und Knochen. Und dabei mit allen Fehlern und Makeln, das gilt auch für mich.
Viele gehen jetzt schon emotional und menschlich zugrunde und jetzt noch Roboter als Partner….gute Nacht.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

neidhassmissgunst
👍👍👍

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

gönns doch Denen Die s wollen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

ja ja,die Chinesen.Hm,Vorteil keine Verhütung notwendig Die Andern werden Alarm schlagen weil bei Denen die Welt droht aus zu sterben.Ich denke das ist völlig unbegründet da Planet Erde bereits aus allen Nähten platzt.

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 4 Tage

Japan!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Sag mal
China ist sowieso überbevölkert. Schadet nicht, wenn da mal keine Kinder gezeugt werden.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Waltraud und Indien,Afrika u.s.w.China hatte ja lange die 1 Kind Politik.Wär mal was für die “Hungerländer”.

Stresser
Stresser
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Kriag der roboter a die regel? Ha ha ..

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Monatliche Software-Updates, während denen nichts geht.

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

nur wenn du darauf stehst

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

@typisch 👍👍

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 5 Tage

Also liebe Weiblein und Männlein  streng euch an, damit diese nicht evolutionär produzierten  Individuen uns den Spass verderben.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

viell.weniger Vergewaltigungen.Habe nichts dagegen.Noch dürfte allerdings der Preis bei den Meisten ein Hindernis Sein.

Anduril61
Anduril61
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Ja da muss ich mal mit meinem Schatz reden, so a vielseitiges Püppchen wär ganz interessant, tagsüber könnt sie ihr im Haushalt zur Hand gehn….nachts mir den steifen Nacken massieren…😇😇😇 und alle sind happy…😀😀😀

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

Jaja…😏…im Idealfall wäre es so, die Realität ist leider aber anders! Die Eifersucht ist nicht digital und dein Schatz wird nicht damit zufrieden sein, dass dich nachts eine andere kuriert. Wetten? 😄

anonymous
anonymous
Superredner
1 Monat 4 Tage

Interessant,der Markt für dieses Spielzeug ist riesig u Männer Puppen werden auch bald erscheinen

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

Männer Puppen??? 😔
Das wird schwierig werden, Frauen sind nicht leicht zufrieden zu stellen. Deswegen gibt es ja jetzt schon viel mehr Sextoys für Frauen, als für Männer.

joe02
joe02
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Die menschheit werd vereinsamen…. Und sich in der Umgebung von onderen Menschen nimma wohl fühlen!! Oh Gott, oh Gott

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

glaubst jetzt Sind nicht viele einsam?Ausserdem ist das Jedem Seine Sache.Und freiwillig.Also wieso dagegen Sein .

joe02
joe02
Tratscher
1 Monat 4 Tage

@Sag mal
Denk lai krot dass dr Kontakt zum onderen Geschlecht sehr schwierig sein werd, wenn in Zukunft foscht jeder so a sexroboter dahoam liegn hot

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Sag mal
Da hast du Recht, es sind jetzt schon viele einsam, aber nicht alle davon wollen es auch sein. Und der Trend zur Vereinsamung ist seit dem Einzug des Handys und der vielen Socialmedia-Möglichkeiten längst schon Tatsache. Soviele virtuelle Freunde, aber keinen einzigen echten, dem man sich anvertrauen kann, mit dem man gemeinsam abhängt, mit dem man “Pferde stehlen” kann. Der dich versteht und noch besser, zu dir steht, wenn’s dir mal nicht gerade super geht. Ein trauriges Beispiel Partschins…

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@joe02
Mah, i denk, für die Männer wird’s nicht so schlimm sein, die Partnerin ist problemlos zu halten und mault und zickt nicht. Für die Frauen wird’s wahrscheinlich schon schwieriger. Einen Roboter kann sie nicht so einfach bezirzen und manipulieren, der bleibt nüchtern und gefühllos. Einen Mann wickelt sie hingegen leicht um die Finger, und dann, wenn sie ihn leid ist, ex und hopp, her mit dem nächsten. Mit einem Roboter ist das hingegen nicht so einfach, der kostet nämlich Geld, das erschwert die Sache um einiges. 😄

joe02
joe02
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@Geri hosch recht!

Septimus
Septimus
Superredner
1 Monat 4 Tage

Die “Futurologen”…😂😂…prognostizieren Robosex so á la RoboCop..und nix “Amore” mehr.Dekadenz im Endstadium…

Trixie
Trixie
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Igitt… Do bleib I beim natürlichen Damen.. Isch viel schöner.. Des glump braucht nix heint zu toge..
🤦‍♂️

nala
nala
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Wow , kann ja heiter werden , wert ollerweil toller , der beste partner gibt dir immer recht , hahaha..

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 4 Tage

keinen Beziehungsstress -und Männer legen oft sowieso keinen Wert auf Konversation.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

@Sag mal
Mah, ich unterhalte mich schon gern mit interessante Personen. Aber sicher kann man das nicht pauschalisieren und alle Leute in dasselbe Klischee stecken, gilt für Männer und Frauen.
Mit dir würde ich gern mal quasseln, aber das habe ich dir schon mal gesagt, oder nicht?

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Geri – muss dir zustimmen, unterhalte mich auch gerne mit interessanten Personen und führe deshalb sehr viele Selbstgespräche 🙂

m69
m69
Kinig
1 Monat 3 Tage

KleinerMann @

😁! 👌

m69
m69
Kinig
1 Monat 3 Tage

Sag mal @

Achtung ⚠
Nicht alle (Männer) in einem Topf werfen, danke! 😎 😁

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

dann werden wir mal den Computer hochfahren und die CPU zu 100% auslasten

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
1 Monat 4 Tage

😂😂😂

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
1 Monat 4 Tage

…. und saftig ibertaktn? 😆😆😆

widder52
widder52
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

heutzutage gieht ols automatisch lai is unkeusche wiert nou getriebm

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Überhaupt: Ich will nur eine Partnerin die biologisch abbaubar ist — der Umwelt zuliebe,    ha,ha,ha,,,,

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 4 Tage

I frage mich, ob in Zukunft mehr cyborgs zunimmt? Aufgrund der Umweltverschmutzung, werden bei natürlichen Körper nicht alles mithalten, wenn es so weitergeht.

joe02
joe02
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Wos passiert wenn de an virus kriag?

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 4 Tage

Impfen! Notfalls mit Zwang! 😄

hoglsturm
hoglsturm
Tratscher
1 Monat 4 Tage

iz hearts au bol die menschheit muss mit an robota vegln sem isch gscheida die welt geht unto.bescheuerta gehts nimma

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

ich kann mir beim besten Willen Federica nicht als Puppe vorstellen.

wpDiscuz