Was es damit auf sich hat

Forellenregen in Utah

Samstag, 22. September 2018 | 08:05 Uhr

In Utah hat ein Umzug der besonderen Art stattgefunden: In den Uinta Mountains im US-Bundesstaat Utah werden kleine Forellen per Flugzeug in ihr neues Zuhause geworfen. Was auf den ersten Blick wie Tierquälerei aussieht, ist eigentlich Tierschutz.

Die Naturschützer der Utah Division of Wildlife Resources stocken auf diese Weise den Forellen-Bestand in den Bergseen auf. Die Seen seien auf herkömmliche Weise nur schwer zu erreichen. Der Lufttransport habe hingegen Vorteile. Für Fische sei dieser Transport stressfreier, beim Landtransport sei die Überlebenschance außerdem geringer. Hier liege sie bei 95 Prozent.

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz